Ferrari Tailor Made: Die maßgeschneiderte Passion ab Werk

, 09.12.2011


Ein Ferrari bietet Leidenschaft und Passion. Wer seinem Sportwagen im Zeichen des „Cavallino Rampante“, dem springenden Pferd als Markenemblem, jetzt einen ganz eigenen Stil verleihen möchte, kann sich ihn bei Ferrari über das neue „Tailor Made“-Programm als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit maßschneidern lassen.


Ferrari 458 Spider Tailor Made Scuderia

Das „Tailor Made“-Programm folgt einer Tradition, die sich in den 1950er- und 1960er-Jahren entwickelte, als Kunden ihre Wagen personalisierten und bezüglich Lackierung, Lederausstattung und Details in ihren Auswahlmöglichkeiten große Freiheiten genießen konnten. Das Ergebnis waren einzigartige und wahrhaft maßgeschneiderte Wagen für jeden einzelnen Kunden.

Diese großartige Vergangenheit des springenden Pferdes griff Ferrari nun wieder auf. Kunden können dank des neu aufgelegten „Tailor Made“-Programms ihre Wagen bis ins kleinste Detail personalisieren. Dies reicht von den Außenfarben hin zur Innenraumausstattung sowie der Details und der Accessoires mit einer noch nie gekannten Breite der Auswahlmöglichkeiten verschiedener Materialien, Behandlungsarten und Farben.

Im „Tailor Made“-Programm stehen drei Kollektionen zur Auswahl: Scuderia, Classica und Inedita. Bei allen Linien erfüllen sich die persönlichen Wünsche jedes einzelnen Kunden. Ein Experten-Team und ein Personal Designer begleiten den Kunden Schritt für Schritt durch das Programm. Sind die Details des Wagens festgelegt, kann der Kunde sämtliche Schritte des Fertigungsprozesses bis hin zur Übergabe des Fahrzeugs begleiten.


Ferrari 458 Spider Tailor Made Scuderia

Im Rahmen des „Tailor Made“-Programms besuchen Kunden das Ferrari-Werk in Maranello, wo hierfür ein eigener Bereich eingerichtet wurde: Ähnlich wie in einem Schneideratelier lassen sich dort Materialien, Behandlungsarten und Farben anhand von Mustern auswählen. Die großen Auswahlmöglichkeiten reichen von traditionellen und edlen Materialien wie Kaschmir bis hin zu Denim und Kohlefaser. Dank eines Materialscanners haben die Kunden die Möglichkeit, über eine Vorschau einen Blick auf den fertigen Wagen zu werfen.

Scuderia: Vom Motorsport inspiriert

Motorsport ist seit jeher das Herz des Hauses Ferrari, wovon die zahlreichen Siege auf Rennstrecken in aller Welt zeugen. Die Scuderia-Kollektion des „Tailor Made“-Programms stellt eine Hommage an Ferraris Leistungen im Motorsport dar. Die Auswahlmöglichkeiten reichen von Kohlefaser bis hin zu Sportstoffen, Wildleder oder gummiertem Alcantara, von Kevlar-Mikrofasern hin zu satinierten oder opaken Metallen. Mit der Scuderia-Kollektion kann der Kunde einen Ferrari kreieren, der den ultimativen Ausdruck an Sportlichkeit darstellt.

Der Ferrari 250 Testa Rossa, der im Rahmen der Auktion im kalifornischen Pebble Beach im August 2011 für die Rekordsumme von 16,4 Millionen US-Dollar versteigert wurde, stellte mit der charakteristischen weiß-blauen Lackierung auf rotem Grund die Inspirationsquelle für einen Ferrari 458 Spider dar.

 

Die Sitze wurden mit dem gleichen Leder bezogen, wie es in der Vergangenheit für Formel-1-Rennwagen verwendet wurde. Dieses spezielle Leder zeichnet sich durch sein geringes Gewicht sowie Atmungsaktivität aus und fühlt sich beinahe wie Wildleder an. Das ursprünglich aus Aluminium gefertigte Armaturenbrett besteht nun aus Alutex, einer Verbindung aus Glasfaser sowie leichtem und widerstandsfähigem Aluminium. Das Interieur zeichnet sich darüber hinaus durch Stoffe mit einem rautenförmigen Muster aus, welche die Originalmotive des legendären Testa Rossas aufgreifen.


Ferrari FF Tailor Made Classica

Classica: Im Stil legendärer GTs

In der Classica-Kollektion dreht sich alles um Stilelemente und Details der legendären GT-Wagen aus Maranello, die Ferrari für das „Tailor Made“-Programm modern interpretierte. Die eleganten Pastellfarben der Vergangenheit, der Einsatz von Materialien wie klassischem Leder und Stoffen wie Leinen, Kaschmir und Samt, spezielle Behandlungsmethoden der festen Bereiche des Innenraums, um dem Äußeren des Wagens zu entsprechen, sowie verchromte Details, Nähte und natürliches Leder sind nur einige Optionen, die den Kunden in dieser Kollektion zur Auswahl stehen.

Exemplarisch wurde mit der Classic-Kollektion ein Ferrari FF nachbearbeitet, der sich am Ferrari 250 Europa inspiriert: eine Ingrid-Lackierung mit drei Schichten, dunkelgrauen Einstiegleisten und Felgen. Das Interieur mit seinen neu im Rahmen des „Tailor Made“-Programms zur Verfügung stehenden Details stellt eine Hommage an die Klassik dar: Nadelstreifenstoffe und dunkelbraunes Semianilinleder, ein Fahrzeughimmel aus Kaschmir, graue Teppiche, Details in klassischen Wagenlackierungen und ein mit Teak verkleideter Kofferraum. All diese Details zusammen erwecken die klassische Atmosphäre eines Ferrari 250 Europa.


Ferrari California Tailor Made Indedita

Inedita: Im Zeichen von Experimenten

Innovation im Bereich des Stils, wobei die Werte der Marke keinesfalls vernachlässigt werden. In der Inedita-Kollektion dreht sich alles um Experimente - Ausgangspunkt dessen, was die Klassik von Morgen darstellen könnte. Denim, auffallende Lederpolsterungen, Anzugstoffe und High-Tech-Stoffe sind nur einige der Möglichkeiten, die das Personalisierungsprogramm der Inedita-Kollektion bietet.

Der Ferrari California in Denim-Ausstattung ist ein Personalisierungsbeispiel aus der Kollektion: hellblaues Leder und Denim wechseln sich in einigen Bereichen des Interieurs sowie Teilen der Sitze ab, sind aber ebenfalls in den Türverkleidungen und dem unteren Armaturenbrettbereich zu finden. Die Bereiche des Interieurs, die normalerweise mit Aluminium verkleidet sind, fertigten die Macher aus dunkelblauer Kohlefaser.

Die „Blu Scozia“-Lackierung interpretierte Ferrari mit einem matten Finish um. Die Felgen sind ebenfalls eine Besonderheit, wobei die Außenseite blau und die Innenseite hellblau lackiert sind, womit die gleiche Farbkombination wie im Inneren des Wagens aufgegriffen wird.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Ferrari FF - Ferrari Four (2011) - Titelblatt 2012

Mythos Ferrari 2012: Kult-Kalender bringt den Puls …

Ferrari, dieser Name zergeht weltweit wie ein leidenschaftlicher Genuss auf der Zunge. Nahezu jeder kennt die exklusiven Sportwagen aus Italien, die einen Mythos begründeten, der seit jeher ungebrochen ist. …

Noch radikaler wird das pure Vergnügen auf der Rennstrecke mit dem neuen Ferrari 599XX Evolution.

Ferrari 599XX Evolution: Das noch härtere Renn-Monster

Noch radikaler wird das pure Vergnügen auf der Rennstrecke mit dem neuen Ferrari 599XX Evolution. Der als extremer Sportwagen mit Formel-1-Technologie konzipierte 599XX ist für die Straße nicht zugelassen …

Ein richtig wilder Hengst ist der Ferrari 599 GTB Fiorano von Anderson Germany.

Anderson Ferrari 599 GTB: Das Reittier des Teufels

Ein richtig wilder Hengst ist der Ferrari 599 GTB Fiorano. Anderson konnte dem italienischen Sportwagen nicht wiederstehen und trimmte den Ferrari auf pure Sportlichkeit. Mit der satten Power von nunmehr 674 …

Anderson Ferrari 458 Italia Carbon Edition: Der bissige Vollbluthengst mit 623 PS

Anderson Ferrari 458 Italia Carbon Edition: Der …

Nicht Zähmen wollte Anderson den Vollbluthengst, sondern dem Ferrari 458 Italia noch mehr freien Lauf lassen, um das Potential des rassigen Italieners vollends auszuleben. So schnitt der Düsseldorfer …

Novitec Rosso Ferrari SA Aperta: Die 888 PS starke Roadster-Variante des Ferrari 599.

Novitec Rosso Ferrari SA Aperta: Das offene 888-PS-Geschoss

Als Objekt der Begierde lässt sich der offene und zugleich brutal starke Ferrari SA Aperta bezeichnen, die auf nur 80 Exemplare limitierte Roadster-Variante des Ferrari 599. Für den schnellen Vortrieb unter …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo