Honda Civic 2014: Neue Dynamik und zahlreiche Assistenten

, 13.02.2014


Anders als die anderen, das Design auffällig und Dynamik auf der ganzen Linie - der Honda Civic besitzt ein ganz besonderes Charisma und weiß mit Sportlichkeit zu überzeugen. Damit gaben sich die Japaner jedoch nicht zufrieden und verbessern den Civic immer weiter. Zum Modelljahrgang 2014 wird der kompakte Fünftürer durch Modifikationen am Fahrwerk noch sportlicher, während zahlreiche neue Assistenzsysteme den Fahrer zusätzlich unterstützen. Der Civic startet bei 16.950 Euro.


Die aktuellen Änderungen zeigen die Richtung, in die sich die gesamte Civic-Modellpalette entwickeln wird - bis hin zu ihrer sportlichen Speerspitze, dem Civic Type R, der 2015 auf den Markt kommen soll. Vor diesem Hintergrund feilten die Macher ebenfalls am Design des Civics. Außen fallen vor allem die Modifizierungen am Heck ins Auge. Dort gelangen abgedunkelte Heckscheiben und Rückleuchten zum Einsatz. Zudem versahen die Macher die Heckklappe und beide Stoßfänger mit schwarzen Abschlüssen. Dunklere Radlaufzierleisten und silber-schwarze 17?Zoll-Leichtmetallfelgen unterstreichen bei einigen Ausstattungsvarianten zusätzlich die scharfe Optik.

Um die Spurtreue, die Stabilität und den Fahrkomfort insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten weiter zu steigern, überarbeitete Honda die vordere und hintere Radaufhängung sowie die elektrische Servolenkung. Zudem kommen im Civic künftig verschiedene aktive Fahrerassistenzsysteme zum Einsatz, die eine Kombination aus Kameras, Lidar- und Radartechnologien nutzen. Ziel ist es, einen hohen Standard beim Fahrer-, Insassen- und Fußgängerschutz zu bieten.

Honda hielt selbstverständlich die Stärken des Civic Fünftürers bei, allen voran das mit 477 Liter bis 1.378 Litern klassenbeste Kofferraumvolumen und die dank der „Magic Seats“ unerreichte Innenraumvariabilität. Dieses von Honda entwickelte Rücksitzkonzept ermöglicht zahlreiche Konfigurationen und damit maximale Variabilität.


Zu Eigen bleibt dem Civic ferner die hohe Effizienz. Das neue 1.6 i-DTEC-Dieselaggregat mit einem kompakten 6-Gang-Schaltgetriebe begnügt sich bei 120 PS und 300 Nm maximalem Drehmoment im Schnitt mit nur 3,6 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von lediglich 94 g/km entspricht. Auch mit „nur“ 120 PS ist der Honda Civic Fünftürer sogar 207 km/h schnell

Zur Wahl stehen außerdem ein 1,4- und ein 1,8-Liter-Benziner. Letzterer ist optional mit einem Automatikgetriebe erhältlich und 182 PS stark. Das reicht für eine Top-Speed von bis zu 215 km/h und, abhängig von der Ausstattungsvariante, mit einem durchschnittlichen Benzinverbrauch von nur 5,8 Litern pro 100 Kilometer.

Den Innenraum nahm Honda ebenfalls unter seine Fittiche. Für eine höhere Wertigkeit und Sportlichkeit sorgen im Interieur weiße Nähte an Lenkrad, Sitzen und Kniepolster sowie schwarze Bedienelemente am Lenkrad und am Audio-Panel. Zu den neuen Assistenzsystemen zählen unter anderem ein City-Notbremsassistent zur Vermeidung von Unfällen bei niedrigen Geschwindigkeiten, ein Kollisionswarnsystem und ein Fernlichtassistent, der das Fernlicht bei Gegenverkehr oder Umgebungsbeleuchtung automatisch ein- oder ausschaltet.

Eine adaptive Geschwindigkeitsregelung hält darüber hinaus den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ein. Ebenso zu bekommen: ein Spurhalteassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Toter-Winkel-Assistent und ein Ausparkassistent, der beim Ausparken den rückwärtigen Bereich des Fahrzeuges überwacht und ein akustisches Signal sendet, sobald sich ein anderes Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h nähert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Honda-News
Honda FCEV Concept

Honda FCEV Concept: Kleine Zelle mit verdammt großer Wirkung

Ab 2015 möchte Honda ein Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug der nächsten Generation auf den Markt bringen - zunächst in den USA, in Japan und dann in Europa. Einen ersten konkreten Ausblick auf das neue …

Honda Vezel

Honda Vezel: Neuer City-SUV kommt 2015 nach Deutschland

Die Mini-SUVs boomen und das Segment soll noch deutlich wachsen. Honda möchte ebenfalls mitmischen und bringt mit dem Vezel einen kleinen SUV auf den Markt, der derzeit in Japan durchstartet und 2015 nach …

Honda Civic Tourer 2014

Honda Civic Tourer 2014: Der geräumigste Kombi seiner Klasse

Er besticht durch sein besonders dynamisches Design und gilt als kompaktester und zugleich geräumigster Kombi seiner Klasse: Der neue Honda Civic Tourer übertrift mit seinem XXL-Kofferraum sogar den des …

Honda Civic Type 2015 - Test auf der Nürburgring-Nordschleife

Honda Civic Type R 2015: Er soll Konkurrenten in …

Er legt sich mit den Großen an und soll einen prestigereichen Rekord brechen: 2015 kommt der neue Honda Civic Type R auf den Markt. Beim Type R steht das „R“ für Racing - und das nimmt Honda sehr ernst, um …

Honda CR-V Black Edition

Honda CR-V Black Edition: So schön kann Schwarz sein

Kraftvoll, funktional und markant im Design präsentiert sich der Honda CR-V. Jetzt legen die Japaner mit dem Honda CR-V Black Edition ein besonders dynamisch in Szene gesetztes Sondermodell auf. Die …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo