Dodge Avenger Stormtrooper: Die weiße Sturmtruppe

, 31.10.2007

Dodge präsentiert mit dem Avenger Stormtrooper als Studie die veredelte Version der amerikanischen Limousine, die eine berauschende Leistung sowie ungezügelten Luxus und Stil vereinen soll. Bei den technischen Charakterzügen ließen sich die Macher auch ein wenig von „Star Wars“-Kostümen inspirieren.


Der perlmuttweiße Avenger Stormtrooper ist unmissverständlich ein Dodge mit kraftvollen, muskulösen Styling-Elementen und dem markanten Fadenkreuz-Grill mit dem mittig eingeprägten Widderkopf. Halogen-Doppelscheinwerfer sorgen derweil für die Ausleuchtung der Straße. Die modifizierte Frontschürze, verbreiterte Radkästen und neu gezeichnete Seitenschweller unterstreichen den athletischen Auftritt. Das Heck zieren derweil eine geänderte Schürze mit zwei integrierten, flachen Auspuffendrohren sowie ein Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel.


Für den Vortrieb sorgt ein elektronisch optimierter V6-Motor mit 4,0 Litern Hubraum, der wie ein Hammerschlag seine Power auf die Straße bringen soll. Das Tuning bestimmt der fahrer selbst über einen Computer im Auto. Im Dodge Nitro mobilisiert das Triebwerk zumindest serienmäßig 255 PS und 372 Nm Drehmoment. Für die Kraftübertragung des allradangetriebenen Avenger Stormtrooper zeichnet eine 6-Gang-Automatik verantwortlich. Alternativ lassen sich auch über Schaltwippen am Lenkrad die Gänge wechseln.

 

Den Kontakt zum Asphalt stellen weiße 20-Zoll-Felgen mit Reifen im Format 245/35 her. In den Rädern verbirgt sich eine Sportsbremsanlage mit 6-Kolben-Zangen vorne und 4 Kolben hinten. Ein KW-Gewindefahrwerk legt die „weiße Sturmtruppe“ tiefer und ermöglicht das Einstellen der Zugstufendämpfung, um den Fahreindruck seien persönlichen Bedürfnissen anzupassen.


Hinter den blau getönten Scheiben setzt Dodge das Thema des Avenger Stormtrooper fort. Das Interieur besticht optisch durch schwarze Alcantara-Bezüge, welche die Macher mit weißen Applikationen an Armaturenträger, Mittelkonsole, Lenkrad und Türeinlagen akzentuierten. Den sicheren Halt für ale vier Passagiere ermöglichen die weißen Sportsitze aus dem Dodge SRT8, die durch rote Nähte und einen Streifen in der gleichen Farbe bestechen.

Auch in technischer Hinsicht bietet der Dodge Avenger Stormtrooper einiges. Über zwei Computer mit 1,8 Gigaherz großen Prozessoren und je 2 Gigs Arbeitsspeicher ist der Fahrer der Befehlshaber seiner Truppe. So kann man nicht nur die Motorsteuerung und damit das Tuning kontrollieren, sondern auch mit anderen Dodge-Inhabern und Technikern chatten und sogar neue Tuning-Komponenten bei Mopar ordern, dem offiziellen Teilelieferanten der Chrysler-Gruppe für Tuning und Rennsport. Mopar steht für „Motorteile“; das englische Kunstwort entstand aus „MOtor“ und „PARts“.

Wem das noch nicht reicht, der wird sich über viel Entertainment freuen, wie z. B. eine starke Soundanlage, Internet-Zugang, Computerspiele, viel Musik und Videos.
{ad}

4 Kommentare > Kommentar schreiben

31.10.2007

Hmm, so im Detail seh ich da einige Sachen die mir nicht so toll gefallen, aber im Ganzen sieht das schon ganz stimmig aus. Motorleistung ist auch nett. 4 Liter Hubraum bei einem 6-Zylinder...komische Wahl. noch nie gehört. Würd ich auch gern mal hören...den Sound. ;) [QUOTE]Das Tuning bestimmt der fahrer selbst über einen Computer im Auto.[/QUOTE] Wie ist das den zu verstehen? Turbolader ist nicht vorhanden. Also Ladedruck lässt sich nicht regeln. Elektronisch optimiert......hmm, kann man dann die Motorelektronik einfach mal während der Fahrt umstellen??

31.10.2007

So kündigte es Dodge an, dass der Fahrer das elektronische Tuning bestimmt und sich beispielsweise bestimmte Parameterüber das Computernetz heunterladen kann.

31.10.2007

Innen find ich ihn ok ,aber von aussen sieht er irgendwie sehr nach Plastik aus.Vielleicht liegt es an der grausamen Farbe . Das müßte man sehen wenn er anders lackiert wäre. Ansonsten sieht er schon Kräftig und wie ein typischer Amy aus.

02.11.2007

Der erste Avenger, der mir richtig gut gefällt. Hat sehr viel von einem kleinen Charger SRT8. Bitte genauso in Serie bauen und in Deutschland verkaufen. Und falls unbedingt was geändert werden soll, dann bitte nur am Heck. Da könnte man zur Not noch ein bisschen was tuen. Das Innendesign ist auch nicht schlecht. Mir gefällt die Farbkombination sehr gut. OT: Täusch ich mich, oder sind die Bilder am PC gemacht worden? Sieht für mich stark danach aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Dodge-News
Dodge Journey: Einer für jede Reise

Dodge Journey: Einer für jede Reise

Dodge präsentiert mit dem neuen Journey ein Modell, das die praktischen Eigenschaften eines Minivans mit den Fähigkeiten eines SUV und der Effizienz eines Personenwagens zu einem bullig verpackten Crossover …

Startech Starster: Dodge Avenger als modernes Muscle Car

Startech Starster: Dodge Avenger als modernes Muscle Car

Mit dem Starster möchte Startech auf Basis des neuen Dodge Avenger den anspruchsvollen Spagat zwischen klassischem Old School und modernem Design schaffen. Die Limousine lackierten die Macher in einer …

Dodge Nitro: Ein rauer Typ dynamisch in Szene gesetzt

Dodge Nitro: Ein rauer Typ dynamisch in Szene gesetzt

Der Dodge Nitro stellt einen rauen Typen mit Ecken und Kanten dar - genau richtig, um sich im Großstadtdschungel in Szene zu setzen. Der SUV der Marke mit dem Widderkopf hat jedoch weitaus mehr auf dem …

Königseder Dodge Caliber: Jetzt zeigt er seine Muskeln

Königseder Dodge Caliber: Jetzt zeigt er seine Muskeln

Durch Leidenschaft lebt der Mensch, durch Vernunft existiert er bloß. Unter diesem Motto nahm sich Königseder den Dodge Caliber vor und führte die charakteristische Linienführung des Amerikaners in einem …

Dodge Fantasticar: Für Superhelden gebaut

Dodge Fantasticar: Für Superhelden gebaut

Mit „Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer” steht eine weitere Verfilmung der Comic-Reihe an, die ab dem 15.06.2007 in den Kinos zu sehen ist. Die Fantastischen Vier (im Original „Fantastic Four“) …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo