Koenigsegg CCGT: Als Rennversion auf 600 PS heruntergetunt

, 20.03.2007

Koenigsegg zieht es mit seinem Supersportwagen CCX auf die internationalen Rennstrecken. Auch finanzkräftige Rennteams sollen bereits ihr Interesse am sogenannten CCGT bekundet haben. Um der Homologation der FIA GT1 und ACO (Automobile Club de l`Ouest - zuständig für die 24 Stunden von Le Mans) zu entsprechen, mussten die Schweden den 817 PS starken 4,7-Liter großen V8-Motor erst einmal heruntertunen. Nach dem Entfernen der Turbolader und einer Vergrößerung des Hubraumes auf 5,0 Liter leistet der CCGT „nur“ noch 600 PS, die noch immer für reichlich Vortrieb sorgen.


Das Minimalgewicht eines GT1-Rennwagens beträgt laut Reglement insgesamt 1.100 Kilogramm. Während andere Hersteller daran arbeiten, ihren Boliden möglichst nahe an das Mindestgewicht zu bringen, konnte Koenigsegg einen anderen Weg gehen. Der CCGT wiegt nur 1.000 Kilogramm, so dass sich 100 Kilogramm Zusatzballast an fahrdynamisch günstigen Stellen positionieren lassen.
{ad}
Um genug Abtrieb zu produzieren, besitzt der Koenigsegg CCGT kurze Überhänge und weitere aerodynamische Detailoptimierungen. Auch die vergleichsweise kurze Fahrzeuglänge und geringe Höhe wirken sich positiv auf die Agilität aus.


Bereits in diesem Jahr sollen die ersten Testfahrten erfolgen, bevor im Jahre 2008 das Renndebüt geplant ist. Kein Geringerer als Loris Bicocchi führt die Testfahrten durch. Der Italiener holte für Koenigsegg im CCR am 28.02.2005 mit 388 km/h den offiziellen Weltrekord für das schnellste straßenzugelassene Serienauto. Zuvor zeichnete Bicocchi verantwortlich für die Testfahrten des Pagani Zondas und Bugatti EB 110 und EB 112.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Koenigsegg-News
Koenigsegg CCXR: Flower Power mit 1018 PS

Koenigsegg CCXR: Flower Power mit 1018 PS

Die Klimadebatte beherrscht momentan die Medien. Beim Thema Supersportwagen bringen die Wenigsten Umweltfreundlichkeit mit den schnellen Flitzern in Einklang. Der Koenigsegg CCX ist über 395 km/h schnell und …

Koenigsegg CCX: Neues Modell kratzt an 400 km/h-Marke

Koenigsegg CCX: Neues Modell kratzt an 400 km/h-Marke

Mit 387,87 km/h Spitze hält der Koenigsegg CCR den Weltrekord für das schnellste straßenzugelassene Serienauto. Auf dem Genfer Automobilsalon (02.03.2006 - 12.03.2006) setzen die Schweden einen drauf und …

Schnellstes Auto: Koenigsegg bricht Weltrekord

Die schwedische Supercar-Schmiede Koenigsegg brach klammheimlich auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Nardo (Italien) am 28.02.2005 um 12.08 Uhr mit 388 km/h den Weltrekord für das schnellste …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo