Startech i-Range: Ein Range Rover mit purem Luxus und Apple-Technik

, 14.11.2011


Zu einem wertvollen Schmuckstück avanciert der neue Startech i-Range auf Basis des 510 PS starken Range Rover Supercharged. Doch es ist nicht nur die Power, durch die der veredelte SUV der Brabus-Tochter besticht, sondern vielmehr das innovative Multimedia-System und die Komponenten von Apple. Dazu gibt es eine noble Interieur-Ausstattung und ein sportlich-elegantes Aerodynamik-Paket, um den edlen Briten auch nach außen in Szene zu setzen.


Exterieur: Multimedia im markanten Designer-Anzug verpackt

Bereits optisch besticht der i-Range durch ein exklusives Erscheinungsbild. Das neue Frontelement verleiht dem SUV ein markanteres, dynamischeres Gesicht. Bei hohem Tempo reduziert der Spoiler den Auftrieb an der Vorderachse und optimiert damit die Fahrstabilität. Ein weiteres Plus an aktiver Sicherheit schafft das Beleuchtungssystem von Startech mit integrierten Tagfahrleuchten und Nebellampen in LED-Technologie. Die elektrisch ausfahrbaren Trittbretter des Range Rovers lassen sich derweil mit den Seitenverkleidungen von Startech formschön kaschieren.

Die meisten Range Rover sind mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet, die bei Startech von der modifizierten Heckschürze formschön abgedeckt wird. Eine Blende erlaubt das blitzschnelle Anbringen und Entfernen der abnehmbaren Zugvorrichtung mit nur einem Handgriff. Ein weiteres aufregendes Feature stellen die harmonisch in die Linienführung des Karosserieteils eingearbeiteten Auspuffblenden der zweiflutigen Edelstahl-Sportauspuffanlage von Startech dar. Um eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, modellierte Startech ferner einen Dachspoiler.

Antrieb: 510 PS in Symbiose mit neuem Fahrwerksmodul

Mit dem 5,0 Liter großen und 510 PS starken LR-V8-Motor ist der Supercharged der leistungsstärkste Range Rover Sport. An diesem Kraftpaket legte Startech nicht Hand an; denn serienmäßig benötigt der SUV nur 6,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

Das Fahrwerksmodul von Startech greift in die Steuerung der Luftfederung des Range Rovers ein und ermöglicht dadurch in der Position für den Straßenbetrieb eine Tieferlegung um ca. 35 Millimeter. Das Ergebnis: bei dynamischer Fahrweise ein besseres Handling auf dem Asphalt. Im Stand und in der Offroad-Einstellung bleibt das Fahrzeug auf Serienhöhe.

Für den Kontakt zur Straße sorgen Felgen im mehrteiligen „Startech Monostar R“-Design in 9,5 x 21 Zoll mit Reifen im Format 285/35. Das Rad besticht durch eine Kombination aus hochglanzpoliertem Außenbett und einem schwarzlackierten Radstern mit fünf Speichen. Da die Speichen bis zum Außenrand des Radbettes reichen, wirkt das Styling noch größer als es in 21 Zoll Durchmesser ohnehin schon ist. Verstärkt wird der Eindruck durch die polierten Konturen der Speichen.

 

Im 22 Zoll Format steht auch das „Startech Monostar IV“-Rad mit einem 5-Speichen-Design in einer Kombination aus anthrazitfarbenen und polierten Flächen zur Verfügung. Selbstverständlich lässt sich dieses Rad ebenfalls in Wagenfarbe lackieren. Die 10 x 22 Zoll großen Räder werden rundum mit Hochleistungsreifen der Dimension 295/35 gefahren.


Interieur: Luxus trifft auf High-Tech- Multimedia

Eine Spezialität von Startech sind Multimedia-Systeme. Für den neuen i-Range entwickelten die Macher maßgeschneiderte Konsolen für die Rückseiten der Vordersitze, aus denen per Knopfdruck jeweils ein Apple iPad 2 und eine passend zum Innenraum mit Leder bezogene Tischplatte elektrisch ausfährt. Über die integrierte Docking-Station wird das iPad mit Strom versorgt bzw. der Akku nach dem Einsetzen in die Halterung automatisch wieder aufgeladen. Via Bluetooth lassen sich die auf dem iPad 2 abgespeicherten Musiktitel über das HiFi-System des Range Rovers abspielen.

Beide iPads können die Insassen unabhängig voneinander über den WLAN-Hotspot im Auto mit dem Internet verbinden. Damit ist die Besatzung in der Lage, via E-Mail zu kommunizieren oder Websites abzurufen. Durch die beiden integrierten Kameras eignet sich das iPad 2 außerdem für Video-Konferenzen via Skype. Zur Unterhaltung besteht die Möglichkeit, Musik oder Multimedia-Programme wie Filme, eBooks oder Spiele aus der persönlichen Cloud oder von Online-Resourcen wie iTunes abzurufen.

Die neuen Konsolen sind selbstverständlich mit dem gleichen Leder wie das übrige Interieur bezogen und passen sich damit perfekt in das Gesamtbild ein. Als Kontrast zur schneeweißen Lackierung der Karosserie wurde der Innenraum des Startech i-Range in der hauseigenen Sattlerei komplett mit cognacfarbenem Leder und grauen Biesen an den Nähten ausgeschlagen. Derweil verkleideten die Macher den Boden und den Laderaum mit farblich abgestimmtem grauen Velours.

Die Rücksitzbank des Range Rovers tauschte Startech gegen zwei körpergerecht geformte Einzelsitze aus. Als formschöne Teilung dient die neu entwickelte Mittelkonsole mit einem Fach für Gläser, einem Flaschenhalter und einem hinter der ausklappbaren Mittelarmlehne verborgenen Kühlfach.

Als besonderer Eyecatcher im Cockpit erweist sich die edle Holzausstattung für den britischen SUV. In präziser Handarbeit fügt Startech die Intarsien für Instrumententafel, Mittelkonsole und Türverkleidungen aus 5 x 30 Millimeter großen, gelaserten Furnierstreifen im Design eines Fischgräten-Parketts zusammen. Ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad gehört genauso zur individuellen Ausstattung wie exklusive Accessoires in Form von Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Startech-Logo und hochwertige Fußbodenschoner mit farblich abgestimmter Ledereinfassung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Land Rover-News
Startech Range Rover Evoque: Der britische Kompakt-SUV im edlen Sport-Dress.Startech Range Rover Evo

Startech Range Rover Evoque: Der britische …

Der neue Range Rover Evoque besticht durch Luxus, Leidenschaft und ein modernes Styling. Die Brabus-Tochter Startech nahm den markanten Kompakt-SUV unter ihre Fittiche und veredelte den Briten mit einem …

Startech Land Rover Discovery 4: Die Neudefinition des Alleskönners

Startech Land Rover Discovery 4: Die Neudefinition …

Für Stil und Vielseitigkeit im modernen Look steht der Land Rover Discovery in seiner mittlerweile vierten Auflage. Doch die Sportlichkeit wurde dem Discovery ab Werk nicht mit auf den Weg gegeben. Dafür …

Land Rover DC100 Concept - Ausblick auf die Defender-Neuauflage

Land Rover DC100: Defender-Neuauflage - Ein …

Die Jahre des aktuellen Land Rover Defender sind gezählt; denn 2015/2016 kommt ein komplett neuer Defender. Da der Offroader den aktuellen Sicherheitsvorschriften nicht mehr genügt, wird ein Umbruch …

Mit neuen Modifikationen führt der Land Rover Defender des Modelljahres 2012 das große Erbe fort.

Land Rover Defender 2012: Neuer Sauber-Diesel und …

Zweifellos ist der Land Rover Defender ein echter Allrad-Klassiker. Mit neuen Modifikationen führt der Defender des Modelljahres 2012 das große Erbe des seit 1948 fast zwei Millionen Mal gebauten Offroaders …

Zum Modelljahrgang 2012 optimierte Land Rover seinen Bestseller Range Rover Sport rundum.

Range Rover Sport: Verjüngungskur zum neuen Modelljahr 2012

Dynamik in frischer Form: Zum Modelljahrgang 2012 optimierte Land Rover seinen Bestseller Range Rover Sport rundum. Beispielsweise mit mehr Leistung bei weniger Verbrauch für die durchzugsstarken …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo