Fiat Freemont Black Code: Das kleine Schwarze für den Großen

, 11.02.2014


Adrenalin beim Fahren, am besten noch ein markantes Design und vor allen Dingen Freiraum für die ganze Familie - diese Attribute möchten viele Familienväter vereinen. Der Ausweg aus dieser Zwickmühle heißt Fiat Freemont Black Code. Die bis zu 280 PS starke Großraum-Limousine mit sieben Sitzen besticht jetzt durch eine noch maskulinere Optik, die das Familiengefährt richtig in Szene setzt. Nicht zu verachten ist darüber hinaus der Preisvorteil von rund 17 Prozent.


Der Fiat Freemont Black Code fällt durch eine Vielzahl schwarzer Design-Elemente auf. So hielten die Macher die serienmäßig 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen, die Abdeckkappen der Außenspiegel, den Kühlergrill, den Unterfahrschutz, die Seitenschweller, die Einfassungen der Hauptscheinwerfer und die Dachreling in glänzendem Schwarz.

Wer will, kann seinen Fiat Freemont Black Code mit einer sportlich-markanten Innenausstattung aus schwarzem Leder und der Metallic-Lackierung in „Tenore Schwarz“ - selbstverständlich beides Serie beim Sondermodell - in einen „Van in Black" verwandeln. Alternativ stehen für die Karosserie die Farben „Perla Weiß“, „Allegro Rot“, „Argento Grau“ und „Maestro Grau“ zur Wahl.

Wer Großes vorhat: Im Fiat Freemont lassen sich der Beifahrersitz sowie die Sitze der zweiten und dritten Reihe im Handumdrehen um- und einklappen. Sind die Sitze erst einmal im Boden verschwunden, steht eine durchgehende Ladefläche mit einem Laderaumvolumen von bis zu 1.461 Litern parat.

Wahlweise stehen ein sparsames Turbodiesel-Triebwerk mit 170 PS oder ein mit Sechsgang-Automatikgetriebe kombinierter V6-Benziner mit satten 280 PS zur Verfügung. Der bis zu 197 km/h flotte Fiat Freemont Black Code 2.0 16V MultiJet mit 170 PS benötigt in Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe 6,4 Litern Diesel pro 100 Kilometer und steht ab 33.390 Euro in der Preisliste. Auf Wunsch gibt es den Turbo-Diesel mit Automatikgetriebe und Vierradantrieb für 36.890 Euro. Dann steigt der Spritverbrauch jedoch auf 7,3 Liter Diesel im Mittel und die Top-Speed reduziert sich auf 183 km/h.

Als Top-Modell fährt der Fiat Freemont Black Code 3.6 V6 24V Automatik AWD mit Allradantrieb und einem 280 PS starken V6-Triebwerk vor, das die Großraum-Limousine in nur 8,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100 beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h erreicht. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von 11,3 Litern Benzin auf 100 Kilometern. Der Preis für das Vergnügen: 36.890 Euro.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fiat-News
Die Milliarden fließen: Fiat übernimmt Chrysler komplett

Die Milliarden fließen: Fiat übernimmt Chrysler komplett

Von vielen Fachleuten anfangs belächelt, stieg Fiat im Jahr 2009 bei Chrysler ein, als der US-amerikanische Autohersteller während der Finanzkrise in die Insolvenz schlitterte. Ein risikoreicher, aber im …

Fiat 500L Thalassa

Fiat 500L Thalassa: Italo-Beach Boy in Las Vegas

Ganz im Zeichen des Surfens steht der Fiat 500 Thalassa, der aus dem Hause Mopar stammt, die innerhalb der Chrysler-Gruppe für Tuning und Zubehör zuständig ist. Dieses lässige Showcar bewies auf der SEMA …

Fiat 500L Adventurer

Fiat 500L Adventurer: Italo-Minivan für Abenteurer

Mit dem 500L will Fiat auch auf dem nordamerikanischen Markt Fuß fassen. Damit dies gelingt und um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, stellte der US-Importeur auf der SEMA in Las Vegas eine von …

Der Künstler Nicola Verlato hatte die Ehre, im Fiat 500L ein Gemälde auf den Dachhimmel zu malen.

Fiat 500L Italian Masterpiece: Ein Hauch von Michelangelo

Fiat sorgte auf der Los Angeles Auto Show (22.11.2013 - 01.12.2013) mit einer besonderen Kunstaktion für Aufsehen: Um ein Stück italienische Hochkultur in die kalifonische Metropole zu bringen, ließ der …

Abarth 595 50th Anniversary

Abarth: In Kürze gibt es 595 Euro Prämie

Er ist eine Legende und avancierte so sehr zum Synonym für Abarth, dass in der Erinnerung seine auffallende Lackierung mit weißer Grundfarbe und den roten Streifen auf den Flanken für alle Fahrzeuge des …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo