Formel 1: Ferrari siegt fulminant in Australien

, 07.03.2004

Deutlicher geht es nicht: Nachdem die Ferrari-Konkurrenz so stolz in diese Saison startete und behauptete, die Ära von Ferrari sei zu Ende, der Michelin-Reifen und der BMW-Williams überlegen, verteilten die Roten aus Maranello geradezu Ohrfeigen an alle Gegner. Michael Schumacher gewann nicht nur souverän den Grand Prix von Australien, sondern auch mit einem deutlichen Vorsprung und nur die ersten sechs Piloten wurden von der Überrundung Schumachers verschont. Nach 58 Runden überfuhr Michael Schumacher mit 13,6 Sekunden Vorsprung auf seinen Team-Kollegen Rubens Barrichello die Ziellinie in Melbourne.


Ein brillanter Start legte den Grundstein für Fernando Alonsos dritten Rang: Mit dem Verlöschen der Startampeln schoss der Spanier an Juan Pablo Montoya vorbei, obwohl er dabei kurz ins Gras ausweichen musste, weil der Williams-Pilot seine Linie verließ. In einem fehlerlosen Rennen verteidigte er diese Position bis ins Ziel, aber bereits mit 54 Sekunden Rückstand auf Michael Schumacher. Der junge Alonso fuhr ein geradezu einsames Rennen – hinter den schnellen Ferraris, aber weit vor dem viertplatzierten Ralf Schumacher im BMW-Williams, der über 20 Sekunden nach dem Spanier das Ziel erreichte und bereits über 1 Minute nach seinem Bruder. Fünfter wurde Juan Pablo Montoya, der - durch einen schlechten Start und nach der ersten Kurve bereits von der Piste geriet - eine bessere Platzierung vergab.

Verheerend verlief der Saisonauftakt für McLaren-Mercedes. Allein ein WM-Zähler sprang für die Silbernen und David Coulthard mit Rundenrückstand heraus, Kimi Räikkönen schied schon nach neun Runden mit einem technischen Defekt aus. Auch Toyota enttäuschte: Die millionenschwere Mannschaft aus Köln brachte ihre Autos mit Cristiano da Matta und Olivier Panis am Steuer nur auf den enttäuschenden Rängen 12 und 13 ins Ziel - nur Rookie Giorgio Pantano im Jordan war noch schwächer. Dessen erfahrener Team-Kollege Nick Heidfeld schied 15 Runden vor Schluss mit technischen Problemen aus.


Das Wetter: trocken, bewölkt, 18-19°C Luft, 23-25°C Asphalt

Die Ergebnisse des GP von Australien in Melbourne:

1. Michael Schumacher (Ferrari) in 1:24:15,757 Stunden
2. Rubens Barrichello (Ferrari) + 13,605 Sekunden
3. Fernando Alonso (Renault) + 34,612 Sekunden
4. Ralf Schumacher (BMW Williams) + 1:00,444 Minuten
5. Juan Pablo Montoya (BMW Williams) + 1:08,590 Minuten
6. Jenson Button (BAR Honda) + 1:10,520 Minuten
7. Jarno Trulli (Renault) 1 Runde zurück
8. David Coulthard (McLaren Mercedes) 1 Runde zurück
9. Takuma Sato (BAR Honda) 1 Runde zurück
10. Giancarlo Fisichella (Sauber Petronas) 1 Runde zurück
11. Christian Klien (Jaguar Cosworth) 2 Runden zurück
12. Cristiano da Matta (Toyota) 2 Runden zurück
13. Olivier Panis (Toyota) 2 Runden zurück
14. Giorgio Pantano (Jordan Ford)


Ausgeschieden:

Felipe Massa (Sauber Petronas) in Runde 44
Nick Heidfeld (Jordan Ford) in Runde 43
Gianmaria Bruni (Minardi Cosworth) in Runde 43
Mark Webber (Jaguar Cosworth) in Runde 29
Zsolt Baumgartner (Minardi Cosworth) in Runde 29
Kimi Räikkönen (McLaren Mercedes) in Runde 9


Aktuelle Fahrerwertung nach dem 1. WM-Lauf:*

1. Michael Schumacher (Deutschland) mit 10 Punkten
2. Rubens Barrichello (Brasilien) mit 8 Punkten
3. Fernando Alonso (Spanien) mit 6 Punkten
4. Ralf Schumacher (Deutschland) mit 5 Punkten
5. Juan Pablo Montoya (Kolumbien) mit 4 Punkten
6. Jenson Button (England) mit 3 Punkten
7. Jarno Trulli (Italien) mit 2 Punkten
8. David Coulthard (Schottland) mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]


Aktuelle Konstrukteurswertung nach dem 1. WM-Lauf:*

1. Ferrari mit 18 Punkten
2. BMW Williams mit 9 Punkten
3. Renault mit 8 Punkten
4. BAR Honda mit 3 Punkten
5. McLaren Mercedes mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News

CAR: Das neue Automagazin jetzt am Kiosk

Heute erscheint erstmals die britische Automobilzeitschrift car in einer deutschsprachigen Ausgabe. Das renommierte Magazin ist in Großbritannien schon seit über 40 Jahren erfolgreich, wurde mehrfach für …

Sehr gute Bewertung für Speed Heads

In der aktuellen Ausgabe der bekannten Zeitschrift „ComputerBild“ (Ausgabe 4/2004) wird Speed Heads von der Redaktion ausführlich getestet. (siehe Seite 104) Testergebnis: sehr gut Fazit: Insbesondere …

Ex-Formel 1-Stars komplettieren Audi Teams

Mit der Verpflichtung der beiden ehemaligen Formel 1-Piloten Johnny Herbert (England) und Allan McNish (Schottland) durch das Audi Sport UK Team Veloqx ist der Fahrerkader der Audi Sportwagen-Teams für das …

Rallye-WM: Citroen siegt in Schweden

Zum ersten Mal hat ein Nicht-Skandinavier die Schweden-Rallye gewonnen: Auf den verschneiten Strecken war Sebastien Loeb in seinem Citroen der Schnellste und hatte im Ziel einen Vorsprung von 46,4 Sekunden. …

Die besten Autos 2004

Mehr als 100.000 Leser von auto motor und sport wählten bei der Aktion „Die besten Autos 2004“ ihre automobilen Favoriten: Audi-, BMW- und Mercedes-Images rücken enger zusammen, E-Klasse verliert drastisch, …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo