Ford Shelby Mustang GT350: 45 Jahre und kein bisschen leise

, 09.06.2010

Mitte der 1960er-Jahre entwickelte Carroll Shelby im Auftrag von Ford eine renntaugliche Sportversion des damals noch recht zahmen Mustangs - heraus kam der Shelby GT350. Pünktlich zum 45. Geburtstag feierte die Neuauflage Anfang des Jahres ihre Premiere. Zunächst mit einem Tuning-Kit, das dem 5.0-Liter-Mustang mit Hilfe eines Kompressors von serienmäßigen 418 PS zu knapp 500 PS verhilft. Jetzt legt der Texaner noch ein zweites, günstigeres Paket auf, das ohne Kompressor auskommt, aber ansonsten alle Umbauten an Bord hat.


Carroll Shelby sagt: „Seit dem Ende der Produktion im Jahre 1970 sehnten sich die Fans nach einem neuen GT350. Nun baute mein Team ein neues Auto, das dem Namen würdig ist.“ Vor allem die Klientel der Kundensport-Interessenten hat Shelby im Blick; denn dort ist der Einsatz von Kompressor-Fahrzeugen in den meisten Clubsportserien verboten.

Optisch eifert der neue Ford Mustang Shelby GT350 seinem Vorbild nach, nicht nur dank des großen GT350-Schriftzuges im Kühlergrill. Im Innenraum finden sich außerdem eine Plakette mit der fortlaufenden Seriennummer sowie drei an der A-Säule angebrachte Zusatzinstrumente.


Die Neuauflage gibt es nur in der Original-Lackierung der 1960er-Jahre: Weiß mit zwei traditionellen blauen Längsstreifen auf der Karosserie. Auf der Motorhaube thront eine große Lufthutze, während kleinere Einlässe die 6-Kolben-Bremsen rundum mit Kühlluft versorgen. Neu gezeichnet sind auch die Schürzen vorn und hinten.

 

Auf dem Kofferraumdeckel sorgt ein kleiner Spoiler für zusätzlichen Abtrieb. Geht der Blick nach unten, lachen einem zwei mittig platzierte Endrohre der Sportauspuffanlage entgegen, die zusätzlich akustisch den Racer unter den Mustangs erkennen lassen.


Der 2011er-GT350 steht auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern mit Goodyear-Reifen. Im Gegensatz zum Kompressor-V8, der ausschließlich mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist, offeriert Shelby die Saugmotorvariante optional mit einem Automatikgetriebe. Um ebenso für Hobby-Einsätze auf der Rennstrecke gewachsen zu sein, verpasst Shelby dem GT350 außerdem ein Sportfahrwerk mit neuen Dämpfern, Federn und Stabilisatoren.


Für einen Aufpreis von umgerechnet rund 26.995 US-Dollar (ca. 22.000 Euro) bzw. bei der Kompressorvariante für 33.995 US-Dollar (ca. 28.000 Euro) kann jeder Besitzer seinen Achtzylinder-Mustang zum GT350-Rennpferd bei Shelby umrüsten lassen. Davor steht nur noch der Kauf eines neuen Mustang GT mit V8 für derzeit rund 29.000 Euro ins Haus - macht zusammen 55.000 Euro. Echte Fans haben dann nur noch ein Problem: Warum nicht gleich den 540 PS-starken Shelby GT 500 direkt ab Werk bestellen? Für aktuell rund 8.000 Euro weniger.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Saleen Mustang S302: Das Wildpferd mit Biss

Saleen Mustang S302: Das Wildpferd mit Biss

Die US-Tuningschmiede Saleen hat endlich wieder ein neues Pferd aus seinem Stall gelassen: den 2011 Saleen S302 auf Basis des 5.0-Liter-Ford Mustang. Damit setzt Saleen neben den Modellen S281 und 435S seine …

Cargraphic Ford Focus RS: Ein ganz heißes Eisen

Cargraphic Ford Focus RS: Ein ganz heißes Eisen

Der streng limitierte Ford Focus RS500 gilt als eine der stärksten Versuchungen unter den Kompaktsportlern. Wer keine der „Taschenraketen“ bekommen hat, muss sich nicht grämen; denn Cargraphic hat ein noch …

Ford Mustang V6 DUB Edition: Der geschärfte Tatendrang

Ford Mustang V6 DUB Edition: Der geschärfte Tatendrang

Markant gestylt zeigt sich der neue Ford Mustang DUB Edition, der in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Tuning-Magazin „DUB“ und dem renommierten Tuner Roush entstand. Jetzt zeigt das moderne Muscle …

Ford Fiesta S1600: Keine Siesta für den schnellsten Fiesta

Ford Fiesta S1600: Keine Siesta für den schnellsten Fiesta

Echte sportliche Gene zeigt der neue Ford Fiesta S1600 - allerdings nur in Großbritannien mit einer auf 650 Exemplare limitierten Auflage. Basierend auf dem Fiesta Zetec S, bringt der Fiesta S1600 mit …

GeigerCars Ford Mustang Shelby GT500: Pures Gift für die Straße

GeigerCars Ford Mustang Shelby GT500: Pures Gift für …

Ganz im Sinne eines modernen Muscle Cars präsentiert sich der Ford Mustang Shelby GT500 als bissige Krönung der Baureihe. Serienmäßig lässt Ford bereits mit 548 PS und einem aggressiven Design die wilden …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo