Formel 1: Doppelsieg für Ferrari auf dem Nürburgring

, 31.05.2004

Der Nürburgring war fest in der Hand der Scuderia: Michael Schumacher gewann souverän und Rubens Barrichello machte den Ferrari-Doppelsieg perfekt. Den dritten Platz belegte Jenson Button von BAR-Honda.

Langeweile kam bei diesem Rennen nicht auf. Der mit nur 32,4 Litern Sprit im Tank von der Pole startende Michael Schumacher schoss nach vorne. Auch Schnellstarter Jarno Trulli kam in seinem Renault nicht an den Ferrari heran. Doch dahinter krachte es: Juan Pablo Montoya bremste nach dem Start in der ersten Kurve in seinem BMW-Williams zu spät ab und krachte in den Boliden seines Team-Kollegen Ralf Schumacher. Aus für den Kerpener und Toyota-Pilot Cristiano da Matta, der von dem Crash ebenfalls betroffen war. Montoya beschädigte seine Nase und holte nach dem zusätzlichen Boxen-Stopp dann von Platz 18 auf die 8. Position auf.


Kimi Räikkönen eroberte nach der Startphase in seinem McLaren-Mercedes überraschend die zweite Position, fuhr aber nicht sehr schnell. Davon profitierte Michael Schumacher, der auf diese Weise seinen Vorsprung immer weiter ausbauen konnte. Doch in der 10. Runde verabschiedete sich der Motor von Räikkönen, der damit das Rennen beenden musste. Ebenfalls von einem Motorschaden betroffen war in der 26. Runde der zweite McLaren-Mercedes mit David Coulthard am Steuer, der sich bis zum Ausfall sogar unter die ersten Sechs vorkämpfte.

Aussichten auf den zweiten Platz hatte lange Zeit Takuma Sato im BAR-Honda. Nach dem dritten Boxenstopp in der 44. Runde kam der Japaner hinter Barrichello aus der Boxengasse auf die Strecke zurück. Eine Runde später versuchte Sato spektakulär, in einer Haarnadelkurve innen Ruben Barrichello zu überholen. Das schaffte Sato, beschädigte sich dabei aber seinen Frontflügel. Vom Pech verfolgt, explodierte das Triebwerk zwei Runden nach dem Wechsel der Nase. Davon profitierte sein Team-Kollege Jenson Button, der mit dem dritten Rang die Ehre von BAR-Honda rettete.

Die Ränge 4 und 5 belegten die Renault-Fahrer Jarno Trulli und Fernando Alonso. Große Freude hatten die Teams von Sauber und Jaguar. Giancarlo Fisichella startete von Position 19 und belegte durch eine kluge Taktik am Ende den 6. Platz, Jaguar-Fahrer Mark Webber den 7. Rang.


Wetter: trocken, Sonne, Wolken; 21-22°C Luft, 34-40°C Asphalt, 30-33 % Luftfeuchtigkeit

Die Ergebnisse des GP von Europa in Deutschland:

1. Michael Schumacher (Ferrari) in 1:32:35,101 Stunden
2. Rubens Barrichello (Ferrari) + 17,989 Sekunden
3. Jenson Button (BAR Honda) + 22,533 Sekunden
4. Jarno Trulli (Renault) + 53,673 Sekunden
5. Fernando Alonso (Renault) + 1:00,987 Minuten
6. Giancarlo Fisichella (Sauber Petronas) + 1:13,448 Minuten
7. Mark Webber (Jaguar Cosworth) + 1:16,206 Minuten
8. Juan Pablo Montoya (BMW Williams) 1 Runde zurück
9. Felipe Massa (Sauber Petronas) 1 Runde zurück
10. Nick Heidfeld (Jordan Ford) 1 Runde zurück
11. Olivier Panis (Toyota) 1 Runde zurück
12. Christian Klien (Jaguar Cosworth) 1 Runde zurück
13. Giorgio Pantano (Jordan Ford) 2 Runden zurück
14. Gianmaria Bruni (Minardi Cosworth) 3 Runden zurück
15. Zsolt Baumgartner (Minardi Cosworth) 3 Runden zurück


Ausgeschieden:

Cristiano da Matta (Toyota) in Runde 1
Ralf Schumacher (BMW Williams) in Runde 1
Kimi Räikkönen (McLaren Mercedes) in Runde 10
David Coulthard (McLaren Mercedes) in Runde 26
Takuma Sato (Toyota) in Runde 48


Aktuelle Fahrerwertung nach dem 7. WM-Lauf:*

1. Michael Schumacher (Deutschland) mit 60 Punkten
2. Rubens Barrichello (Brasilien) mit 46 Punkten
3. Jenson Button (England) mit 38 Punkten
4. Jarno Trulli (Italien) mit 36 Punkten
5. Fernando Alonso (Spanien) mit 25 Punkten
6. Juan Pablo Montoya (Kolumbien) mit 24 Punkten
7. Ralf Schumacher (Deutschland) mit 12 Punkten
8. Takuma Sato (Japan) mit 8 Punkten
9. Felipe Massa (Brasilien) mit 5 Punkten
10. Giancarlo Fisichella (Italien) mit 5 Punkten
11. David Coulthard (Schottland) mit 4 Punkten
12. Mark Webber (Australien) mit 3 Punkten
13. Cristiano da Matta (Brasilien) mit 3 Punkten
14. Nick Heidfeld (Deutschland) mit 2 Punkten
15. Kimi Räikkönen (Finnland) mit 1 Punkt
16. Olivier Panis (Frankreich) mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]


Aktuelle Konstrukteurswertung nach dem 7. WM-Lauf:*

1. Ferrari mit 106 Punkten
2. Renault mit 61 Punkten
3. BAR Honda mit 46 Punkten
4. BMW Williams mit 36 Punkten
5. Sauber Petronas mit 10 Punkten
6. McLaren Mercedes mit 5 Punkten
7. Toyota mit 4 Punkten
8. Jaguar Cosworth mit 3 Punkten
9. Jordan Ford mit 2 Punkten

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News

Schnelle Gangwechsel durch B&B

B&B bietet für die Freunde von schnelleren Schaltvorgängen eine Schaltwegverkürzung an. Mit Hilfe eines speziellen Präzisions-Umlenksystems verkürzt sich der Schaltweg um bis zu 45%. Dadurch wird ein …

Formel 1: Trulli triumphiert in Monaco

Das prestigeträchtige Rennen in Monaco bot zahlreiche spektakuläre und turbulente Vorfälle: ein Startabbruch, zwei Safety-Car-Phasen und Positionswechsel durch Boxenstopps. Jarno Trulli feierte dabei den …

DTM-Rennen noch 2004 in China

Tourenwagen-Fans dürfen sich auf ein ganz besonderes Ereignis freuen: Am 17. und 18. Juli 2004 gibt die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ein Gastspiel im Herzen der chinesischen Metropole Shanghai, das …

DTM: Ekström holt ersten Saisonsieg für Audi

Schon im dritten Rennen dieser Saison feierte der neue Audi A4 DTM seinen ersten Sieg. In der Hitzeschlacht auf dem Adria International Raceway bei Venedig (Italien) behielt Audi-Pilot Mattias Ekström …

Rallye-WM: Erster Sieg für den Peugeot 307 WRC

Mit einem Triumph des neuen Peugeot 307 WRC endete die Rallye Zypern, der fünfte von insgesamt 16 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft. Peugeot-Werkspilot Marcus Grönholm übernahm auf der ersten Etappe der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo