Die ersten Fotos vom neuen Aston Martin DBS

, 04.05.2006

Der neue Aston Martin DBS wird ein straßenzugelassener Rennwagen. Er stellt eine Mischung zwischen dem eleganten DB9 und dem Aston Martin-Rennwagen DBR9 dar. Sein Debüt gibt der Aston Martin DBS allerdings erst im November 2006 beim Start des neuen Films „Casino Royale“ als Dienstwagen von James Bond, dem legendären britischen Geheimagenten mit der Nummer 007.


Während sich Aston Martin bezüglich der Spezifikationen noch in Schweigen hüllt, haben wir bereits die ersten Fotos. Keine Frage, der neue DBS wirkt elegant, aber die modifizierte Front mit größeren Lufteinlässen, zusätzlichen Luftkanälen zur Kühlung der Bremsen als auch optimierte Seitenschweller deuten bereits darauf hin, dass der Aston Martin DBS ein wahres Kraftpaket mit hoher Leistung sein dürfte. Weitere Luftöffnungen in der Motorhaube unterstreichen die Optik eines „lieben“ Raubtieres, das zum Sprung ansetzen möchte.


Der DBS besitzt seinen eigenen Charakter und soll den normalen DB9 geradezu explosiv toppen, der bereits jetzt aus einem 6 Liter großen V12-Motor satte 455 PS schöpft und eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h erreicht. Bei der Rennversion DBR9 sind es übrigens rund 600 PS.



{ad}

6 Kommentare > Kommentar schreiben

23.06.2007

Dieser Unfall treibt mir jedes Mal die Tränen in die Augen. Armer Aston. Dieser Film ist sowieso sehr Autofeindlich. Soweit ich weiß wurde in den DB5 extra ein Automatikgetrieben eingebaut, nur weil der ach so tolle Herr Craig nicht mit Schaltung fahren kann. Und dann auch noch dieser Unfall mit dem DBS. Und das obwohl ihr dieses Auto sogar noch das Leben gerettet hatte. Aber da habt ihr schon recht. Gute Werbung für den Aston ist es nicht. Es soll ja Leute geben die an das glauben, was ihnen in Filmen gezeigt wird. Und in Casino Royale würde das dann für den DBS heißen: - schlechte Straßenlage - miese Scheinwerfer - nicht funktionierendes ESP aber eine gute Sicherheitsaustattung. Wird aber wohl auf die Verkaufszahlen keine Auswikungen haben. Ich glaube der Kundenkreis ist intelligend genug um den Fake in diesem Film zu bemerken. So un dnu is Schluss ich schreib wieder zu viel.

04.12.2006

Nein, hab ihn noch nicht gesehen, aber um die ganzen Vorschauen, Trailer und Making-Ofs kommt ja keiner rum. Hab es nicht immer geschafft, schnell genug umzuschalten, deswegen ist mir der "Unfall" auch schon bekannt.

04.12.2006

Ach echt? ;) Hast du den Film schon gesehen? Mich wundert das nur, da der Auftritt des DBR9 in dem Film auch für Promotion genutzt wird. Und wie gesagt könnte das bei den Möglichen Kunden zu dem Denken führen, dass der Aston keine gute Strßenlage hat! Noch zur Promotion oder besser Schleichwerbung. Der Ganze Film ist davon durchzogen das ist echt krass. Vor allem [B]Sony[/B]. Handys alle bis auf ein altes Nokia von [B]Sony[/B] Ericsson, PC Bildschirme alle [B]Sony[/B], der Laptop von Bond [B]Sony[/B] Vario und eine Digicam... ...oh Wunder auch [B]Sony[/B]

03.12.2006

Ich würd mal sagen "der wurde umgekippt". ;)

03.12.2006

@ Christian: kleiner Tipfehler -Fulm;) Ansonsten der meiner meinung best aussehendste Aston Martin aller zeiten. Nur diese weißen Heckleuchten im Film Passen gar nicht! Überhaupt kommt das Auto im Film viel zu kurz! Gerade mal ein par kurze Szenen und keine Car-Specials wie man sie sonst von James Bond kennt und dan wird das Auto auch noch auf übelste weise geschrottet:mad:. Wobei man sagen muss: Das der Aston bei so einem Ausweichmanöver schon umkipt und sich weis ich wie oft überschlägt, zuegt nicht gerade von einer guten Sraßenlage.

03.12.2006

Das neue Modell aus dem "James Bond"-Fulm soll DBS9 heißen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin DB9 erhält sportliche Extra-Würze

Aston Martin DB9 erhält sportliche Extra-Würze

Wem der 300 km/h schnelle Aston Martin DB9 noch nicht dynamisch genug ist, dem helfen die Briten ab Juli mit einem „Sports Pack“ nach, damit der Fahrer des 455 PS starken Sportwagens ein noch stärkeres …

Aston Martin Rapide kommt bereits 2007

Aston Martin Rapide kommt bereits 2007

Das viertürige Sportcoupé „Rapide“ von Aston Martin feierte erst kürzlich auf der Detroit Motor Show im Januar 2006 seine Weltpremiere. Jetzt planen die Briten, das viertürige Coupé, das vier Passagieren …

Loder1899 entwickelt Edel-Tuning für Aston Martin

Loder1899 entwickelt Edel-Tuning für Aston Martin

Tuner Loder1899 entwickelt derzeit edle Fahrzeugkomponenten für alle aktuellen Modelle von Aston Martin. In Vorbereitung befinden sich mehrere Rad-/Reifenkombinationen, Edelstahlsportauspuffanlagen und …

James Bond fährt den neuen Aston Martin DBS

James Bond fährt den neuen Aston Martin DBS

Aston Martin DBS heißt das neue Modell der britischen Edelmarke, das als Dienstwagen von James Bond, dem legendären britischen Geheimagenten mit der Nummer 007, in dem Film „Casino Royale“ sein Debüt feiern …

Aston Martin Rapide: Agiles, viertüriges Coupé

Aston Martin Rapide: Agiles, viertüriges Coupé

Aston Martin wird mit dem Rapide auf der Detroit Motor Show (14.01.2006 - 22.01.2006) einen viertürigen Konzeptwagen enthüllen. Dabei handelt es sich um ein High-Performance-Coupé, das vier Passagieren …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo