German Car of the Year 2020: Das beste Auto des Jahres

, 11.11.2019


Das war ein starkes Finale bei einem der begehrtesten Awards in der Auto-Szene: Das Deutsche Auto des Jahres 2020 ist der vollelektrische Porsche Taycan. Nach umfangreichen Testfahrten setzte sich der Porsche bei der unabhängigen Wahl zum „German Car of the Year“ (GCOTY) mit einem deutlichen Ergebnis durch. Porsche gelang mit dem Taycan zweifellos ein großer Wurf. Doch auch die anderen Finalisten wie der BMW 3er, der Opel Corsa, der Mazda3 und der Peugeot 208 legten mit wichtigen Eigenschaften einen eindrucksvollen Auftritt hin.

Das Deutsche Auto des Jahres: So wird der Gewinner ermittelt

36 Nominierungen und eine Jury aus 15 führenden Motorjournalisten: Zur Wahl standen alle maßgeblichen, seit Ende 2018 auf dem deutschen Markt neu erschienenen Fahrzeuge. Um die fünf Finalisten zu bestimmen, bewerteten die Juroren im Vorfeld unabhängig voneinander jedes Auto nach verschiedenen Kriterien wie Design, Fahrspaß, Antrieb, Handling, Qualität, Komfort, Praktikabilität, Sicherheit, Umwelt, Infotainment, Signifikanz und Preis-/Leistungsverhältnis.

Für das Finale des „German Car of the Year“ trafen sich die Jury-Mitglieder, um die Finalisten bei umfangreichen Prüfungen und auf öffentlichen Straßen ausgiebig zu testen und noch detaillierter zu bewerten. Nach den Fahrten bewerteten die Juroren bei einer geheimen Wahl die Finalisten unter Berücksichtigung der jeweiligen Fahrzeugklasse. Autohersteller sind beim „German Car of the Year“ als Sponsoren ausgeschlossen, so dass eine in allen Punkten unabhängige Wahl ermöglicht wird und für eine hohe Akzeptanz sorgt. Unterstützung erhält der Award von ZF als Zulieferer der gesamten Autoindustrie.

Die Gewinner des German Car of the Year 2020

Platz 1: Porsche Taycan

Der erste Platz für das beste neue Auto des Jahres in Deutschland ging an den Porsche Taycan, einem reinen Elektroauto. In der Topversion erzielt der Taycan eine Systemleistung von 460 kW/625 PS. Mit Overboost sind es bei aktivierter Launch Control sogar 560 kW/761 PS. Dazu fährt sich der Elektro-Porsche großartig - sei es agil auf kurvigen Straßen oder entspannt wie in einem Gran Turismo auf langen Strecken.

Doch es ist nicht nur der Antrieb, der beeindruckt: Der Taycan bietet Leistung, Performance und Reichweite. Porsche gibt die Reichweite des Taycan Turbo S nach dem realitätsnahen WLTP-Zyklus mit 388 bis 412 Kilometern an. Wir erzielten zuvor bei einer Testfahrt im Alltag eine Reichweite von rund 360 Kilometern. Die Ladezeit des Akkus von 5 bis 80 Prozent beträgt an einer Schnellladesäule mit 270 kW Gleichstrom (DC) nur 22,5 Minuten bei optimalen Bedingungen. In gut 5 Minuten lässt sich an einer Schnellladesäule Energie für bis zu 100 Kilometern Reichweite nachladen.

Bereits beim „German Car oft he Year 2019“ konnte mit dem Jaguar I-Pace ein Elektroauto den Sieg davontragen. Der Porsche holte in diesem Jahr die meisten Punkte bei Bewertungskriterien wie Antrieb, Fahrspaß, Handling, Qualität, Komfort, Signifikanz und Design.

Platz 2: BMW 3er

Der neue BMW 3er absorbiert hervorragend Bodenunebenheiten und bietet, wenn es in sportlichen Fahrsituationen darauf ankommt, die benötigte Härte. Auch beim Innenraum legten sich die Macher richtig ins Zeug - der 3er bietet jetzt ein Interieur, das sich wie beim klassenhöheren BMW 5er anfühlt. An Bord befinden sich außerdem jede Menge Hightech-Technologien, die das Leben einfacher gestalten und für ein großes Plus an Sicherheit sorgen. Das Spektrum der Antriebe reicht von Benzinern und Dieseln bis hin zum Plug-in-Hybriden. So verwundert es nicht, dass der BMW 3er beim „German Car of the Year 2020“ die Kategorien Infotainment, Sicherheit und Umwelt für sich entscheiden konnte.

Platz 3: Opel Corsa

Die Neuauflage des Opel Corsa wurde in allen Bereichen deutlich verbessert und kann jetzt mit den Besten seiner Klasse konkurrieren. Es war nicht nur das Fahrverhalten mit dem der Corsa die Jury überzeugen konnte. Der Corsa holte beim Kriterium „Praktikabilität und Raumausnutzung“ den Höchstwert. Auf Seite der Antriebe ist der neue Corsa mit Benzinern, Dieseln und als reine Elektrovariante erhältlich.

Platz 4: Mazda3

Der Mazda3 sieht klasse aus und besticht in seiner Klasse durch ein besonders hochwertiges Interieur. In einem Punkt konnte der Mazda3 allerdings besonders Anklang finden und siegte in der Kategorie „Preis-/Leistungsverhältnis“.

Platz 5: Peugeot 208

Bereits 2019 erreichten die Franzosen mit dem Peugeot 508 das Finale des „German Car of the Year“. Dieses Jahr schaffte es der neue Peugeot 208 unter die letzten Fünf. Das Design des kleinen Franzosen weiß innen und außen ebenso wie die Qualität im Interieur zu bestechen. Benziner, Diesel und eine reine Elektrovariante stehen als Antriebe des Peugeot 208 zur Verfügung. Keine Frage, dieser Franzose besitzt einen eigenen Charme und zeigt, wie gut die Autos von Peugeot mittlerweile sind.
 

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Christian Brinkmann erhielt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans bei Porsche einen Blick hinter die Kulissen, der imposante Zahlen enthüllt.

Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt

Diese Zahlen sind krass - und wurden jetzt aufgedeckt: Porsche gewann beim legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans nach einem packenden Kampf gegen Ferrari am 16. Juni 2019 die …

Porsche Cayenne Coupé

Porsche Cayenne Coupé: Der erste Check und der Preis

Dieses Biest hat etwas geschafft, dass andere Hersteller noch nicht realisierten: Das neue Porsche Cayenne Coupé entpuppt sich als echt sportlicher und zugleich eleganter Hingucker, während andere …

Duan Wasi nahm für seine Musik einen Porsche 911 GT3 RSR (Typ 996) von oben bis unten auf.

Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt

Wir alle lieben als passionierte Autofahrer den mitreißenden Sound von Sportwagen. Doch eine Frage blieb bislang offen: Wie klingt ein Porsche, wenn sein Sound tatsächlich in Musik verwandelt wird? Duan …

Porsche 911 Carrera S Typ 992 (2019)

Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt

Endlich ist es soweit: Porsche präsentiert die komplett neue, mittlerweile 8. Generation des Porsche 911 , der die interne Ziffer 992 trägt. Mit modernsten Technologien fährt der Elfer jetzt in die …

Mit einer Zeit von nur 5:19,546 Minuten holte Timo Bernhard am 29.06.2018 in einem Porsche 919 Hybrid Evo einen neuen Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife.

Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?

Einfach irre: Mit einer Zeit von nur 5:19,546 Minuten pulverisierte der 37-jährige Rennfahrer Timo Bernhard am 29. Juni 2018 in einem Porsche 919 Hybrid Evo den legendären Rundenrekord von Stefan Bellof auf …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo