Ford Mustang Blue Edition: Diese Farbe hat Geschichte

, 11.03.2017


Auffällige Lackierungen und Sondermodelle gehören seit mehr als 50 Jahren zur Geschichte des Ford Mustangs. Jetzt setzen die Macher diese Tradition mit einer legendären Farbe auch in Europa fort: Der neue Ford Mustang Blue Edition ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern besticht darüber hinaus durch eine hochwertige Serienausstattung.


Schwarze Streifen mit Spezialeffekten auf Haube und Dach stellen einen klaren Kontrast zum „Grabber Blue“ (Blau) des Ford Mustang GT Blue Edition dar. Mit dieser Farbe sorgten bereits ab 1969 der Mustang Shelby GT350 und GT500 für Aufmerksamkeit. Weitere Akzente setzen beim neuen Sondermodell die schwarz lackierten Alu-Felgen in 19 Zoll.

Zu den Highlights der Serienausstattung gehören das sprachgesteuerte Navigationssystem, inklusive „Ford SYNC 3“ samt AppLink und einem 8 Zoll beziehungsweise 20,3 Zentimeter großen Touchscreen, das Premium-Sound-System mit 12 Lautsprechern, die Premium-Polsterung in Leder-Optik und klimatisierten Vordersitzen, die exklusive Türverkleidung „Soft Touch“, der Armaturenträger in Leder-Optik und das Park-Pilot-System hinten.

Erhältlich sein wird der Ford Mustang Blue Edition mit dem 5,0 Liter großen V8-Triebwerk und dem 2,3-Liter-EcoBoost-Motor. Im Ford Mustang GT kommt das V8-Triebwerk auf 421 PS und ein maximales Drehmoment von 530 Nm bei 4.250 Touren. So ausgerüstet, spurtet der Mustang GT in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Die Werte gelten sowohl für das Coupé als auch das Cabrio sowie für den 6-Gang-Handschalter und die 6-Gang-Automatik. Das handgeschaltete Coupé kommt exemplarisch auf einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 13,5 Litern pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 299 g/km).

Der Ford Mustang 2.3 EcoBoost mit einem Vierzylinder-Benziner besitzt 317 PS und ein Maximaldrehmoment von 432 Nm bei 3.000 U/min. Sowohl das Coupé als auch das Cabrio beschleunigen in 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und beenden den Vortrieb bei 233 km/h - als Handschalter und mit Automatik. Dem gegenüber steht exemplarisch beim Coupé als Handschalter ein Durchschnittsverbrauch von 8,0 Litern Benzin auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 179 g/km entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Fiesta ST 2018

Ford Fiesta ST 2018: Dreizylinder, aber mit Ford GT-Technik!

Sie haben es wirklich getan: Der neue Ford Fiesta ST kommt Anfang 2018 auf den Markt und erhält tatsächlich einen Dreizylinder-Motor mit einer Hammer-Leistung. Damit nicht genug: Das kleine Kraftpaket fährt …

Video: Ford GT 2017 - Verrückter Test, ob er wasserdicht ist

Video: Ford GT 2017 - Verrückter Test, ob er wasserdicht ist

Sie haben es wirklich getan: Ob die Jungs von Ford Performance aus Spaß mit dem 347 km/h schnellen Ford GT durch stehendes Wasser fuhren oder diese Fahrt ?BAD la James Bond zum offiziellen Testprogramm …

Ford GT 2017

Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe …

Jetzt ist es raus - und das ist eine Hammer-Ansage: Wir alle ahnten, dass der Ford GT schnell sein wird. Aber dass der über 600 PS starke Supersportwagen von Ford seinen direkten Konkurrenten derart dominant …

Ford Mustang GT 2018

Ford Mustang 2018: Noch stärker, noch schärfer und 10 Gänge

Es war nur eine Frage der Zeit, dass der aktuelle Ford Mustang noch mehr Power erhält. Doch damit gab sich Ford nicht zufrieden und verpasste seinem beliebten Sportwagen ein noch schärferes Design, adaptive …

Ford Fiesta ST-Line 2017

Ford Fiesta ST 2018: Mutig! Kommt der Dreizylinder-Motor?

Zu den heißesten Rennsemmeln gehört zweifellos der Ford Fiesta ST. Die Power, die Agilität und das unglaublich attraktive Preis-/Leistungsverhältnis machen den kleinen Sportler im Gesamtpaket immer besonders …

AUCH INTERESSANT
Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

AUTO-SPECIAL

Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

Die meisten Autoenthusiasten wissen es nicht: Benjamin Sloss ist einer der Vize-Präsidenten von Google - und dazu ein extrem großer Autofan. Jetzt passierte folgendes: Der Ferrari FXX K ist mit …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo