Fahrspaß mit Niveau: Mercedes C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition

, 10.10.2008

Mercedes-Benz startet mit einer völlig neu konzipierten Dieselmotor-Generation. Zur Premiere bietet der Stuttgarter Automobilhersteller den C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition mit dem neuen Vierzylinder-Triebwerk an. Das Triebwerk stellt aus 2,2 Litern Hubraum 204 PS und ein Drehmoment von 500 Nm zur Verfügung. Damit beschleunigt das Premieren-Modell in 7,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beträgt lediglich 5,2 Liter auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß 138 g/km). Der Motor soll eine sinnvolle Alternative zu hubraumstärkeren Sechszylinder-Motoren darstellen.


Basis des neuen C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition ist die C-Klasse Limousine in der Ausstattungslinie „Avantgarde“. Dynamisch wirkt vor allem die Kühlermaske mit ihren drei markanten Lamellen und dem großen, mittig platzierten Mercedes-Stern. Innenraum-Zierteile aus Aluminium - auf Wunsch auch Vogelaugenahorn - und andere wertvolle Details unterstreichen den souveränen Auftritt.


Darüber hinaus schnürten die Macher ein zusätzliches Maßnahmenpaket, um die niedrigen Verbrauchswerte zu erzielen. Dazu zählt unter anderem eine aerodynamische Detailarbeit mit besonders strömungsgünstigen Außenspiegeln, eine glattflächige Abdeckung des Unterbodens, neu entwickelte Reifen, die den Rollwiderstand um 10 Prozent senken, sowie ein effizientes Energiemanagement mit bedarfsgerecht geregelter Servolenkung, welche mit Hilfe eines zusätzlichen Ventils das Fördervolumen der Lenkhelfpumpe abschaltet, wenn sie nicht benötigt wird.

 

Serienmäßig rollt der C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition auf 16-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Dimension 205/55 R16- Ohne Aufpreis stehen überdies 16-Zoll-Leichtmetallräder im sportlichem 7-Speichen-Design (ebenfalls Pneus im Format 205/55) sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design mit Breitreifen der Dimensionen 225/45 R17 vorne und 245/40 R17 hinten zur Wahl.


Mit an Bord befinden sich alle wegweisenden technischen Systeme der C-Klasse, wie zum Beispiel das „Agility Control“-Paket mit situationsgerechter Stoßdämpferregelung sowie das „Pre Safe“-System mit präventiven Schutzmaßnahmen für die Insassen. Zur umfangreichen Serienausstattung gehört ebenfals das Infotainment-Gerät „Audio 20“, das unter anderem eine Tastatur zur Eingabe von Telefonnummern und Radiofrequenzen sowie eine Bluetooth-Schnittstelle bietet. Fußmatten mit dem Schriftzug „Prime Edition“ weisen im Innenraum auf die Sonderstellung des neuen Modells hin.

Das energiebwusste Fahren untersützt eine neue Schaltanzeige im Cockpit, die den Fahrer informiert, wenn man den Gang wechseln sollte, um Kraftstoff zu sparen. Zusätzlich zur Schaltempfehlung zeigt das Kombi-Instrument den genauen Momentanverbrauch an.


Die Auflage des Mercedes-Benz C 250 CDI BlueEfficiency Prime Edition ist auf 5.000 Exemplare begrenzt und kostet 40.638,50 Euro. Das Sondermodell liefert Mercedes-Benz in Obsidianschwarz, Palladiumsilber oder Iridiumsilber. Optional ist das Modell auch mit der Sonderlackierung „Diamantweiß Metallic“ zu haben. Ebenfalls auf Wunsch lässt sich der sportive Auftritt durch das AMG-Sportpaket, das unter anderem markant gestylte Front- und Heckschürzen sowie Seitenschwellerverkleidungen beinhaltet, noch stärker betonen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

10.10.2008

Nun ist Mercedes auch auf dem "Gleis" der Sparmodelle angekommen ... Ich frag mich nur, warum sie den alten 220 CDI aus dem Programm erden und den 250 CDI dafür einführen, als normales Modell:boing:

11.10.2008

Also ich bin ganz ehrlich, ich mag den 220CDI als Motor nicht so wirkilch. Da kann der 250er nur besser sein. Was kan daran falsch sein. Mehr Leistung, hoffentlich eine bessere Motorcharakteristik und wenig(er) Verbrauch.

11.10.2008

Welch ein Name... Am Design hat man ja nicht viel geändert, sieht also wie immer gut aus. Beim Motor sehe ich das Problem weniger beim 220CDI. Der Motor reicht eigentlich für die C-Klasse und läuft auch ganz gut. Das wirkliche Problem ist der 320CDI. Wenn ich mich recht erinnere, hat der 6-Zylinder doch genauso viel PS, wie der 250CDI. Mal sehen, wann Mercedes da dann nachlegt. Apropos, wo steht hier eigentlich, dass der 220 wegfällt?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Kicherer CL 60: Ganz großer Sport im Luxus-Coupé

Kicherer CL 60: Ganz großer Sport im Luxus-Coupé

Die Mercedes-Benz CL-Klasse zählt zu den wohl komfortabelsten, größten Coupés auf dem Markt. Wer sich dann noch für den CL 600 mit V12-Biturbo entscheidet, kann dem Riesen trotz seines opulenten Gewichtes so …

Mercedes SLR McLaren Roadster 722 S: Der neue Hochleistungs-Roadster

Mercedes SLR McLaren Roadster 722 S: Der neue …

Mit dem neuen Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster 722 S folgt nun die offene Hochleistungsversion. Mit 650 PS, einer Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden und 335 km/h Höchstgeschwindigkeit …

Mercedes-Benz S 400 BlueHybrid: CO2-Champion unter Strom gesetzt

Mercedes-Benz S 400 BlueHybrid: CO2-Champion unter …

Mit dem Mercedes-Benz S 400 BlueHybrid bringt die deutsche Premium-Marke im Juni 2009 seinen ersten Hybrid-Pkw auf den Markt. Die Kombination aus dem weiterentwickelten V6-Benzinmotor mit dem kompakten …

Mercedes ConceptFascination: Shooting Brake zeigt neue Formensprache

Mercedes ConceptFascination: Shooting Brake zeigt …

Mercedes-Benz zeigt das neue Showcar „ConceptFascination“, das die Emotionalität eines Coupés mit überraschenden Proportionen interpretiert. Das automobile Unikat feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser …

Kicherer G50 Fine Edition: Der Robuste für das Feine

Kicherer G50 Fine Edition: Der Robuste für das Feine

Die Mercedes-Benz G-Klasse gibt es seit 1979 und stellt seit jeher zwischen allen neumodischen SUV noch immer eine besondere Erscheinung dar. Zudem besitzt die Stilikone Qualitäten im Gelände, die kaum einer …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo