Ferrari F430 Calavera by Novitec und Unique: 707 PS für den Sensenmann

, 19.05.2009

Mit dem Ferrari F430 Calavera bringt Unique Sportcars sein erstes Designkonzept in Zusammenarbeit mit dem renommierten Tuner Novitec Rosso und dem österreichischen Airbrush-Künstler Knud Tiroch in Form eines rassigen, auf nur 11 Exemplare limitierten Sportwagens auf die Straße. Der Begriff “Calavera“ steht im Spanischen für Totenkopf. Mit 707 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 348 km/h käme der Sensemann stilvoll und schnell voran.


Der mächtige Motorumbau und die Karosseriekomponenten des Ferrari F430 Calavera stammen von Novitec Rosso und wurden im Windkanal entwickelt. Den modifizierten Frontspoiler fixieren die Macher an der Unterseite der Serienfrontschürze. Diese Maßnahme verleiht dem Ferrari F430 Calavera eine noch aggressivere Frontansicht und reduziert gleichzeitig den Auftrieb an der Vorderachse bei hohen Geschwindigkeiten.

Die Seitenpartien des Mittelmotorsportwagens werten die Macher mit neuen Schwellerflügeln auf, während am Heck für den serienmäßigen Venturi-Tunnel ein Heckdiffusor von Novitec Rosso seine Dienste verrichtet und den Abtrieb an der Hinterachse verstärkt. Zusätzlich lässt sich auf Wunsch ein Heckflügel montieren. Schwarz getönte Rückleuchten und Seitenblinker komplettieren den sportlichen Look.


Im nächsten Schritt kommen Unique Sportcars und Knud Tiroch zum Einsatz. So sorgen außen kunstvolle Design-Kompositionen im Zeichen des Totenkopfes auf der Motorhaube und den Kotflügeln - dort bahnt sich beispielsweise der Skull seinen Weg aus den hinteren Radhäusern - für individuellen Style, der auf dem reinweißen Lack besonders gut zur Geltung kommt.

Als weiteres Schmankerl stattet Unique Sportscars die Front des Ferrari F430 Calavera mit Tagfahrlichtern aus, die dem Sportwagen einen noch dynamischeren Auftritt verleihen, ohne die Aerodynamik zu verändern. Ein besonderes Gimmick stellt ferner die Motorraumbeleuchtung dar: Nicht üblich bei Ferrari, setzt dieses Feature das brachiale Herz in Form des Motors in das richtige Licht.

 

Dank Novitec Rosso leistet das 4,8 Liter große V8-Bi-Kompressor-Triebwerk atemberaubende 707 PS bei 8.350 U/min und ein maximales Drehmoment von 712 Nm bei 6.300 Touren. Dies bedeutet eine Steigerung von 217 PS gegenüber dem Serien-Motor. Von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 3,5 Sekunden. Im Zusammenspiel mit der optional erhältlichen, längeren Getriebeübersetzung steigt die Höchstgeschwindigkeit von normal 315 km/h auf 348 km/h.


Kommen in der Serie 19 Zoll große Felgen zum Einsatz, montiert Novitec Rosso beim Ferrari F430 Calavera 20 Zoll dimensionierte Räder: Die dreiteiligen „Novitec Rosso NF3“-Doppelspeichenräder in 8,5 x 20 Zoll vorne und Reifen im Format 235/30 sowie 12 x 20 Zoll auf der Hinterachse mit Pneus der Größe 325/25 füllen die Radhäuser optimal aus.

Um bei der Power des Ferrari F430 Calavera ein agiles, sicheres Handling zu ermöglichen und gleichzeitig Alltagstauglichkeit zu bieten, verbaut Novitec Rosso ein neues Sportfahrwerk. Im Gegensatz zum Serienprodukt, lässt sich die Frontpartie per Knopfdruck um 40 Millimeter anheben, um Tiefgarageneinfahrten und Speed Bumper problemlos zu bewältigen.


Ab Tempo 80 senkt sich das Fahrwerk des Ferrari F430 Calavera automatisch wieder in die Grundposition ab. In der Normaleinstellung liegt der getunte Calavera ca. 35 Millimeter tiefer als in der Serie. Darüber hinaus reduzieren Sportstabilisatoren von Novitec Rosso die Seitenneigung und ermöglichen ein noch direkteres Einlenkverhalten.

Im Interieur ziehen die Macher die äußere Optik fort. Auch hier findet man das Calavera-Design wieder. Bestickte Sitze, eine modifizierte, verlängerte Mittelkonsole, die - neben den üblichen Funktionen - Platz für einen Apple IPod bietet, zieren auf moderne Weise das Totenkopf-Design.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

19.05.2009

Absolut schrecklich, wer seinen F430 so verschandeln lässt, bei dem wirds mit dem Geschmack nicht weit her sein! :schäm:

19.05.2009

Der Novitec F430 ist eigentlich ein sehr ansehnliches Fahrzeug, aber diese Version teilt sich ein Schicksal mit dem Edo LP710. Solche Motive passen nicht zu solchen Fahrzeugen. Außerdem sehen die Motive eh alle gleich aus. Ob da jetzt Ed Hardy oder Calavera drauf steht.

19.05.2009

Ok, Jungs, die Reaktion hät ich jetzt nicht erwartet. Ich könnt über AirBrushs (erst recht im EdHardy-Style) auch kotzen, über das Motorhauben-AirBrush kann man auch streiten, aber ansonsten......find ich das Teilchen einfach nur zum anbeissen. Schön weiss, schön gecleante Front, Tagfahrlichter find ich dezent angebracht, schwarze Rückleuchten, dezente Beleuchtung des Motorraums......und derMotor! Lecker! Nachtrag, nochmal schnell gegoogled, wegen des EDO Murci....ok, das is wirklich zu viel, aber die Verzierungen an dem F430 find ich ausreichend dezent, deswegen......nehm ich!

21.05.2009

Ich bin auch kein Fan der Ed Hardy Grafik, allerdings denke ich, dass der Markt dafür durchaus dar ist. Gerade im dekadenten Beverly Hills wird dir so ein Design wahrscheinlich aus der Hand gerissen. Optisch fragwürdig, jedoch clevere Marktstrategie.

24.05.2009

Das Auto sieht wirklich sehr gut aus. Bis auf die Totenkopf-Airbrushs. Sind zwar von der künstlerischen Qualität her hervorragend, jedoch trifft das nicht wirklich meinen Geschmack. Passt nicht zu solchen Wagen. Für den Ed Hardy Style des Edo Murciélago konnte ich mich auch nicht begeistern.

09.12.2009

[SIZE="5"]IHR HABT DOCH ALLE KEINE AHNUNG:hmpf:, DER EDO MURCIELAGO IST EINER DER SCHÖNSTEN ÜBERHAUPT:tanzen::tanzen::tanzen: [/SIZE]

09.12.2009

Lol. Die 1995 und dein Schreibstil lassen sehr schnell erkennen, welchen Jahrganges du bist und welche Unreife da aus dir spricht. Versuch dich doch ein bisschen "leiser", genauer und begründeter auszudrücken. Solche "tollen" Kommentare kann jedes Kleinkind posten. :bäh:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Novitec-News
Novitec Tridente Maserati GranTurismo S: Die 600 PS starke Designer-Note

Novitec Tridente Maserati GranTurismo S: Die 600 PS …

Novitec Tridente nahm den Maserati GranTurismo S unter seine Fittiche und verpasste dem rassigen Italiener neben einem neuen Designer-Outfit einen modifizierten Kompressormotor. So macht das V8-Triebwerk …

Novitec TuLesto: Der erste eigene Supersportwagen des Tuners

Novitec TuLesto: Der erste eigene Supersportwagen des Tuners

Novitec war uns bislang als Tuner bekannt, der unter anderem Ferraris auf Höchstleistung trimmte. Zum 20-jährigen Bestehen stellt Novitec sein erstes eigenes Auto vor: den TuLesto. In einer Auflage von nur …

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB Fiorano: 808 PS für die Speed-Extreme

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB Fiorano: 808 PS für …

Novitec Rosso verleiht dem Ferrari 599 GTB Fiorano noch mehr Superlative: 808 PS Spitzenleistung, ein maximales Drehmoment von 823 Nm und eine Höchstgeschwindigkeit von über 340 km/h durch einen …

Novitec Rosso Ferrari 430 Scuderia: Das aufgeputschte Leichtgewicht

Novitec Rosso Ferrari 430 Scuderia: Das …

Novitec Rosso spezialisierte sich auf das Tuning von Ferrari und entwickelte nun für das Leichtbaumodell 430 Scuderia ein ausgefeiltes Programm. Im Mittelpunkt steht dabei der Supersport-Bi-Kompressormotor, …

Novitec Fiat 500: Als kleiner Athlet ganz groß

Novitec Fiat 500: Als kleiner Athlet ganz groß

Stark, agil und exklusiv: Diese drei Attribute beschreiben am besten den neuen Fiat 500 nach einer Veredelung von Novitec. Besonders attraktiv wird der kleine Italiener durch ein kräftiges Motortuning auf …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo