G-Tech Fiat 500 Abarth RS-S: Ein kleiner gedopter Italiener

, 10.08.2010

Kleine Italiener können schon mal wie gedopt wirken. Was im Sport eine düstere Befürchtung, klingt im Falle eines Fiat 500 Abarth vielversprechend: Die Allgäuer Tuningschmiede G-Tech putschte die sportliche „Piccola Macchina“ auf satte 210 PS. Weitere Leistungssteigerungen reichen sogar auf bis zu 275 PS. Spätestens damit muss der teils giftgrün lackierte Zwerg abgehen, als hätte man einem sizilianischen Geschäftsmann gerade eine Steuerprüfung angekündigt.


G-Tech half dem turbogeladenen Fiat 500 Abarth mit zusätzlichen 135 PS und 206 Nm Drehmoment auf die Sprünge. Die erste Stufe auf 210 PS für 4.640 Euro, inklusive Montage, beinhaltet unter anderem einen neuen Turbolader, eine Sportabgasanlage und eine elektronische Anpassung des Motormanagements.

Aus nach wie vor nur 1,4 Litern Hubraum quetschen die Allgäuer Power-Spezialisten neben der schieren Leistung auch das monströse Drehmoment von 310 Nm - so viel Kraft wuchtet sonst zum Beispiel der 3.0-Liter-Motor im BMW 528i auf die Antriebsachse.


Ausgerüstet mit einer derartigen Leistungskur, marschiert der G-Tech RS-S mühelos sogar dem hausgetunten Fiat 500 Abarth esseesse davon, der mit 160 PS eigentlich schon extrem durchtrainiert wirkt. Beispiel Top-Speed: Hier schlägt der G-Tech RS-S den esseesse mit 226 km/h zu 211 km/h deutlich. Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 6,9 Sekunden, beim esseesse sind es 7,4 Sekunden.

 

Den kraftvollen Auftritt unterstreicht mit einer Soundsymphonie die Edelstahl-Komplettauspuffanlage „Stradale“ ab Katalysator im Durchmesser von 70 Millimetern und zwei 90 Millimeter großen Endrohren. Fertig montiert kostet der klangvolle Spaß 700 Euro. Gegen einen Aufpreis von 120 Euro offeriert G-Tech Alu-Endrohre in 100 Millimetern Durchmesser in den Farben Silber, Schwarz, Blau oder Rot.


Ein individuell einstellbares Gewindefahrwerk für 1.190 Euro bietet auf den Straße den vollen Komfort und auf der Rennstrecke die nötige Härte. Den Kontakt zum Asphalt hält derweil der Felgensatz „Cup“ in einem markanten Grün für 1.800 Euro und in Ergänzung eine grüne Dekoline für 150 Euro, die unter anderem lackierte Ziergitter, Spiegelkappen und Dekostreifen an der Seite umfasst - alle Preise inklusive Montage.

Hinter den Rädern verbirgt sich eine Bremsanlage des Typs 305/264, die aus zwei 4-Kolben-Festsätteln und zwei innenbelüfteten Bremsscheiben im Durchmesser von 305 Millimetern für die Vorderachse und zwei 264 Millimeter großen Bremsscheiben für die Hinterachse besteht. Kostenpunkt für das bissige Zugreifen mit gelochten und gehärteten Bremsscheiben: 2.380 Euro.


Durch eine Schaltwegeverkürzung für 360 Euro wird jeder Schaltvorgang zum Erlebnis. Ein angesichts der Leistungsfülle empfehlenswertes Sperrdifferenzial ermöglicht Sperrwirkungen bis zu 100 Prozent und ist für 1.700 Euro erhältlich.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

10.08.2010

Ist zwar ein wenig auffällig, aber gefällt mir echt gut, dieser 500. ;) [QUOTE=R. Schütze;109624]schlägt der G-Tech RS-S den [B]esseesse[/B] mit 226 km/h zu 211 km/h deutlich. [/QUOTE] Bei dem Wort musste ich ein bisschen lachen, kann mir das mal eben jemand definieren? :bäh:

10.08.2010

"esseesse" ist italienisch für SS = Super Sport Der Konflikt mit der Historie. ;) Bei den Amis gab es wiederum bei der zweiten Camaro-Generation (1970 - 1981) den Camaro SS, auf dessen Heck ein "SS" prangte.

10.08.2010

Hmm... bin scheinbar doch etwas ungebildet.^^ :träller: Danke für die Aufklärung. ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fiat-News
Fiat 500 Prima Edizione: Cinquecento für die USA

Fiat 500 Prima Edizione: Cinquecento für die USA

Ende 2010 ist es endlich soweit: Der moderne Fiat 500 soll die USA erobern. Auch in einer exklusiven Sonderedition kommt der kleine Italiener im Land der unbegrenzten Parkplatzprobleme in Großstädten auf den …

Fiat 500 TwinAir: Zwei starke Zylinder mit wenig Durst

Fiat 500 TwinAir: Zwei starke Zylinder mit wenig Durst

Der Fiat 500 zählt sicherlich zu den sympathischsten Autos. Mit einer technologischen Weltneuheit, dem TwinAir-Motor, gehen die Italiener einen weiteren Schritt, den Verbrauch und die Emissionen weiter zu …

Pogea Fiat 500 Ferrari Dealers Edition: Vom Teufel getrieben

Pogea Fiat 500 Ferrari Dealers Edition: Vom Teufel getrieben

Höchst exklusiv ist der weltweit auf nur 200 Exemplare limitierte Fiat 500 Ferrari Dealers Edition, der ausschließlich europäischen Ferrari-Händlern als Kundenfahrzeug vorbehalten ist. Mit serienmäßig 160 PS …

Fiat 500 Rosso Corsa: Der Kleine mit einem Hauch Rennsport

Fiat 500 Rosso Corsa: Der Kleine mit einem Hauch Rennsport

In einer limitierten Serie kommt der Fiat 500 in der traditionellen Farbe italienischer Rennsportfahrzeuge „Rosso Corsa“ auf den Markt. Der Fiat 500 Limited Edition „Rosso Corsa“ wird exklusiv nur 250 Mal …

Atomik Fiat 500 EV: Die kleine Elektro-Rakete für die City

Atomik Fiat 500 EV: Die kleine Elektro-Rakete für die City

Im wahrsten Sinne des Wortes nicht schnell genug gehen kann es den Franzosen von Atomik Cars mit dem Fiat 500 EV als reines Elektroauto. Zeitlich gesehen, soll der serienmäßige Elektro-Fiat erst ab 2012 auf …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo