Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera: Der Hochleistungs-Athlet

, 07.03.2010

Als automobiler Hochleistungs-Athlet, der kein Gramm zu viel am Leib hat, zeigt sich der neue Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera noch dynamischer, noch leichter und noch stärker. Im Vergleich zum bereits extrem austrainierten Gallardo LP 560-4 konnten die Italiener das Gewicht des Gallardo LP 570-4 Superleggera um weitere 70 Kilogramm reduzieren, während die Kraft auf 570 PS wuchs und der Fahrmaschine mit dem klangvollen Beinamen „Superleicht“ atemberaubende Performance-Werte beschert.


Design und Aerodynamik: Die Schönheit der Kraft

Das Design konzentriert sich auf die pure Essenz der Formensprache. Die Abmessungen umreißen die Konturen eines dynamischen Keils von 4,39 Metern Länge, 1,90 Metern Breite, aber nur 1,17 Meter Höhe. Am Exterieur dienen die Modifikationen allesamt dazu, den aerodynamischen Effekt zu erhöhen.

In enger Zusammenarbeit mit den Windkanal-Experten zeichneten die Designer den Frontstoßfänger neu: plastische, weit herausgezogene Stege fassen die großen Lufteinlässe trapezförmig ein. Zusammen mit der V-förmig zugespitzten Nase und dem Tagfahrlicht aus Leuchtdioden verleihen die schwarzen Stege der Front einen messerscharfen Look. Zudem steigert das Design die Zufuhr an Kühlluft und erhöht den Anpressdruck auf der Vorderachse.


Auch die Veränderungen am voll verkleideten Unterboden, die neuen Leisten an den Seitenschwellern und der neu gestaltete Diffusor, der die vier großen Endrohre der Abgasanlage umschließt, verbessern die aerodynamischen Ergebnisse. Der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera besitzt serienmäßig einen kleinen Heckflügel, optional ist dieser auch in einer großen Version erhältlich.

Der Supersportwagen wiegt trocken nicht mehr als 1.340 Kilogramm. Das Heckfenster und die Seitenscheiben bestehen aus leichtem und stabilem Polycarbonat. Auch die Motorhaube integriert ein Fenster aus Polycarbonat, unter dem das V10-Aggregat wie ein technisches Kunstwerk liegt. Die lange, vom Dach bis zum Heck verlaufende Haube ist aus Kohlefaser gefertigt. Auch beim Heckflügel, bei den Schwellerleisten, beim Diffusor, bei Teilen der Unterbodenverkleidung und bei den filigranen Außenspiegelgehäusen entschieden sich die Entwickler für Kohlefaser.

V10-Power: Atemberaubende Performance auf Effizienz-Kurs

Das Kürzel LP in der Modellbezeichnung des Gallardo LP 570-4 Superleggera steht für „longitudinale posteriore“ und beschreibt die Einbaulage des V10-Motors - er ist längs hinter dem Fahrer montiert. Die Zahl 570 kennzeichnet die PS-Leistung; die 570 PS stehen bei 8.000 U/min zur Verfügung. Ebenso imposant ist die Durchzugskraft: Die Drehmomentkurve gipfelt in 540 Nm bei 6.500 Touren. Der Zuwachs von 10 PS resultiert aus einem entsprechend überarbeiteten Motor-Management.

 

Dank des extremen Leichtbaus kommt der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera auf ein Leistungsgewicht von nur 2,35 kg/PS. So ausgestattet, beschleunigt der 5,2 Liter große V10-Motor den leichten Gallardo in nur 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Von 0 auf 200 km/h lautet der Wert 10,2 Sekunden. Und auch danach hält der Vortrieb an, der erst bei 325 km/h endet.


Auch in der Effizienz verbesserte sich der neue Superleggera. Gegenüber dem Vorgängermodell sank der Verbrauch im EU-Fahrzyklus um 3,5 Liter pro 100 km, entsprechend 20,5 Prozent, auf 13,5 Liter für 100 Kilometer. Der Fortschritt ist unter anderem der Benzin-Direkteinspritzung „Iniezione Diretta Stratificata“ zu verdanken.

Kraftübertragung: Traktion ohne Kompromiss

Der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera besitzt serienmäßig das automatisierte Getriebe e.gear, das wie bei einem Rennwagen mit Wippen am Lenkrad gesteuert wird. Das e.gear-Steuergerät hält drei unterschiedliche Betriebsweisen bereit, zwei davon auch vollautomatisch. Für maximalen Schub beim Anfahren sorgt der „Thrust Mode“, ein Programm, das die volle Beschleunigung mit einer Anfahrdrehzahl von etwa 5.000 U/min und minimalem Reifenschlupf managt.

Der permanente Allradantrieb sorgt für eine unerbittliche Traktion in praktisch allen Situationen und integriert eine zentrale Visco-Kupplung sowie ein Sperrdifferenzial für die Hinterräder. Im normalen Fahrbetrieb leitet das System die Kräfte des V10-Triebwerkes im Verhältnis 30:70 auf die Vorder- und Hinterachse. Die Gewichtsverteilung des superleichten Gallardo beträgt 43 zu 57 Prozent.


Fahrwerk: Noch straffer und noch präziser

Der Gallardo Superleggera ist eine hochkonzentrierte Fahrmaschine, die durch atemberaubende Kurvengeschwindigkeiten und schnelle, verzögerungsfreie Reflexe überzeugen soll. Das Fahrwerk stammt daher in seinem Layout unmittelbar aus dem Motorsport.

Die Stoßdämpfer verfügen über eine speziell straffe Kennlinie, die Stabilisatoren und die Lager der Achslenker wurden noch einmal verstärkt, um das dynamische Potenzial voll ausspielen zu können. Kein anderes Modell aus der Gallardo-Baureihe ist so nah an einem Rennwagen. Auch die Erfahrungen aus dem Markenpokal „Lamborghini Blancpain Super Trofeo“ flossen in die Entwicklung des neuen Superleggeras ein.

Eine weitere Besonderheit des Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera sind die leichten Räder im 19-Zoll-Format, die insgesamt 13 Kilogramm an Gewicht sparen, und Radlager sowie Schrauben aus Titan besitzen. Die speziell entwickelten und eng mit reinen Rennreifen verwandten Pirelli-Reifen besitzen die Dimensionen 235/35 vorn und 295/30 hinten.

 

Hinter den großen Rädern sitzen Bremsen, die für kompromisslose Verzögerung sorgen und vom serienmäßigen Fahrdynamikregelsystem ESP gemanagt werden. An der Vorderachse arbeiten Aluminium-Sättel mit je acht, an der Hinterachse mit je vier Kolben; die ventilierten Bremsscheiben besitzen 365 Millimeter bzw. 356 Millimeter Durchmesser.


Gegen Aufpreis montiert Lamborghini extrem standfeste und leichte Scheiben aus Kohlefaser-Keramik, die von orangefarbenen Sätteln - vorn mit sechs Kolben - angepackt werden. In diesem Fall weisen die vorderen Keramikscheiben 380 Millimeter Durchmesser auf.

Innenraum: Gewichtsreduzierung ohne Verzicht

Auch im Innenraum kämpften die Entwickler um jedes Gramm. Die Abdeckung des Mitteltunnels, die Türverkleidungen und die Kulisse für das automatisierte Schaltgetriebe e.gear bestehen aus Kohlefaser. Aus dem Highend-Material fertigten die Macher außerdem die Schalen der Sportsitze von Sparco, die einen erheblichen Teil zur Gewichtsreduzierung beitragen.

Ebenso wie das komplette Cockpit sind die Sportsitze mit leichtem Alcantara statt mit Leder bezogen. Gewichtsreduzierung bedeutet bei Lamborghini jedoch keineswegs Verzicht; denn der Gallardo LP 570-4 Superleggera besitzt weiterhin serienmäßig eine Klimaanlage und elektrische Fensterheber. Der Innenraum mit Fußmatten und Himmel in Alcantara ist in sportlichem Schwarz gehalten. Als Kontrastfarben, etwa für die Dekorstreifen auf den Sitzen und die Nähte, stehen Grün, Gelb, Orange und zwei Grautöne zur Wahl.


Das Programm an Sonderausstattungen steigert den sportlichen Zuschnitt und umfasst Vierpunktgurte, einen Feuerlöscher und einen stählernen Rennkäfig (On-Track Tubular Frame Unit). Für das Interieur stellt Lamborghini spezielle Fußmatten und Lederlenkräder, ein Ablagenpaket und eine Alarmanlage zur Wahl.

Ein ergänzendes Kohlefaser-Paket umfasst die Blenden auf der Mittelkonsole und im Instrumenteneinsatz, den Griff des Handbremshebels, Teile des Lenkrades sowie die Türöffner. Ein LED-Lichtpaket illuminiert darüber hinaus auf Wunsch den Motorraum, den Innenraum und den Einstiegsbereich.

Zu den komfortsteigernden Sonderausstattungen zählen das Multimedia-Navigationssystem, das Lifting-System zur Anhebung des Vorderwagens, der Garagentoröffner und eine Rückfahrkamera, die unter dem Heckflügel montiert ist. Für Kunden, die dem Gallardo LP 570-4 Superleggera ihre ganz persönliche Handschrift verleihen wollen, hält Lamborghini das breit gefächerte Individualisierungs-Programm „Ad Personam“ bereit.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News
Edo Lamborghini Gallardo LP 600/4: Heißer Italiener mit scharfen Zutaten

Edo Lamborghini Gallardo LP 600/4: Heißer Italiener …

340 km/h schnell, von 0 auf Tempo 100 nur 3,5 Sekunden und 600 PS stark - diese Zahlen schmelzen einem echten Autoenthusiasten auf der Zunge und lassen das Herz stärker schlagen. Kein Geringerer als der neue …

Enco Lamborghini Gallardo LP 560-4: Der geschärfte Kampfstier

Enco Lamborghini Gallardo LP 560-4: Der geschärfte …

Rundungen besitzt der Lamborghini Gallardo LP 560-4 nur wenige, wohingegen markante Ecken und Kanten die Front-, die Seiten- und die Heckansicht prägen. Der Chemnitzer Veredeler Enco Exclusive nahm den …

Lamborghini Gallardo LP 620 YarroW: Die Peformance von Wheelsandmore

Lamborghini Gallardo LP 620 YarroW: Die Peformance …

Es gab nur ein konsequentes Ziel: Die verbesserte Performance. So entstand der Lamborghini Gallardo LP 620 YarroW von Wheelsandmore. Um dem serienmäßigen V10-Triebwerk des Gallardo LP 560-4 mehr Leistung zu …

IMSA Lamborghini Gallardo LP 560-4 GTV: Der geschliffene Kampfstier

IMSA Lamborghini Gallardo LP 560-4 GTV: Der …

Der Lamborghini Gallardo LP 560-4 stellt eine Symbiose aus extrovertiertem Design und Fahrleistungen auf Rennwagen-Niveau dar – ganz im Zeichen des Logos mit dem wilden Kampfstier. IMSA nahm den schnellen …

Lamborghini Murciélago LP 640 JB-R: Die geschärfte Fahrmaschine

Lamborghini Murciélago LP 640 JB-R: Die geschärfte …

JB Car Design präsentiert auf Basis des Lamborghini Murciélago LP 640 seine Kreation der ultimativen Fahrmaschine unter den geschlossenen Zweisitzern. Der LP 640 JB-R ist ein Sportwagen von atemberaubender …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo