FPV GT Black: Das Auto des australischen Batmans

, 12.08.2011


Die Aussteller staunten nicht schlecht, als FVP (Ford Performance Vehicles) auf der diesjährigen Australian Motorshow im Juli 2011 ihren GT Black vorstellte. Das Feedback war so überwältigend, dass die Führungsriege von FPV beschloss, dieses 455 PS starke Modell in einer Kleinserie zu produzieren.


Ford Performance Vehicles wurde im Jahre 2002 als Tochterfirma von Ford Australien ins Leben gerufen und agiert seither als Tuning-Abteilung von Ford in Australien. Vor dem Jahre 2002 betrieb Ford Australien schon eine Tuningfirma, die allerdings nicht so erfolgreich wie FPV zu sein schien. Seit 2002 steigen die Absatzzahlen stetig und das Tuning der Firma wird in der australischen Fachpresse in den höchsten Tönen gelobt.

Der FPV GT Black basiert auf dem Ford Boss 335 GT, hebt sich jedoch durch seine äußeren Merkmale sofort von allen anderen Serienmodellen ab. Bestellbar ist dieses Modell nämlich in genau einer Farbe: Schwarz. Bei Nacht sollte man sich in Acht nehmen; denn wenn der GT Black auftaucht, könnte die australische Version des „Dark Knight“ - der dunkle Ritter, auch als Batman bekannt - am Steuer sitzen, so schwarz ist der Wagen.

Rund, schlicht, unauffällig, fast schon elegant kommt der „schwarze GT“ daher. Einzig die Front lässt vermuten, was für eine Herde an wilden Hengsten sich unter dem mächtigen Powerdome (Wölbung der Motorhaube) aufzubäumen droht. In der neu gestalteten Frontschürze finden sich statt Nebelleuchten nun zwei schwarze Löcher, die den Motor mit genug Luft versorgen. Diese kleine Veränderung lässt das gesamte Auto deutlich aggressiver und sportlicher wirken.

 

Unterstrichen werden die Ambitionen des FPV GT Black durch die roten Bremssättel, die gleichzeitig den einzigen Kontrast zum restlichen Schwarz des Autos setzen. Das Heck wirkt fast schon zierlich: Lediglich der aufgesetzte Heckspoiler, der für den nötigen Abtrieb sorgen soll, deutet hier an, dass es sich nicht um einen normalen Ford Boss handelt, sondern um einen mächtig starken GT Black, der seine Muskeln spielen lässt. Den letzten optischen Schliff erhält das australische Muscle Car durch seine mattschwarzen Decals (kleine Aufkleber auf dem Fahrzeug).


Angetrieben wird der schwarze Renner von dem bewährten 5-Liter-V8-Triebwerk. An die Leistung des Tumblers von Batman dürfte er zwar nicht ganz heran kommen, aber 455 PS und 570 Nm Drehmoment zwischen 2.200 und 5.500 U/min sollten für den Anfang reichen.

Wer im Innenraum nach Farbakzenten sucht, der kann sich höchstens an der Beleuchtung des Cockpits ergötzen, die sicher nicht schwarz beleuchtet sein wird. Leder, Armaturen, Knöpfe, sogar die Ganganzeige auf dem Schaltknauf ist schwarz. Im Gegensatz zum Basisfahrzeug besitzt jedes Modell des FPV GT Black eine Rückfahrkamera, eine Lederausstattung sowie eine spezielle Plakette und ein Echtheitszertifikat.

Einziges Problem stellt bei diesem Wagen die Limitierung dar. Es werden nämlich nur 125 Exemplare produziert, wovon bereits einige vorbestellt sind. Wer also ein bisschen Batman-Flair in der eigenen Garage haben möchte, sollte sich schleunigst bei Ford Performance Vehicles melden und nach Möglichkeit 74.290 Australische Dollar (aktuell rund 53.700 Euro) übrig haben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Extra für den guten Zweck kreierte Ford den Mustang GT Blue Angeles Edition als Unikat.

Ford Mustang GT Blue Angels Edition: Der Hengst …

Legendär sind die „Blue Angels“, die Kunstflugstaffel der United States Navy, die jährlich vor über 10 Millionen Zuschauern auftreten. Extra für den guten Zweck kreierte Ford den Mustang GT Blue Angeles …

Wie der Ford Ranger Wildtrak noch wilder wird, zeigt delta4x4 mit dem Umbau zum Bigfoot.

Ford Ranger Wildtrak: Der wilde Bigfoot von delta4x4

Wie der Ford Ranger Wildtrak noch wilder wird, zeigt delta4x4 mit dem Umbau zum „Bigfoot“. Nicht tiefer, sondern um 13 Zentimeter höher gelegt, wird dieser mattschwarz folierte und mit weiteren Veredelungen …

Das Internet hält bei Ford in Deutschland und in Europa ab 2012 auch in der Kompaktklasse Einzug.

Ford Focus: Internet-Zugang in der Kompakt-Klasse

Das Internet hält bei Ford in Deutschland und in Europa auch in der Kompaktklasse Einzug. Den Anfang macht ab 2012 der Ford Focus dank des sprachgesteuerten Kommunikations- und Unterhaltungssystem „SYNC“ und …

Ford rüstet sich mit gehobenen Minivan für den europäischen Kleinwagenmarkt von morgen.

Ford B-MAX: Höchste Effizienz mit neuem …

Wenn Ford im Jahr 2012 seinen Premium-Minivan B-MAX auf den Markt bringt, feiert darin ein neuer Motor seine Premiere: der 1.0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder. Dieses Aggregat wird die Leistung eines …

Mit einem dynamischen Auftritt setzt sich der neue Ford Fiesta S in Szene.

Ford Fiesta S: Der kleine Haudegen mit Power

Mit einem dynamischen Auftritt und einer kraftvollen Linienführung setzt sich der neue Ford Fiesta S in Szene. Der sportliche Vertreter des Kleinwagens wird ab Juli 2011 produziert und sorgt mit bis zu 134 …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo