Gemballa-Mitinhaber crasht Pagani Zonda Roadster F

, 21.02.2011


Vor wenigen Tagen kam es zu einem Supersportwagen-Crash mit einem äußerst seltenen Fahrzeug: ein Pagani Zonda Roadster F Clubsport - jetzt nur noch Schrott, doch die Gerüchteküche über die Ursache brodelt. Der Unfall ereignete sich bei widrigen Wetterbedingungen in Italien, am Steuer der 28jährige Steffen Korbach, Gemballa-Mitinhaber und Herausgeber des Printmagazins Prestige Cars.


Derzeit sind Medienberichte im Umlauf, wonach das Fahrzeug bei einer Geschwindigkeit von 320 km/h crashte. Die Wahrheit scheint allerdings eine andere zu sein: Es kam auf feuchtem Straßenbelag bei nur knapp über 100 km/h zum Unfall. In der Nacht vom vergangenen Mittwoch auf Donnerstag (16. auf 17. Februar 2011) fuhr Korbach mit seinem 650 PS starken Pagani Zonda Roadster F Clubsport auf der Autostrada (A10), als sich gegen 0.30 Uhr nahe Spotorno der Unfall ereignete. Das Wichtigste: Korbach und seine Begleiterin kamen lediglich mit leichten Prellungen davon.

Steffen Korbach, so die Redaktion von Prestige Cars, gilt als sicherer Fahrer und äußerte sich bereits zum Crash: „Der Unfall ist ca. 500 Meter nach einer Baustelle passiert, in der 60 km/h erlaubt waren. Als die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben war, habe ich beschleunigt und im Lichtkegel gesehen, dass auf der Straße plötzlich eine ziemlich große Wasserlache stand. Das Wasser hat mein Fahrzeug beim Beschleunigungsvorgang aus der Spur gerissen. Bei ca. 100 km/h - nicht wie in anderen Medien behauptet wird, bei 320 km/h.”

„Ich konnte das Auto fast noch einfangen, habe aber dann links doch die Leitplanke erwischt und daraufhin komplett die Kontrolle verloren. Wir sind danach rechts in die Leitplanke geschlagen, haben uns gedreht und sind dann noch einmal rückwärts eingeschlagen”, so Korbach weiter. Berichte, in denen von Überschlägen bei 320 km/h die Rede ist, sind nicht wahr. Es ist leicht vorstellbar, was bei Überschlägen mit einem solch immensen Tempo alles hätte passieren und ausgehen können.


Korbach abschließend: „Der Unfall sieht auf den Bildern viel schlimmer aus, als er in Wirklichkeit war. Ich bin heilfroh, dass meiner Begleiterin und mir nichts Tragisches passiert ist. Wir haben nur einen materiellen Schaden zu verbuchen. Eventuell wird der Pagani wieder aufgebaut. Ob dies möglich ist, lasse ich gerade von Experten prüfen.“

Aus 7,3 Litern Hubraum schöpft dieser 650 PS mit einem gewaltigen Drehmoment von 780 Nm, das bereits bei 4.000 U/min ansteht. Durch die komplett aus Carbon bestehende Karosserie bringt das Fahrzeug lediglich 1.230 kg auf die Waage. Damit benötigt der Zonda Roadster F Clubsport nur 3,6 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 345 km/h.

Trotz des geringen Gewichtes verrichtete die Mischung aus Carbon, Aluminium und Titan bei einem Unfall mit 100 km/h einen sehr guten Job. Kurios: Steffen Korbach wurde beim ersten Aufprall eine Uhr vom Handgelenk gerissen, die ebenso verschwand wie ein iPhone, das im Auto lag.

Quelle: Prestige Cars

9 Kommentare > Kommentar schreiben

28.02.2011

Guten Morgen, Ich finde es immer interessant, wie in so einem Fall immer über das Auto gejammert wird. Leute das ist "nur" Geld. Das wichtigste ist, dass den Insasses bei dem Crash nichts gröberes passiert ist. Und da ist es egal, wie schnell das Auto zu diesem Zeitpunkt unterwegs war. Mit 300 hätte der Wagen wahrscheinlich anders ausgesehen und die Insassen wären vermutlich nicht so gimpflich davon gekommen. Es ist schade um das Auto, aber Gott sei Dank ist die "Besatzung" OK.

24.02.2011

Hallo zusammen! Danke Julian... ;-) Der Crash wird total aufgebauscht von den Medien... nur weil das Auto eine Mio. kostet... ist doch alles halb so wild. Vielleicht wird er ja sogar für den diesjährigen Torpedorun wieder fertig... wir lassen ihn jetzt in Italien holen und reparieren ihn wieder... war ja Vollkasko versichert

23.02.2011

[QUOTE=Likwit;139193]Wo stehtn das? Hatte jetzt nur schnell nach Pagani Zonda Roadster F gegoogled.[/QUOTE] Davon mal abgesehen, dass es in den seriösen Medien korrekt steht, kenne ich den Besitzer ganz gut und habe noch 2 Wochen vor dem Unfall über besagtes Auto mit ihm gefachsimpelt.

22.02.2011

[QUOTE=Turbine;139119]Das ist ein Clubsport, davon gibts nur 25 Stück, den Preis kannst du mal locker verdoppeln :träller:[/QUOTE] Wo stehtn das? Hatte jetzt nur schnell nach Pagani Zonda Roadster F gegoogled.

22.02.2011

[QUOTE=Likwit;138973]Puuh, üble Sache! Muss nen scheiss Gefühl sein, wenn einem plötzlich gute 600.000 € unterm Arsch weggehen.[/QUOTE] Das ist ein Clubsport, davon gibts nur 25 Stück, den Preis kannst du mal locker verdoppeln :träller:

21.02.2011

Richtig übel. Zum Glück is denen nichts passiert. Und wer so ein Auto fährt, kann sich locker nen neues iPhone leisten :träller:

21.02.2011

[QUOTE=ninjuzu;138994]Wahnsinn, das man nach so einem Unfall unbeschadet aussteigen kann. Finde es immer wieder erstaunlich wie gut der Fahrgastraum doch gesichert ist. In den Medien ist von einem Unfall bei 320 - 360 kmh mit Überschlag die Rede, gibt es da vielleicht einen offiziellen Polizeibericht zu? Als Fahrer würde ich da wohl auch keine 3xx kmh angeben. Außerdem hätte man bei 100 kmh noch ca 1,5 sec Reaktionszeit um das Gas zu lupfen, zu bremsen oder sonstiges zu tun um die Spur zu halten, bevor die Wasserlarche durchfahren wird.[/QUOTE] Der Fall wird wohl derzeit von einem Gutachter untersucht, der die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit feststellen soll. Unabhängig davon was dort rauskommt: Denkst du dass das Fahrzeug bei einem Aufprall mit über 300km/h noch so aussehen würde? Einfach lächerlich was manche Medien verbreiten und unfassbar, dass bei vielen Menschen anscheinend kein logisches Denken oder gesunder Menschenverstand vorhanden ist, um das zu durchschauen!

21.02.2011

Wahnsinn, das man nach so einem Unfall unbeschadet aussteigen kann. Finde es immer wieder erstaunlich wie gut der Fahrgastraum doch gesichert ist. In den Medien ist von einem Unfall bei 320 - 360 kmh mit Überschlag die Rede, gibt es da vielleicht einen offiziellen Polizeibericht zu? Als Fahrer würde ich da wohl auch keine 3xx kmh angeben. Außerdem hätte man bei 100 kmh noch ca 1,5 sec Reaktionszeit um das Gas zu lupfen, zu bremsen oder sonstiges zu tun um die Spur zu halten, bevor die Wasserlarche durchfahren wird.

21.02.2011

Puuh, üble Sache! Muss nen scheiss Gefühl sein, wenn einem plötzlich gute 600.000 € unterm Arsch weggehen. Mein Beileid und Glückwunsch, dass nichts weiter passiert ist!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Pagani-News
Der aerodynamisch ausgefeilte Traum auf vier Rädern in Form des Pagani Huayra.

Pagani Huayra: Ein neuer Gott unter den Supersportwagen

Wenn der Huayra ruht, ist es still und leise. Aber wenn der neue Pagani Huayra erwacht, wird es stürmisch und exzessiv. Über 700 PS bei einem Gewicht von nur 1.350 Kilogramm und einer Höchstgeschwindigkeit …

Pagani Zonda R holt neuen Rekord auf Nürburgring-Nordschleife

Pagani Zonda R holt neuen Rekord auf …

Das ist ein neuer Rekord mit Ansage: In nur 6:47 Minuten holte sich ein Pagani Zonda R am 30.06.2010 die schnellste Rennrunde auf der legendären Nürburgring-Nordschleife in der Kategorie der für den …

Pagani Zonda Tricolore: Ganz im Zeichen italienischer Jets

Pagani Zonda Tricolore: Ganz im Zeichen italienischer Jets

Jetzt werden einem der exklusivsten Supersportwagen einmalig Flügel verliehen. Der Pagani Zonda Tricolore wurde als Unikat zum 50. Geburtstag der „Frecce Tricolori“ (italienisch: Die dreifarbigen Pfeile) …

Pagani Zonda Cinque Roadster: Der offene Rennwagen für die Straße

Pagani Zonda Cinque Roadster: Der offene Rennwagen …

Mit dem Pagani Zonda Cinque setzte die italienische Supersportwagen-Manufaktur ein Ausrufezeichen; denn dieses auf nur 5 Exemplare limitierte Modell stellt eine straßenlegale Version des Rennwagens Zonda R …

Pagani Zonda R: Die kompromisslose Rennversion in voller Größe

Pagani Zonda R: Die kompromisslose Rennversion in …

Der Pagani Zonda F ist ein ausgefeilter, atemberaubender Supersportwagen. Trotz der Perfektion bis ins Detail und reichlich Leistung wünschten sich einige Kunden eine noch stärkere Version, mit der man es …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo