Fiat 500L Trekking: Der Minivan im coolen Offroad-Look

, 18.03.2013


Eine neue Größe zeigte der Fiat 500L, nachdem die Italiener den kleinen Fiat 500 zum Minivan streckten. Nach dem Verkaufserfolg folgt nun die nächste Variante: Der neue Fiat 500L Trekking im Offroad-Look sorgt für einen cooleren Look und soll insbesondere Sportbegeisterte sowie Outdoor-Fans ansprechen. Allrad gibt es nicht, dafür aber neben einer erhöhten Bodenfreiheit serienmäßig die Antriebsschlupfregelung „Traction+", ohne die Funktionalität und das Raumangebot einzuschränken. Der Marktstart des 500L Trekking in Europa startet im Juni 2013.


Offroad-Look mit spezieller Ausstattung

Speziell gestaltete Stoßfänger mit Unterfahrschutz unterstreichen den Offroad-Charakter des Fiat 500L Trekking und betonen den kraftvoll-dynamischen Auftritt. Profilierte Karosserieformteile, matt satinierte Türgriffe und Seitenschutzleisten aus gebürstetem Stahl heben die Trekking-Version ebenfalls von der Basis ab. Die erhöhte Bodenfreiheit erleichtert das Fortkommen auf unebenem Untergrund, während 17-Zoll-Felgen in Diamantoptik mit wintertauglicher M+S-Bereifung bei schwierigeren Bodenverhältnissen eine bestmögliche Traktion ermöglichen sollen.

Antrieb: Wenig Sprit und niedrige Betriebskosten

Je nach Markt steht der Fiat 500L Trekking in den Benzinervarianten 1.4 16V (95 PS) und 0.9 TwinAir Turbo (105 PS) sowie den Turbodieselversionen 1.6 Multijet II (105 PS) und 1.3 Multijet II (85 PS) zur Wahl, die sich jetzt auch mit dem automatisierten Schaltgetriebe „Dualogic" kombinieren lassen.

Vor allem der neue 1.6 Multijet II soll neben einem großen Aktionsradius ebenso mit niedrigen Betriebskosten glänzen. So gerüstet, beschleunigt der Fiat 500L Trekking in 11,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von nur 4,5 Litern pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 117 g/km entspricht.

Der kleinere 1.3 Multijet II-Diesel ist mit seinen 85 PS bis zu 165 km/h flott und kann mit dem „Dualogic"-Getriebe die manuelle Schaltversion im Kraftstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionen mit 4,0 Litern je 100 Kilometer (anstatt 4,2 l/100 km) bzw. einem CO2-Ausstoß von 105 g/km (anstatt 110 g/km) nochmals unterbieten.

Für eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h dürfte der 0.9 TwinAir Turbo (105 PS) in Kombination mit dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe sorgen, der sich im Durchschnitt mit nur 4,8 Litern Benzin auf 100 Kilometern begnügt. Der zweite Benziner, der 1.4 16V mit 95 PS, ist mit dem Handschalter 178 km/h schnell und benötigt im Mittel 6,2 Liter pro 100 Kilometer.


„Traction+"-System: Antriebsstark bei jedem Untergrund

Zu den technischen Merkmalen des Fiat 500L Trekking zählt die Antriebsschlupfregelung „Traction +", die nicht nur das Fortkommen auf unebenem oder rutschigem Untergrund erleichtert, sondern sich als deutlich kostengünstiger erweist als ein Allradsystem. Das System greift auf die Komponenten der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC) zurück, stellt aber weit mehr als eine simple Erweiterung dieses Systems dar.

Dank spezieller Regelalgorithmen für das Bremssystem simuliert die elektronische Steuereinheit das Verhalten eines selbstsperrenden, elektromechanisch betätigten Differenzials. Eine speziell angepasste Software und der Umstand, dass die Leistung aus dem hydraulischen Bremskreis abgegriffen wird, sorgen allerdings für eine progressivere Wirkungsweise.

„Traction +" lässt sich bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h einsetzen und über eine Taste am Armaturenbrett aktivieren. Erkennt die Steuereinheit Schlupf an einem der Antriebsräder, wird dieses gezielt abgebremst und dadurch zusätzliches Drehmoment zu dem Rad mit der besseren Bodenhaftung umgeleitet, um bestmögliche Stabilität und Fahrzeugkontrolle bei schwierigen Bodenverhältnissen sicherzustellen.

Interieur: Espressomaschine und 520-Watt-Anlage von Dr. Dre

Fünf echte Sitze und zweifellos viel Platz zeichnen den Fiat 500L Trekking aus. Das Interieur des extravaganten Allrounders bietet darüber hinaus zwei Sitzpolstervariationen eines neuen Hightechgewebes mit Ökoleder-Einsätzen. Die Ausführung mit Stoff in Magnesiograu und naturfarbenem Leder sorgt für eine markant-rustikale Allroad-Note, während sich die Alternativvariante mit schwarzem Stoff und weißen Ledereinsätzen eher mit urbanem Metro-Schick präsentiert.

Als erstes Modell bei Fiat und als einziges in Europa erhält der Fiat 500 Trekking das 520 Watt starke HiFi- System von Beats - gegründet von dem legendären Rapper und Produzenten Dr. Dre sowie Jimmy Lovine, Vorstand und Produzent von Interscope Geffen A&M Records. Die Anlage soll feinste Audio-Qualität bieten. Zwei 80-Watt-Mitteltöner, zwei 40-Watt-Hochtöner, zwei 60-Watt-Breitbandlautsprecher und ein 80-plus-80-Watt-Subwoofer generieren eine Gesamtleistung von 520 Watt. Für brillante Wiedergabe in Studioqualität sorgt ein Achtkanal-Digitalverstärker mit integriertem Equalizer.


Typisch italienisches Genusspotenzial beweist der Fiat 500L Trekking auch auf kulinarischem Gebiet. Auf Wunsch offeriert Fiat eine Espressomaschine von Lavazza mit „A Modo Mio"-Podsystem und ermöglicht damit, die Qualität, das körperreiche Aroma und die Cremigkeit eines echten Espressos im Wagen zu genießen - in einer Zubereitungszeit von weniger als zwei Minuten. Der Kaffeeautomat ist ohne sichtbare Verkabelung ins Fahrzeug integriert und mit einem 12-Volt-Stecker zum Anschluss in der Mittelkonsole ausgestattet. Aus Sicherheitsgründen lässt sich das System ausschließlich bei stehendem Fahrzeug und laufendem Motor betreiben.

City Brake Control: Der Minivan bremst im Notfall automatisch

Dass der Fiat 500L zu den sichersten Fahrzeugen überhaupt gehört, zeigt das herausragende 5-Sterne-Rating im renommierten Euro NCAP-Crashtest. Fiat ergänzt den wirkungsvollen Passiv-Rundumschutz durch das iAktiv-Sicherheitssystem „City Brake Control", das Hindernisse vor dem Fahrzeug erkennt und zur Kollisionsvermeidung automatisch abbremst, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert.

Das für den Stadtverkehr entwickelte und bis zu 30 km/h aktive System erfasst Parameter wie Lenkwinkel, Gaspedalstellung und -betätigung und ist in der Lage, Kollisionen entweder ganz zu vermeiden („Collision Avoidance") oder deren Folgen zu mildern („Collision Mitigation").

Mit dem Notbremssystem „AEB" (Automatic Emergency Braking), einer Bremsenvorspannung und einem Bremsassistenten enthält „City Brake Control" drei zusätzliche Sicherheitsfunktionen. AEB leitet erst dann eine Notbremsung ein, wenn der Fahrer bei einer Kollisionsgefahr keine Reaktion zeigt. Die Vorspannfunktion verkürzt durch Anlegen der Bremsbeläge die Ansprechzeit der Bremse, während der Bremsassistent dafür sorgt, dass in kritischen Situationen mit akutem Verzögerungsbedarf maximaler Bremsdruck aufgebaut wird - unabhängig von der Stärke der Bremsbetätigung durch den Fahrer.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Damit der Mini Targa Raze genug Luft bekommt, verpasste Revozport dem Mini eine neue Frontschürze

Revozport Mini Targa Raze: Doping aus dem Reich der Mitte

Revozport ist einer der wenigen Tuner aus China, der es bis nach Europa schaffte und sogar vom TÜV Süd offiziell geprüft und anerkannt wurde. Jetzt präsentieren die Chinesen für den Mini Roadster und das …

Opel Adam Rocks Concept

Opel Adam Rocks Concept: Mini-Crossover fast oben ohne

Frech, witzig und sportlich bringt der kleine Opel Adam Leben und Farbe in die Großstadt. Jetzt geht Opel einen Schritt weiter und präsentiert mit der dreitürigen urbanen Mini-Crossover-Studie Adam Rocks, …

Mini John Cooper Works Countryman ALL4 Dakar Winner 2013

Mini John Cooper Works Countryman ALL4 Dakar Winner 2013

Die legendäre Rallye Dakar gilt als eine der größten Herausforderungen im weltweiten Motorsport, die der Mini All4 Racing nach 2012 erneut in diesem Jahr gewinnen konnte. Jetzt bringen die Briten das …

Ford EcoSport

Ford EcoSport: Der neue Mini-SUV mit 20 Millionen Songs

Ford möchte im stark wachsenden Marktsegment der kleinen SUV mitmischen und bringt voraussichtlich Ende 2013 den neuen EcoSport in Deutschland auf den Markt. Der verbrauchsgünstige Mini-SUV auf Fiesta-Basis …

Guerlain Chicherit schafft in einem Mini den weltweit ersten Backflip mit einem Auto.

Mini schafft weltweit ersten Backflip mit einem Auto

Snowboarder, Skater, BMX- und Motocrossfahrer und andere Freestyle-Sportarten ziehen mit ihren hohen und ebenso schwierigen Backflips (Rückwärtssaltos) auf Sprungschanzen die Zuschauer in ihren Bann. Doch …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo