Novitec Rosso Ferrari 458 Spider: Italo-Renner im neuen Designer-Anzug

, 05.05.2012


Mehr Power, weniger Gewicht und einen neuen Designer-Anzug aus leichtem Carbon spendierte Novitec Rosso dem Ferrari 458 Spider. 609 PS und 325 km/h laden fortan zu einem besonders brachialen Frischluftvergnügen ein. Superleichte Schmiederäder in Verbindung mit einem ausgefeilten Fahrwerkssystem verhelfen dem Italo-Renner darüber hinaus zu noch mehr Dynamik, um den Fahrspaß weiter zu steigern.


Carbon ist nicht nur in der Formel 1 erste Wahl, sondern auch bei den Aerodynamik-Komponenten von Novitec Rosso. Die Designer legten dabei nicht nur Wert auf eine aufregende Optik, sondern vor allem auf eine aerodynamische Effizienz, die ihren Feinschliff im Windkanal der Universität Stuttgart erfuhr. So wertet der Veredeler die serienmäßige Frontschürze mit einem zweiteiligen Frontspoiler und seitlichen Flaps für eine weitere Reduktion des Auftriebs bei hohen Geschwindigkeiten auf.

Um die Carbon-Optik zu komplettieren, fertigt Novitec Rosso ebenfalls die Wings in den Lufteinlässen und die Lüftungsgitter in den vorderen Kotflügeln aus Kohlefaser. Dazu kommen dezente Carbon-Blenden auf den Außenspiegeln. Um den Zweitürer in der Seitenansicht noch sportlicher auftreten zu lassen, gibt es dynamisch gezeichnete Seitenschweller aus Carbon.

Ebenfalls aus Carbon fertigt Novitec Rosso den Diffusor und die Blende um die Nebelschlussleuchte. Um noch mehr Abtrieb an der Hinterachse zu generieren, lässt sich der Ferrari 458 Spider wahlweise mit einer dezenten Heckspoilerlippe oder einem Heckflügel - beide selbstverständlich aus Carbon - aufrüsten. Weitere Styling-Features stellen die schwarzen Rückleuchten mit Carbon-Abdeckungen, schwarze Seitenblinker und die ebenfalls schwarze LED-Zusatzbremsleuchte dar.

Mehr Power kann nicht schaden: Als derzeit stärkste Variante gibt es für den Ferrari 458 Spider derzeit die „Performance Stufe 1“. Nach dem Umbau leistet das 4,5 Liter große V8-Triebwerk 609 PS bei 9.100 U/min und produziert ein maximales Drehmoment von 569 Nm bei 5.400 Touren (Serie 578 PS und 540 Nm). Damit läuft der offene Italiener 325 km/h schnell. Die neuen Spurtwerte von 0 auf 100 km/h gab Novitec Rosso noch nicht an - bereits in der Serie sind es jedoch mit weniger Power und mehr Gewicht nur 3,5 Sekunden.


Für den Leistungszuwachs verantwortlich zeichnen eine spezielle Carbon-Airbox mit geänderter Luftführung und eine Hochleistungsauspuffanlage. Das Abgassystem, das wie bei Formel 1-Triebwerken aus dem höchst belastbaren und dennoch extrem leichten Werkstoff „Inconel“ besteht, gibt es optional mit einer Klappensteuerung, um den Sound am Lenkrad regulieren zu können. Der Sportauspuff trägt entscheidend zur Leistungssteigerung um 39 PS bei und ist ferner 21 Kilogramm leichter als die Serienanlage. Die Maßnahmen stimmt Novitec Rosso abschließend mit einer neu programmierten Motorelektronik aufeinander ab.

Für den Kontakt zum Asphalt sorgen die neuen „Novitec Rosso NF4“-Schmiederäder, die nicht nur optische Stärken aufweisen, sondern durch reduzierte ungefederte Massen ebenfalls die Fahrdynamik steigern. Um den Ferrari noch keilförmiger wirken zu lassen, entwickelte der Veredeler eine Rad/Reifen-Kombination in 21 und 22 Zoll. Trotz ihrer „King Size“-Dimensionen von 9 x 21 Zoll vorne und 12 x 22 Zoll auf der Hinterachse wiegen die Räder mit fünf filigranen Doppelspeichen nur 9,9 bzw. 13,5 Kilogramm. Pirelli steuert „PZero“-Hochleistungsreifen im Format 255/30 ZR 21 und 335/25 ZR 22 bei.

Ein hydraulisches Fahrwerkssystem hebt per Knopfdruck im Cockpit die Front des Ferraris um 40 Millimeter an, so dass sich beispielsweise Randsteine oder Parkhausgaragen einfacher bewältigen lassen. Durch ein erneutes Betätigen des Schalters oder automatisch beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h senkt sich die Frontpartie wieder in die Ausgangsposition ab.

Sportfedern legen den Spider um ca. 35 Millimeter tiefer. Die serienmäßige Dämpferverstellung des Ferrari 458 Spider bleibt dabei in vollem Maße erhalten. Um die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt zu minimieren und das Einlenkverhalten weiter zu optimieren, offeriert Novitec Rosso außerdem Sportstabilisatoren.

Im Cockpit setzt Novitec Rosso mit geschmackvollen Carbon-Retuschen wie der nach unten verlängerten Mittelkonsole, den Blenden über dem Tacho und dem Klimasensor sowie den gegenüber der Serie längeren Schaltwippen reinrassige Racing-Akzente. Exklusive Volllederausstattungen in jeder erdenklichen Farbe ganz nach Kundenwunsch stellen eine weitere Domäne von Novitec Rosso dar.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Novitec-News
Novitec Rosso Ferrari SA Aperta: Die 888 PS starke Roadster-Variante des Ferrari 599.

Novitec Rosso Ferrari SA Aperta: Das offene 888-PS-Geschoss

Als Objekt der Begierde lässt sich der offene und zugleich brutal starke Ferrari SA Aperta bezeichnen, die auf nur 80 Exemplare limitierte Roadster-Variante des Ferrari 599. Für den schnellen Vortrieb unter …

Zu einem Straßen-Renner verwandelt Novitec Tridente den Maserati GranTurismo MC Stradale.

Novitec Tridente Maserati GranTurismo MC Stradale: …

Zu einem kompromisslosen Straßen-Renner verwandelt Novitec Tridente den Maserati GranTurismo MC Stradale, immerhin das mit aktuell serienmäßig schnellste, leichteste und stärkste Fahrzeug des italienischen …

Novitec verwandelt den Alfa Romeo Giulietta in eine heiße Italienerin im Kompaktformat.

Novitec Alfa Romeo Giulietta: Heiße Italienerin im …

Die Giulietta ist heiß und besitzt das starke Temperament einer flotten Italienerin - insbesondere, wenn der deutsche Edel-Tuner Novitec an der Giulietta Hand anlegt. So steigert Novitec die Power des Alfa …

Der stärkste und schnellste straßenzugelassene Alfa Romeo aller Zeiten kommt von Novitec.

Novitec Alfa Romeo 8C Spider: Der schnellste Alfa der Welt

Der stärkste und schnellste straßenzugelassene Alfa Romeo aller Zeiten kommt von Novitec. Ob als Coupé oder Spider, erstarkt der Alfa Romeo 8C mit einem Kompressor-System auf satte 600 PS und ist damit 305 …

Über 590 PS stark und 301 km/h schnell: das Novitec Tridente Maserati GranCabrio.

Novitec Tridente Maserati GranCabrio: Open Air mit …

Ein offener Edel-Sportler mit vier Sitzen lädt bei gutem Wetter lädt geradezu ein zur dynamischen Ausfahrt - insbesondere, wenn es sich um ein Maserati GranCabrio von Novitec Tridente handelt, das über 590 …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im allerersten Check
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo