Ferrari SP12 EC: Unikat für Eric Clapton - Hommage an den 512 BB

, 27.05.2012


Wenn Ferrari für jemanden auf Wunsch ein Einzelstück fertigt, muss es sich um eine ganz besondere Person mit dem nötigen Kleingeld handeln. Im Laufe der Jahre wuchs dem weltberühmten Gitarristen Eric Clapton vor allem ein spezielles Modell aus der Ferrari-Produktion ans Herz: der 512 BB, von dem Clapton über die Jahre drei Exemplare besaß. So ließ sich Clapton den Ferrari SP12 EC als maßgeschneidertes Unikat bauen. Stolze 4,75 Millionen US-Dollar soll Eric Clapton angeblich für die Einzelanfertigung bezahlt haben.


Eric Claptons Wunsch war es, einen Sportwagen fahren zu können, der sich am Ferrari 512 BB inspiriert, jedoch gleichzeitig Elemente des Ferrari 458 Italia aufgreift. Den originalen Ferrari 512 BB (Berlinetta Boxer), einer der schnellsten Sportwagen seiner Zeit, produzierten die Italiener von 1976 bis 1984.

Die Proportionen und den Aufbau des Ferrari SP12 EC, der technisch auf dem 458 Italia basiert, überarbeiteten die Macher stilistisch und technisch bis ins kleinste Detail - ein wahrer Mehrwert für einen außergewöhnlichen Wagen, der wie ein Musikstück geschaffen wurde, bei dem die richtigen Noten am richtigen Platz in der Partitur eingefügt werden.

Verweist bei der Nomenklatur des Ferrari SP12 EC das „EC“ auf die Initialen Eric Clapton und das „SP“ auf „Special Project“, ist die Zuordnung der 12 nicht sicher definiert: diese könnte eine Hommage an den 512 darstellen, aber auch auf das unter Umständen 12. Fahrzeug von Ferrari Special Projects.

Viele Ferrari 512 BB waren zu jener Zeit wie der SP12 EC mit dem Zweifarbenschema unterwegs. Erinnerungen an den Ferrari 512 BB wecken der modifizierte Frontspoiler und die neue Motorhaube mit dem charakteristischen Luftauslassgitter. Die geänderten Frontscheinwerfer scheinen derweil von der Supersportwagen-Ikone Enzo zu stammen. Die Lufteinlässe, die Türgriffe und der Tankdeckel zollen im Detail Tribut an die Ferraris der 1970er- und 1980er-Jahre.


Insbesondere das Heck des Ferrari SP12 EC erinnert durch die Veränderungen deutlich an den Ferrari 512 BB. Die zum Heck schmal auslaufenden Säulen gehören ebenso dazu wie der mattschwarze Spoiler über dem Heckfenster ?BAD la Ferrari Dino und das schwarze Luftgitter. Die beim Ferrari 458 Italia außen liegenden Rückleuchten werden nun von der Karosserie fließend umlaufen. Vier Rückleuchten, wie beim Original, bietet der SP12 EC allerdings nicht.

Für den Vortrieb des Ferrari SP12 EC sorgt allerdings kein V12-Triebwerk wie im damaligen Ferrari 512 BB, sondern das aus dem 458 Italia bekannte V8-Triebwerk mit 4,5 Litern Hubraum. Der Achtzylinder leistet 570 PS und 540 Nm maximales Drehmoment. Das reicht in der Serie für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden und eine Top-Speed von 325 km/h.

Für den Vortrieb des originalen Ferrari 512 BB sorgte damals ein 360 PS starker V12-Motor mit 5,0 Litern Hubraum, der laut Werksangaben einen Vortrieb von 0 auf Tempo 100 in 5,4 Sekunden ermöglichte. Die im Vorfeld von Ferrari angekündigte Höchstgeschwindigkeit von 303 km/h verfehlte der 512 BB mit einer Spitze von 295 km/h knapp.

Mr. Slowhand ist der Spitzname von Eric Clapton, da der begnadete Gitarrist damals auf sehr dünnen Saiten spielte, um die Töne darauf besser ziehen zu können. Es passierte häufiger, dass eine Saite mitten in einem Stück riss. Während Clapton die neuen Saiten aufzog, verfiel das Publikum in ein leises Klatschen. Dieser „slow handclap“ brachte Eric Claptpon den Namen „Slowhand“ ein. Als begeisterter Ferrari-Fahrer wird es Clapton vermutlich eher schnell angehen lassen.

Das Projekt zu begleiten, war für den englischen Musiker „wie eine große weiße Leinwand vor sich zu haben, auf der man Malen kann.“ Clapton weiter: „Die Entstehung und die Entwicklung des Wagens zu verfolgen war eine unglaubliche Erfahrung. Eine der schönsten Dinge, die ich je erlebt habe.“

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Als Rad/Reifen-Kombination verbaut Mansory geschmiedete Felgen mit Zentralverschluss.

Mansory Ferrari 458 Spider Monaco Edition: Der …

Der Ferrari 458 Spider setzt seine Insassen auf sportlichste Weise an die Luft. Das reichte Mansory nicht und setzte sich zum Ziel, den Fahrspaß deutlich zu steigern. So verpasste der Edel-Tuner dem offenen …

Wheelsandmore Ferrari 458 Spider

Wheelsandmore Ferrari 458 Spider Perfetto: Die …

Als großer Verführer zeigt sich der Ferrari 458 Spider. Um dem heißen Italiener noch mehr Charme zu verleihen, verpasste Luxus-Tuner Wheelsandmore dem offenen Ferrari eine ganze Armada gewichtserleichtender …

Mit einem exklusiven Sondermodell feiert Ferrari sein Jubiläum in China.

Ferrari 458 Italia Special Edition: Wie das Pferd …

Vor 20 Jahre wurde der erste Ferrari nach China exportiert. Damit dieses Jubiläum nicht untergeht, sondern gebührend gefeiert wird, stellten die Italiener in Peking einen ganz speziellen Ferrari 458 Italia …

Novitec Rosso Ferrari 458 Spider

Novitec Rosso Ferrari 458 Spider: Italo-Renner im …

Mehr Power, weniger Gewicht und einen neuen Designer-Anzug aus leichtem Carbon spendierte Novitec Rosso dem Ferrari 458 Spider. 609 PS und 325 km/h laden fortan zu einem besonders brachialen …

Es ist der stärkste und schnellste Ferrari aller Zeiten: der Ferrari F12 Berlinetta.

Ferrari F12 Berlinetta: Alle Daten, Fakten und Bilder

Es ist der stärkste und schnellste Ferrari aller Zeiten: Der Ferrari F12 Berlinetta bringt mit satten 740 PS so viel Power auf die Straße wie kein Serienmodell zuvor und ist zugleich der Vorbote einer …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im allerersten Check
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo