Land Rover Defender Blaser Edition: Der Landy bläst zur Jagd

, 24.01.2012


Er ist das Offroad-Urgestein: Der Land Rover Defender wird seit 1948 gebaut und besitzt seit jeher seinen legendären und unverwüstlichen Charakter. Jetzt präsentieren die Briten in Kooperation mit Blaser-Waffen den Allrad-Klassiker als speziell für die Jäger zugeschnittene „Blaser Edition“. Die auf 60 Fahrzeuge limitierte Sonderauflage bietet neuen Komfort und praktische Details, wie zum Beispiel eine elektrische Winde. Sogar ein Waffentresor befindet sich an Bord.


Wer zur Jagd fährt, benötigt in erster Linie ein Auto, das robust ist und mit rauem Gelände mühelos zurechtkommt. Gleichzeitig muss das Fahrzeug praktisch sein und genug Platz bieten - für Passagiere wie für Ausrüstung oder den Jagdhund. Und schließlich darf ein derartiger jagdlicher Alleskönner dem Jäger gern auch noch Komfort bei seiner Fahrt durch Feld und Flur bzw. auf den Straßen bieten.

Diesem Anforderungsprofil soll der neue Land Rover Defender Blaser Edition auf Basis des Defender 110 Station Wagon SE in ganz besonderer Weise gerecht werden. Das Herzstück bildet dabei ein Waffentresor, der fest im Kofferraum verbaut ist. Der Tresor besitzt im unteren Teil eine Teleskopauszugslade zur Unterbringung von Jagdutensilien und Munition. Darüber befindet sich das Waffenabteil der Sicherheitsstufe A, in dem maximal fünf Langwaffen bis zu einer Waffenlänge von 1,230 Metern Platz finden. Ein Gepäckschutzgitter leistet im Heckabteil weitere Sicherheitsdienste.

Überhaupt kann dem Sondermodell so schnell nichts anhaben. Robustes schwarzes Riffelblech schützt die Karosserie an vielen Stellen, während ein Frontschutzbügel zusätzlich die Optik verschönert. Sollte der Platz im Innenraum dieses Defenders tatsächlich nicht reichen, nimmt ein „Expedition“-Dachgepäckträger weitere Ausrüstung auf - ins Obergeschoss gelangt man dabei über die ebenfalls serienmäßige Leiter.


Seine Passagiere lässt der Defender Blaser Edition nicht im Dunkeln: Zusatzscheinwerfer und eine Arbeitsleuchte sorgen auch nachts im Wald für erhellende Momente. Durch eine kombinierte Kugel-Maul-Kupplung wird das Sondermodell darüber hinaus besonders anhänglich. Sollte einmal besonders schweres Gerät gefragt sein, befindet sich eine elektrische Winde mit mehr als vier Tonnen Zugkraft an Bord.

Für Fahrten über Stock und Stein qualifiziert sich der Defender Blaser Edition nicht allein wegen seiner extrem widerstandsfähigen Konstruktion und seines permanenten Allradantriebs, sondern auch durch die hoch belastbaren HD-Stahlfelgen mit einer Conti-Cross-AT-Bereifung. Dazu kommen das Antiblockiersystem ABS und eine elektronische Traktionskontrolle. Dank des erhöhten Luftansaugstutzens stellen sogar Wasserdurchquerungen jenseits der üblichen Wattiefe von 50 Zentimetern kein Problem dar.

Für den Vortrieb sorgt eine Neuerung des Defender-Modelljahrgangs 2012: ein fortschrittlicher 2.2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit serienmäßigem Rußpartikelfilter. Wie sein Vorgänger, stellt das Aggregat 122 PS und ein sattes Drehmomentmaximum von 360 Nm bereit. Dank niedrigerer Abgaswerte besitzt der aktuelle Land Rover Defender eine Euro-5-Einstufung.

Ein passionierter Jäger möchte sicherlich auch mal Komfort genießen, der jede Fahrt zum wahren Jagdvergnügen werden lässt. In der grundsätzlich in passendem „Keswick Green“ lackierten Karosserie verbergen sich zahlreiche Annehmlichkeiten wie eine Klimaanlage oder das mit Frontscheiben- und Vordersitzheizung bestückte Winterkomfortpaket. Bezogen sind die Sitze der ersten und zweiten Reihe mit schwarzem Leder, bei dem grüne Kontrastnähte und mit „Argali“-Logo bestickte Kopfstützen für optische Attraktivität sorgen. Aluminium und Leder an Schaltknauf und Handbremshebel setzen weitere Akzente.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Land Rover-News
Im Februar 2012 kommt der Range Rover Evoque mit Frontantrieb auf den Markt.

Range Rover Evoque eD4 2WD: Der leichte und sparsame …

Der kompakte Lifestyle-SUV Range Rover Evoque ist bereits ein absoluter Erfolgstyp mit weltweit über 30.000 Vorbestellungen. Nach den Allrad-Modellen kommt im Februar 2012 das 33.100 Euro teure Basismodell …

Hamann nahm den derzeit leistungsstärksten Range Rover unter seine Fittiche.

Hamann Range Rover Supercharged: Kraft und Luxus für …

Für echte Hochspannung unter den Luxus-Geländewagen sorgt der über 500 PS Range Rover Sport Supercharged. Richtig dynamisch wird es, wenn Hamann dem leistungsstärksten Range Rover aller Zeiten - …

Der neue Startech i-Range basiert auf dem 510 PS starken Range Rover Supercharged.

Startech i-Range: Ein Range Rover mit purem Luxus …

Zu einem wertvollen Schmuckstück avanciert der neue Startech i-Range auf Basis des 510 PS starken Range Rover Supercharged. Doch es ist nicht nur die Power, durch die der veredelte SUV der Brabus-Tochter …

Startech Range Rover Evoque: Der britische Kompakt-SUV im edlen Sport-Dress.Startech Range Rover Evo

Startech Range Rover Evoque: Der britische …

Der neue Range Rover Evoque besticht durch Luxus, Leidenschaft und ein modernes Styling. Die Brabus-Tochter Startech nahm den markanten Kompakt-SUV unter ihre Fittiche und veredelte den Briten mit einem …

Startech Land Rover Discovery 4: Die Neudefinition des Alleskönners

Startech Land Rover Discovery 4: Die Neudefinition …

Für Stil und Vielseitigkeit im modernen Look steht der Land Rover Discovery in seiner mittlerweile vierten Auflage. Doch die Sportlichkeit wurde dem Discovery ab Werk nicht mit auf den Weg gegeben. Dafür …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo