Dodge Charger 2011: Neuer Schwung mit mehr Aggressivität

, 03.11.2010

Dodge bringt seinen Charger mit frischem Schwung ins Modelljahr 2011. Der Neue wird ab Ende 2010 bei den US-amerikanischen Dealern stehen. Neben schwungvolleren und aggressiveren äußeren Linien gehören zu den Modellneuheiten 2011 verschiedene Ausstattungsdetails. Darunter: Keyless Go, elektronische Stabilitätskontrolle und neue Optionen in der Aufpreisliste. Vom äußeren Erscheinungsbild her haben die Neuerungen dem Charger gut getan, er tritt spürbar gefälliger und dennoch - passend zum traditionellen Anspruch - aggressiver in Erscheinung.


Technisch basiert der neue Charger weitestgehend auf der bisherigen Plattform. Dabei fällt die Federung straffer aus als noch beim 2010er Modell. Unter der Haube wird der neue 3.6-Liter-V6 sitzen, der gut 300 PS leisten dürfte. Beim Charger R/T wird der 5.7-Liter-Hemi-V8 mindestens die bisherige Leistung von 373 PS und 535 Nm Drehmoment entwickeln. Das R/T-Modell gibt es außerdem weiterhin auf Wunsch mit Allradantrieb.

Einen Charger SRT8 bestätigte Dodge für das Modelljahr 2011 noch nicht. Fans hoffen jedoch stark auf eine SRT8-Version und wünschen sich gleich Minimum 500 Pferde unter der neuen Alu-Haube. Zu den neuen Optionen, die sich für den Charger ab 2011 ordern lassen, gehören ein adaptiver Tempomat mit integriertem Frontkollisions-Warner, eine Toter-Winkel-Kontrolle und eine Rückfahrkamera.


Weniger an technischen Details, sondern gleichauf den ersten Blick erkennt man den neuen Jahrgang am markanten größeren Frontgrill und dem massiveren als auch tieferliegenden vorderen Lufteinlass. Beides schmiegt sich an eine neue Motorhaube aus Aluminium mit zwei Kanten, die an Charger-Modelle der späten 1960er-Jahre erinnern. Zusammen mit den neuen Scheinwerfern ergibt sich eine angriffslustigere Frontpartie als bisher - ähnlich einem gereizten Stier, der gerade zur Attacke auf den herumtänzelnden Torero ansetzt.

 

Eine seitliche Kante erinnert ebenfalls an den Dodge Charger der 1960er-Jahre. Eine flachere Windschutzscheibe und eine zierlichere A-Säule fallen ebenso auf wie eine deutlich niedrigere Gürtellinie, die für bessere Sicht zur Seite sorgt. Die Radhäuser führt Dodge enger aus als bisher, besonders wenn man sie mit den optional erhältlichen 19-Zöllern ausfüllt.


Die beinahe nostalgisch anmutenden Rücklichter sind vollgepackt mit modernster Technik; denn sie erstrahlen im Glanz von 164 LEDs. Die Auspuffendrohre wirken jetzt nicht mehr angestückelt, sondern sind voll in die Heckpartie des Charger 2011 integriert.


Vom Innenraum des neuen Modelljahres gibt es noch keine Abbildungen. Allerdings verriet Dodge bereits, dass jetzt geschäumter Kunststoff statt Hartplastik für höhere Qualitätsanmutung sorgen soll. Das Lenkrad wird komplett neu sein und die Käufer können zwischen vier verschiedenen Interieur-Farben auswählen.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

03.11.2010

Das Heck ist jetzt deutlich ansehnlicher geworden! :applaus:

03.11.2010

Genau, nur der Spoiler gefällt mir nicht. Das Rückleuchtenband erinnert mich sehr an den Challenger. Jetzt müsste nur ausnahmsweise mal der Innenraum stimmig aussehen.

03.11.2010

Es geht ums Facelift , und er redet vom Innenraum, den man auf keinem Foto sieht:schäm:

03.11.2010

Ich wünsche mir ja nur, dass der Innenraum ausnahmsweise mal ordentlich aussieht. Und die Wahrscheinlichkeit das sich etwas im Interieur ändert ist ja nicht so klein.

03.11.2010

[QUOTE=VirusM54B30;123963]Es geht ums Facelift , und er redet vom Innenraum, den man auf keinem Foto sieht:schäm:[/QUOTE] Moman schrieb anfangs über das Facelift und gab abschließend eine schlüssige Anmerkung im Konjunktiv, dass hoffentlich auch der Innenraum stimmig aufgewertet wurde. Es gibt zwar noch keine Fotos vom Interieur, aber es kommt im Artikel zur Ansprache, da es aufgewertet wurde. Moman hat den Artikel komplett gelesen! ;) Auch ohne die Erwähnung im Text hätte man in dieser Form auf das Interieur eingehen können. :b2topic:

24.11.2010

Gibt ja jetzt auch Fotos vom Interieur, dass deutlich aufgewertet wurde, aber immer noch amerikanisch wirkt. Die Motoren machen auch was her. 3,6 Liter V6-Benziner 218 kW/296 PS 350 Nm 5,7 Liter 267 kW/375 PS Bin auf den SRT gespannt.

24.11.2010

6 Liter V6? eher 3,6 Liter ;)

24.11.2010

Jop, danke für die Berichtigung.

24.11.2010

Wie wärs mit editieren deines Posts?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Dodge-News
Dodge Challenger SRT8 392 Inaugural Edition: Schrei nach brutaler Power

Dodge Challenger SRT8 392 Inaugural Edition: Schrei …

Der Schrei nach Leistung wird erhöht: Der bislang bekannte Dodge Challenger SRT8 ist bereits ein mächtiges modernes Muscle Car. Die Kunden wünschten sich ein starkes Power-Plus und Dodge verbaut nun …

HPP Dodge Daytona: Die Super-Vögel sind wieder da

HPP Dodge Daytona: Die Super-Vögel sind wieder da

Die Concorde für die Luft wurde unlängst ausrangiert, der Superbird auf den Straßen dagegen lebt. Hintergrund: 1971 war alles vorbei. Noch vor der Ölkrise bremsten die Versicherungen den grenzenlosen …

Dodge Viper SRT10 ACR-X: Das alte Reptil ist giftiger denn je

Dodge Viper SRT10 ACR-X: Das alte Reptil ist …

Die Dodge Viper wird auf ihre alten Tage noch einmal giftiger als jemals zuvor. Mit dem Sondermodell SRT10 ACR-X gibt es die schärfste Schlange der aktuellen Baureihe, die sich im letzten Produktionsjahr …

Mopar '10 Dodge Challenger: Das hausgemachte Muscle Car

Mopar '10 Dodge Challenger: Das hausgemachte Muscle Car

Erstmals in seiner Firmengeschichte bringt Chrysler im August 2010 eine spezielle Mopar-Edition eines seiner Modelle heraus: Den Mopar '10 oder Mopar 2010 Dodge Challenger, der in die Rolle der legendären …

Dodge Viper SRT10 Dealer Exclusive: Händler dürfen Gift versprühen

Dodge Viper SRT10 Dealer Exclusive: Händler dürfen …

Der Ausverkauf einer echten Supersportwagen-Ikone hat in diesem Jahr begonnen: Die Dodge Viper SRT10 mit ihren mächtigen 608 PS befindet sich in ihrem letzten Produktionsjahr. Doch bevor die aggressive …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo