Ford Fusion: Minivan-Aufwertung mit attraktiven Neuerungen

, 24.06.2009

Der Ford Fusion verbindet die Funktionalität und den Komfort eines Vans mit der Kompaktheit eines Kleinwagens und dem Auftritt eines SUVs. Gezielte Modellpflegemaßnahmen sorgen jetzt dafür, dass der Minivan seine Nutz- und Preiswertigkeit nochmals verbessert.


So präsentiert sich der Ford Fusion Style nun mit Stoßfängern, Seitenzierleisten, Türgriffen und einem Heckklappengriff in Wagenfarbe. Die Neuerungen im Innenraum umfassen derweil eine Schaltmanschette in Lederausführung mit silberner Einfassung und - ebenso wie beim Ford Fusion Calero - das Audiosystem „6000CD“ mit Fernbedienung an der Lenksäule. Ebenfalls neu ist das optionale Navigationssystem "Blaupunkt TravelPilot FX".

Die Topversion Ford Fusion+ bietet darüber hinaus Chromdekors an Kühlergrill, Türgriffen, Seitenzierleisten und Heckklappengriff. Außerdem kommen hier 6x16 Zoll große Leichtmetallräder im 9-Speichen-Design und Reifen im Format 195/55 sowie Dekors im Aluminium-Look an der Mittelkonsole und am Schalthebelknauf zum Einsatz.

Zusätzlich erweitert sich das Optionsangebot für die Ausstattungsvarianten „Ambiente“, „Style“ und „Calero“ um drei kundenrelevante Ausstattungs-Pakete mit Preisvorteilen von bis zu 36 Prozent: Das Elektro-Paket beinhaltet vorne elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie in Wagenfarbe lackierte, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel.

Das neue Winter-Paket bietet beheizbare Vordersitze, eine beheizbare Frontscheibe, Scheibenwischer mit Regensensor und einen Scheinwerfer-Assistenten mit Tag-/Nacht-Sensor. Erhältlich ist außerdem ein neues Styling-Paket mit 6x15 Zoll dimensionierten Leichtmetallrädern im 5-Speichen-„Classic“-Design und Nebelscheinwerfern.

Für den Vortrieb des Ford Fusion sorgen bei den Benzinern wahlweise ein 1,25-l-Duratec-Motor mit 75 PS, eine Variante mit 1,4 Litern Hubraum und 80 PS sowie die 1.6-Liter-Variante mit 100 PS. Bei den Diesel-Aggregaten gibt es den 1.4-Duratorq-TDCi mit 68 PS und den 90 PS starken 1.6 TDCi. Den Einstieg bildet der 1.25-Benziner für 13.590 Euro. Die Diesel-Palette beginnt mit dem 1.4 TDCi ab 15.400 Euro, der durchschnittlich nur 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern verbraucht.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

24.06.2009

Das nenn ich mal vernünpftige Preis und zeitgemäßen Verbrauch. :applaus:

24.06.2009

Wundert mich, dass man dem Fusion noch nicht das Kenetic-Design verpasst hat. In der aktuellen Version finde ich ihn einfach nur schrecklich. Ich hoffe, dass das Nachfolgemodell deutlich besser aussieht. Aber mit Sicherheit wird auch der aktuelle Fusion bei den Preisen und der Ausstattung seine Fans haben.

22.08.2020

Das auf dem Bild ist ein Fusion Plus, der Style sieht schon nochmal leicht anders aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Fiesta LPG: Jetzt wird flüssig Gas gegeben

Ford Fiesta LPG: Jetzt wird flüssig Gas gegeben

Ford hat mit dem Fiesta LPG ab sofort die vierte Pkw-Baureihe im Programm, die über Superkraftstoff hinaus auch Autogas-/Flüssiggas (LPG) tanken kann. Der Mehrpreis für den neuen Ford Fiesta LPG beträgt im …

Ford Focus Individual: Luxus für die Kompakt-Klasse

Ford Focus Individual: Luxus für die Kompakt-Klasse

Der Ford Focus präsentiert sich noch attraktiver: Das Kompaktklasse-Modell erfährt durch das optional erhältliche „Ford Individual“-Paket und die Rückfahrkamera eine deutliche Aufwertung. Das …

Ford Fiesta: Über 800 PS für den Sieg im Pikes Peak-Rennens

Ford Fiesta: Über 800 PS für den Sieg im Pikes Peak-Rennens

Das „Pikes Peak“-Bergrennen in Colorado, USA, auch „Race to the Clouds“ genannt, ist legendär. Die Piloten prügeln ihre brutal hochgetunten Fahrzeuge spektakulär vom Startpunkt in genau 2.862 Metern Höhe …

Ford Fiesta: Der sportlich gesinnte Stadtflitzer von Loder1899

Ford Fiesta: Der sportlich gesinnte Stadtflitzer von …

Mit dem neuen Ford Fiesta nahm sich Loder1899 einen kleinen Stadtflitzer vor, um dessen sportliche Gesinnung zu schärfen. Die neue Generation des Fiestas überzeugt schon auf den ersten Blick durch das …

Ford Fiesta Sport: Knackige Gene jetzt im Serienmodell

Ford Fiesta Sport: Knackige Gene jetzt im Serienmodell

Nach dem großen Erfolg des Ford Fiesta Sport Editionsmodells und des sportlich ausgelegten Zetec S in Großbritannien, bereichert jetzt auch hierzulande die dynamikbetonte Ausführung des …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo