Infiniti Q60 Concept: Heißes Power-Coupé geht in Serie

, 14.01.2015


Jetzt wird es richtig heiß: Infiniti, die Luxusmarke von Nissan, bereitet eine schlagkräftige Modelloffensive vor. Das neue Infiniti Q60 Concept ist bereits der Vorbote eines neuen Power-Coupés, das 2016 auf den Markt kommen soll und das BMW 4er Coupé im Visier hat. Je nach Leistungsstufe, lässt das Triebwerk sogar den BMW M4 blass aussehen.


Design: Konsequent progressiv - selbst Iris spielt eine Rolle

Die Absicht von Infiniti lag darin, einen Sportwagen mit einer außergewöhnlichen Straßenpräsenz zu schaffen, der die hohe Leistung des Fahrzeugs deutlich werden lässt. Mit schnittigen Kanten und geschwungenen Seitenflächen verliehen die Macher dem 4,690 Meter langen, 1,865 Meter breiten und 1,370 Meter hohen Infiniti Q60 Concept ein markantes Äußeres.

Das schlanke und aerodynamische Design findet seinen Ausgangspunkt im Doppelbogengrill mit einem maschenartigen, dreidimensional wirkenden Muster, der im Zusammenspiel mit dem unteren Lufteinlass dem Design der Formel 1 entstammt. Die fließenden Linien ziehen sich von der Front bis zum aerodynamischen Heckspoiler und verleihen dem Fahrzeug eine selbstbewusste Erscheinung. An den Seiten fließen die Schultern des Q60 Concept in einen markanten Knick, der den Blick des Betrachters auf die Kabine lenkt.

Die Scheinwerfer mit intelligenten LED-Leuchten reagieren auf Lenkimpulse, die jeweilige Geschwindigkeit sowie die Straßenlage des Fahrzeugs und passen die Ausrichtung der Beleuchtung an den Verlauf der Straße an. Die Scheinwerfer bilden einen Kranz sehr feiner Strahlen, die vom Projektor auseinanderlaufen. Wenn sie in Betrieb sind, erinnern die LED-Lichter an die Strahlen der Iris im menschlichen Auge.

Blechgewordene Jochbeine: Die Ausrichtung ist klar!

Die klar definierten Konturen der Karosserie lassen keine Zweifel an der Ausrichtung des Fahrzeugs aufkommen. Die Art, wie sich die Karosserie in Richtung Fahrbahn absenkt, erinnert an blechgewordene Jochbeine oder angespannte Muskeln. Ein zusätzlicher Falz um die Fensteröffnung erhöht die Dynamik in Richtung Fahrzeugheck und betont die halbmondförmigen, charakteristischen C-Säulen, die ihrerseits zur Verlängerung der Dachlinien neu interpretiert wurden.


Am Heck verschmelzen die Linien der Fahrzeugflanken sanft mit den hinteren LED-Kombinationsleuchten. Sie weisen dieselbe LED-Faseroptik auf wie die Frontscheinwerfer und wirken damit dreidimensionaler als je zuvor. Der vollintegrierte Spoiler verleiht der Rückansicht noch mehr Dynamik. Prägnant: zwei verchromte, in den Heckdiffusor integrierte Doppelendrohre der Abgasanlage.

Die spezielle Farbe mit der Bezeichnung „Arctic Aluminium“ lässt das Infiniti Q60 Concept dazu aussehen, als ob es aus einem einzigen unlackierten Aluminiumblock gefertigt wurde. Das neue Lackfinish schimmert wie flüssiges Metall und überzieht die Karosserie wie eine metallene Haut. Kontraste dazu setzen die 21 Zoll großen Räder. Lackiert in einer Mischung aus matten Schwarztönen und hochglänzendem Chrom und inspiriert von den Rotorblättern einer Turbine reichen die eindrucksvollen Speichen fast bis zu den Rändern der Räder. Die Botschaft ist unmissverständlich: Das Q60 Concept meint es ernst!

Antrieb: Klare Ansage mit atemberaubender Leistung

Für sportliche Leistungen im Infiniti Q60 Concept sorgt ein 3,0 Liter V6-Motor mit Twin-Turboaufladung. Dieser neue Motor wird Teil einer neuen Reihe leichter und effizienter Triebwerke sein, die in den nächsten zwei Jahren auf den Markt kommen soll. In der Infiniti-Studie „Q80 Inspiration“ aus dem Jahr 2014 leistet dieser Benzinmotor 456 PS und in Verbindung mit einem Elektromotor insgesamt 558 PS. Der doppelt aufgeladene Reihensechszylinder mit ebenfalls 3,0 Litern Hubraum des BMW M4 kommt auf 431 PS.

Das Infiniti Q60 Concept verfügt außerdem über eine Reihe innovativer Technologien, die nicht nur dem Fahrspaß dienen, sondern bei Bedarf auch Fahrunterstützung liefern. Dazu gehört unter anderem das elektronische Lenksystem „Infiniti Direct Adaptive Steering“, das die Inputs des Fahrers schneller als ein mechanisches Lenksystem auf die Räder überträgt. Durch die schnelle und intelligente Kommunikation zwischen Fahrbahnoberfläche und Fahrer wird das Fahrerlebnis wesentlich verbessert. Die Entwicklungszeit dieser Technologie betrug mehr als 10 Jahre.


Innenraum: Handgearbeitete Premium-Qualität mit digitalem Umfeld

Sogar im Innenraum spiegelt sich die kompromisslose Hingabe zum Detail wider: Vom handgenähten Leder der Armaturentafel und des Lenkrads bis hin zu den mit hochwertigem Leder bezogenen und mit gesteppten Nähten versehenen Sitzen. Carbon-Elemente an den Türen verweisen derweil auf den Performance-Ansatz des Fahrzeugs.

Das Sitzdesign passte Infiniti ebenfalls an den Charakter des Fahrzeugs an: Verschiedenste Lederarten, von edlem Sattelleder bin hin zu dicken, gesteppten Lederflächen, sorgen für höchsten Komfort. Die Passagiere auf den Rücksitzen genießen das Premium-Interieur auf stilvollen Schalensitzen.

Benutzerorientierte Systeme, die ein hohes Maß an Personalisierungsmöglichkeiten mit sich bringen, sorgen für individuellen Komfort. Dies wird mit dem neuen „Infiniti InTuition“-System, einem vollständig anpassbaren digitalen Umfeld möglich. Gemeinsam mit dem fortschrittlichen „Intelligent Key“ lassen sich damit Einstellungen wie etwa Sitzposition, Temperaturregelung, Audio-, Telematik- und Navigationspräferenzen von bis zu vier verschiedenen Fahrern speichern.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Infiniti-News
Larte Design Infiniti QX60

Larte Infiniti QX60: Zum Respekt einflößen

Bedrohlich wie ein schwarzer Raubritter wirkt der neue Larte Infiniti QX60. Würde der Infiniti QX60 hierzulande bereits im Serienzustand als Exot sofort auffallen, passiert dies spätestens mit dem …

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept: Kampfansage mit …

Richtig sportlich könnte die Zukunft von Infiniti werden. Legten die Japaner erst kürzlich den neuen Q50 auf, folgt nun als Designvision „Q50 Eau Rouge Concept“, eine High-Performance-Version der …

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel testete für Infiniti Autos auf dem Circuit Paul Ricard.

Sebastian Vettel: Wenn der Formel-1-Pilot heimlich …

In weniger als 24 Stunden nach seinem zweiten Platz beim Formel-1-Rennen in Monaco befand sich der dreifache Weltmeister Sebastian Vettel bereits wieder auf der Rennstrecke: Diesmal jedoch im Dienste von …

Infiniti FX Black and White Edition

Infiniti FX Black and White Edition: Edle Verführung …

Der eine in strahlendem Weiß, der andere in tiefem Schwarz - dieser Infiniti FX vereint noch stilvoller die Anmut eines Sportwagens mit der muskulösen Statur eines SUV. Jetzt feiert der japanische …

Infiniti führt neue Modellbezeichnungen ein

Infiniti führt neue Modellbezeichnungen ein

Infiniti führt eine neue Nomenklatur für seine Modellpalette ein. Die modifizierte Systematik in der Namensgebung soll einen zentralen Schritt auf dem Weg zu einer größeren Markenpräsenz im Premium-Segment …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo