Full-Race Ford Mustang EcoBoost: Von wegen Downsizing

, 02.03.2015


Mit Fords vielfach prämiertem EcoBoost-Motor verbindet man allgemein eher Begriffe wie „Downsizing“ und „Effizienz“. Aber es geht auch anders: Brachiale 507 PS Leistung und 610 Nm Drehmoment kitzelte Full-Race Motorsports aus den vier Zylindern des 2,3-Liter-EcoBoost-Triebwerks im Ford Mustang heraus. Das macht den relativ zurückhaltend motorisierten Sportwagen zu einem ganz schön aufgepumpten Pony Car.


Die Performance-Spezialisten aus Phoenix/Arizona kümmern sich in vielfacher Hinsicht darum, dem relativ hubraumschwachen Vierzylinder impulsives Leben einzuhauchen. Eric Marquiss von Full-Race Motosports legt großen Wert auf die gewissenhafte Produktion: „Alles geschieht bei uns in Handarbeit. Das ist eine große Herausforderung für unsere 15 Jungs.“

Zu den Modifikationen der Turbofachleute aus Arizona gehören ein größerer Turbolader von BorgWarner, ein neuer Ansaugtrakt sowie ein neues Auspuffsystem. Außerdem führten Optimierungen am Ladeluftkühler und am Ölkühler dazu, dass Full-Race Motorsports die Leistung des EcoBoost-Motors von 314 PS auf 507 PS und das Drehmoment von 434 Nm auf 610 Nm steigern konnte. Die neuen Performance-Daten teilte der Tuner noch nicht mit.

Das Fahrwerk optimieren ein verstellbares Gewindefahrwerk von Penske Racing, ein Sperrdifferenzial, Versteifungen von Whitline sowie kräftig zubeißende Bremsen von Brembo. Die riesigen Leichtmetallräder des Typs „Volk Racing TE37 Ultra“ messen 20 Zoll und lassen den Mustang noch satter auf dem Asphalt stehen. Darauf zogen die Macher „Toyo Proxes R888“-Reifen in den Dimensionen 285/35ZR20 vorne und 315/30ZR20 hinten auf. FIA-zertifizierte Rennsitze mit Renngurten von Schroth gehören zur modifizierten Innenausstattung, die auch ein 7 Zoll großes Android-Tablet sowie digitale Ladedruck- und Öldruck-Anzeigen von AEM umfasst.

Für die motorsportliche Aerodynamik sorgen Front- und Heckspoilder sowie Seitenschweller aus Carbon. Der mächtige Heckflügel stammt von Kognition Racing und sollte ordentlich Abtrieb bringen. Dass dahinter nicht nur Showeffekte sondern ernste Absichten stecken, betonte Eric Marquiss: „Wir bauten den Full-Race Motorsports Mustang als echtes Rennauto. Er wird ein voll funktionstüchtiger Rennwagen mit Straßenzulassung sein und sehr konkurrenzfähig.“

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Galpin Ford Mustang GT

Galpin Ford Mustang GT: Orgie in Schwarz und Gold

Eine wahre Orgie in Schwarz und Gold stellt die Hommage des größten US-Ford-Händlers an 50 Jahre Mustang dar: der Galpin Ford Mustang GT. Galpin Auto Sports, auch bekannt unter dem Kürzel GAS, präsentiert …

Ford Ka Black White Edition

Ford Ka Black & White Edition: Coole Verführung …

Er ist der kleinste von Ford, der sich jedoch knackig, sportlich und jetzt dazu richtig trendig wie ein Großer in Szene setzt: Der neue Ford Ka Black & White Edition besticht durch einen sportlichen …

Ken Block ist ein Meister im Driften.

Ford Focus RS 2016: Ken Block zeigt neues Gymkhana-Video

Sie sind heiß, mächtig heiß: der neue Ford Focus RS und Drift-König Ken Block. Der deutlich über 320 PS starke Ford Focus RS kommt zwar erst Anfang 2016 auf den Markt, doch der Gymkhana-Star durfte bereits …

Ford Focus RS (2016)

Ford Focus RS 2016: Die Details - über 320 PS und …

Ford hat es wirklich getan: Mit Spannung erwartet, toppt der neue Ford Focus RS bei der Power tatsächlich den zuvor übermächtigen VW Golf R. Kein Geringerer als Gymkhana- und RallyCross-Star Ken Block half …

Ford Mustang Hoonicorn RTR

Ford Mustang Hoonicorn RTR: Ken Blocks 857 PS-Mustang

Er ist der Star von Ken Blocks neuestem Driftorgien-Video „Gymkhana Seven: Wild in the Streets of Los Angeles“. Der 857 PS starke Ford Mustang Hoonicorn RTR, der auf einem Mustang aus dem Jahr 1965 basiert. …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo