Irmscher Opel GT i40: Erlesene V8-Power für automobile Gourmets

, 05.04.2008

Irmscher nahm die Karosserie des Opel GT, verpasste dem Roadster als erlesene Zutat den 480 PS starken 6.0-V8-Motor der Corvette und nannte das Projekt OpelGT i40. Damit avanciert der Opel GT zu einem echten Fahrzeug für Genießer. Die Zahlen spiegeln sogar die Daten des Unternehmens wider: 1968 begann Günther Irmscher sen. in Winnenden mit der Modifikation der ersten Fahrzeuge. 2008 steht Günther Irmscher jun. in der zweiten Generation an der Spitze des Unternehmens und beweist zum diesjährigen Firmenjubiläum, dass 40 Jahre Firmengeschichte ordentlich gefeiert werden müssen.


Serienmäßig generiert der Opel GT „nur“ 264 PS, dank der V8-Power sind es gewaltige 480 PS. Das ist ein Plus von 216 Pferdestärken, die Irmscher dem Feinschmecker auftischt. So ausgestattet, stößt der Irmscher Opel GT i40 hinsichtlich der Performance in Regionen reinrassiger Sportwagen vor. Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 275 km/h.

Da bekanntlich das Auge bei einem Gourmet mitisst, wird der Opel GT optisch mit dezenten Karosseriemodifikationen verfeinert. Dazu zählen zum Beispiel der für Irmscher typische Edelstahl-Kühlergrill im Rauten-Design sowie eine Frontspoilerlippe, die auf der Vorderachse für mehr Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten sorgt. Für den kernigen Sound sorgt derweil eine auf das Fahrzeug abgestimmte 2-flutige Edelstahl-Abgasanlage, die bei forcierter Gangart die Leistung des Motors beeindruckend akustisch widerspiegelt.


Die „GT Star“-Aluminium-Räder in 19 Zoll mit Reifen der Dimension 245/40 bringen die zusätzliche Leistung besser auf die Straße. Damit die Kraft noch mehr zur Wirkung kommt, gab Irmscher dem GT außerdem eine neu abgestimmte Fahrwerks-Charakteristik und Tieferlegung mit auf den Weg. Auf Wunsch lässt sich darüber hinaus das gesamte Interieur mit Leder nach Wahl ausstatten.

„Nur Fliegen ist schöner" hieß der alte Slogan Ende der 1960er-Jahre, als der erste Opel GT der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Aber ist Fliegen jetzt wirklich immer noch schöner? Irmscher gab bekannt, dass der Opel GT i40 in einer Kleinserie produziert werden soll. Dann gibt es das Gourmet-Menü auch zum Mitnehmen.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

05.04.2008

480 PS ok ... aber einen V8 in so nem kleinen Auto .. und dann als Mittelmotor ... Nen 6 Zylinder hät es doch auch getan ;)

05.04.2008

Nicht schlecht sag ich da! Endlich erhält der GT eine angemessene Motorisierung.

05.04.2008

Nicht schlecht. Die Motorisierung ist wirklich angemessen. Man hätte aber vielleicht ein bisschen mehr an der Optik ändern sollen. Außerdem wird man für den Preis wahrscheinlich schon eine echt Corvette bekommen. Aber anstatt was am Motor zu machen, sollte sich endlich mal jemand um das Verdeck kümmern. Mehr PS kann man dann später in das (geplante?) Coupé einbauen.

19.04.2008

DAS hat dem Fahrzeug gefehlt! Der ordentliche Motor! Alles richtig gemacht Irmscher!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Opel-News
Opel Corsa Limited Edition: Der Azubi-Traum geht in Serie

Opel Corsa Limited Edition: Der Azubi-Traum geht in Serie

Die Karosserie, Türen und Hauben in Casablancaweiß, das Dach, die Grillspange und die Leichtmetallfelgen in tiefdunklem Schwarz - der Corsa Limited Edition präsentiert sich als ein aufregender Blickfang, der …

Pontiac Solstice Coupé: Amerikanische Vorstufe zum Opel GT Coupé?

Pontiac Solstice Coupé: Amerikanische Vorstufe zum …

In den USA ist der Pontiac Solstice als Sport-Roadster ausgesprochen beliebt. Doch der Schrei nach einem Coupé war groß, so dass man die geschlossene Version erstmals auf der New York Auto Show (21.03.2008 - …

Opel Tigra TwinTop Illusion: Stahldach im Stoffdach-Look

Opel Tigra TwinTop Illusion: Stahldach im Stoffdach-Look

Opel bereichert den Tigra TwinTop mit der neuen Modellvariante „Illusion“ um eine weitere Spielart. Das elektrohydraulische Stahl-Klappdach des Zweisitzers trägt bei der Illusion-Version einen bordeauxroten …

Opel Meriva Concept: Neuer Mini-Van erhält „Selbstmordtüren“

Opel Meriva Concept: Neuer Mini-Van erhält „Selbstmordtüren“

Opel präsentiert mit dem Meriva Concept auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2008 - 16.03.2008) eine nächste Stufe der Monocab-Flexibilität - also eine Karosserielinie ohne optisch klar abgesetzten Motor- …

Opel Meriva Concept: Die Vision eines künftigen Minis

Opel Meriva Concept: Die Vision eines künftigen Minis

Auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2008 - 16.03.2008) präsentiert Opel mit dem Meriva Concept eine nächste Stufe der Monocab-Flexibilität - also eine Karosserielinie ohne optisch klar abgesetzten Motor- …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo