Leistungsplus für den neuen Mercedes SLK

, 23.02.2004

Motortuning bis 445 PS / 327 kW und eine weitgefächerte Palette exklusiven Zubehörs: Pünktlich zum Verkaufsstart der neuen Mercedes-Benz SLK Generation bietet Brabus dem Roadster-Fan ein ausgefeiltes Sportprogramm an.

Die Brabus-Spitzenmotorisierung für die neue SLK-Baureihe ist der Brabus 6.1 S Hubraummotor für den SLK 55 mit einer Leistungssteigerung von 85 PS / 63 kW. Eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub, fein gewuchtete Pleuel, größere Kolben und die Erweiterung der Zylinderbohrungen realisieren die Hubraumerweiterung auf 6,1 Liter. Zusätzlich werden die Dreiventil-Zylinderköpfe des Achtzylinders fein bearbeitet und mit Spezial-Nockenwellen ausgerüstet. Die Montage neuer Hochleistungsmetallkatalysatoren und die exakte Abstimmung des Motormanagements komplettieren den Motorumbau, der für 29.050 Euro angeboten wird.

Der neue Hubraummotor besticht nicht nur durch außergewöhnliche Laufkultur und Umweltfreundlichkeit, sondern vor allem auch durch hervorragende Leistungswerte. So wächst die Nennleistung von serienmäßigen 360 PS / 265 kW auf 445 PS / 327 kW bei 6.000 U/min an. Noch wichtiger für ein gesteigertes Fahrvergnügen ist aber der Zuwachs an Durchzugsvermögen durch Drehmomentsteigerung: Der Brabus 6.1 S Hubraummotor besitzt ein maximales Drehmoment von 635 Nm.


Auf einem entsprechend hohen Sportwagen-Niveau präsentieren sich die Fahrleistungen des getunten Roadsters, der seine Kraft über ein modifiziertes Siebengang-Automatikgetriebe und das speziell entwickelte Sperrdifferenzial auf die Hinterräder überträgt. Der Brabus SLK 6.1 S katapultiert sich in nur 4,3 Sekunden von 0 - 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 305 km/h begrenzt.

Selbstverständlich entwickelte Brabus auch für das Vierzylinder-Kompressor-Triebwerk des SLK 200 eine leistungsstarke Tuningvariante. Der Leistungskit von Brabus verleiht dem aufgeladenen Motor ca. 30 PS / 22 kW mehr und wird ab April 2004 zur Verfügung stehen.

Nicht nur für getunte Motoren empfiehlt sich die Montage des Edelstahl-Sportauspuffs, der mit seinen vier großen Endrohren im typischen Brabus-Design sowohl für eine exklusivere Optik des Roadsters sorgt als auch bei allen Motorvarianten einen noch sportlicheren Sound produziert.

Sportlich-elegante Aerodynamikteile lassen den neuen Roadster aufregender erscheinen. Der SLK erhält mit dem Frontspoiler und den vier Zusatzscheinwerfern ein markanteres Gesicht und ein besseres Überholprestige. Ferner reduziert der Spoiler den Auftrieb an der Vorderachse, was besonders die Fahrstabilität bei hohem Tempo verbessert. Die Seitenschweller lassen den Zweisitzer tiefer und gestreckter wirken und besitzen darüber hinaus ein interessantes Feature. Durch einen Druck auf die Fernbedienung des Fahrzeugs oder durch das Ziehen der Türgriffe werden die an der Unterseite integrierten Einstiegsleuchten aktiviert. So wird der Boden seitlich neben dem SLK beleuchtet, womit das Ein- und Aussteigen bei Dunkelheit sicherer ist. Die tief nach unten gezogene Heckschürze und der diskrete Heckspoiler akzentuieren die Heckpartie. Außerdem betont Brabus die klassische Roadster-Optik mit zwei speziellen Roadsterbügeln, die wahlweise in hochglanzpoliertem Edelstahl oder einer Kombination aus silbernem Carbon und Edelstahl erhältlich sind und die Serienteile des SLK ersetzen.


Einen großen Anteil am sportlichen Auftritt des SLK aus Bottrop haben selbstverständlich auch die Brabus Monoblock Leichtmetallfelgen, die in verschiedenen Designs in ein- oder mehrteiliger Bauweise in 17, 18 oder 19 Zoll Durchmesser erhältlich sind. Für die Bereifung empfiehlt Brabus Hochleistungspneus von Michelin oder Pirelli in den Größen 225/35 ZR 19 auf der Vorderachse und 255/30 ZR 19 hinten.

Passend zur Umrüstung auf sportliche Niederquerschnittsreifen ist ein komfortabel abgestimmtes Sportfahrwerk mit Gasdruckstoßdämpfern und progressiven Federn lieferbar, mit dem der Zweisitzer um drei bis vier Zentimeter tiefergelegt wird. Alternativ gibt es auch auf die Serienstoßdämpfer abgestimmte Sportfedern.

Die Hochleistungsbremsanlagen für den neuen SLK bietet Brabus in zwei verschiedenen Versionen an. In der größten Version kommen an der Vorderachse 6-Kolben-Aluminium-Festsättel und 355 Millimeter große, innenbelüftete und geschlitzte Scheiben zum Einsatz. An der Hinterachse werden 300 Millimeter große Scheiben und 4-Kolben-Aluminium-Festsättel installiert. Spezielle Stahlflex-Bremsleitungen garantieren einen stets stabil hohen Bremsdruck.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Veredelung des neuen Mercedes-Benz SLK liegt beim Interieur. Dazu gehören attraktive Accessoires wie hochglanzpolierte Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo oder ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad in Leder/Carbon, Leder/Alcantara oder in Leder/Wurzelholz-Design. Insbeosndere individuelle Wünsche lassen sich mit der exklusiven Volllederausstattung in Mastik-Leder erfüllen.

Weitere Informationen: www.brabus.com

4 Kommentare > Kommentar schreiben

23.02.2004

Der neue SLK 55 AMG ist ja schon sowohl optisch als auch leistungsmäßig ein Geschoss, aber diese Brabus-Version übertrifft nochmal alles. Nur mit den brabustypischen "Doppelnebelscheinwerfern" kann ich mich nach wie vor nicht so recht anfreunden.

23.02.2004

also ich habe aus recht zuverlässiger quelle gehört das mercedes ein auf 2000 stück limitiertes sondermodel des neuen SLK anbieten will! und hier wird mercedes mit einem echten hammer aufwarten und zwar mit dem 5.5l grossen V8 kompressor der bereits aus den anderen AMG modellen bekannt ist!die beschleunigung von 0 auf 100km/h soll unter 4sekunden sein! ich bin mal gespannt das wäre dann ein echter dampfhammer!

23.02.2004

Der SLK von Brabus ist der absolute Wahnsinn! 635 Nm in einem SLK, mehr muss man nicht sagen! Das Design kann man eigentlich auch nicht mehr toppen, die 19 Zöller passen herrlich zu diesem Wagen. Ein ganz großes Lob an Brabus. Besser kann man einen SLK nicht tunen. Bin mal auf die Reaktion der anderen Tuner, wie z.B. Carlsson, gespannt. Vielleicht setzen sie sogar nochmal einen drauf.

23.02.2004

Da fehlen mir die Worte. Was ein Auto. Wer braucht da bitteschön noch einen SLR :D . Die 19-Zöller sehen echt super am SLK aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News

Weltpremiere für das Mercedes-Benz CLS-Coupé

Auf dem 74. Internationalen Automobilsalon in Genf stellt Mercedes-Benz erstmals das faszinierende Coupé der CLS-Klasse dem Publikum vor. Nie zuvor wurden in einem Automobil zwei unterschiedliche Charaktere …

Mercedes-Benz C 55 AMG: Die sportlichste C-Klasse, …

AMG V8-Motor mit 5,5 Liter Hubraum, 270 kW / 367 PS und 510 Newtonmeter Drehmoment – mit dem neuen C 55 AMG präsentiert die Mercedes-AMG GmbH die bislang sportlichste C-Klasse. Mit diesen Werten markiert das …

Brabus: Mega-Power für die Mercedes C-Klasse

Brabus befeuert mit einem 445 PS / 327 kW starken Hochleistungstriebwerk nicht nur das Sondermodell Brabus C V8 S, sondern bietet diesen Motorumbau selbstverständlich auch für die neuen Mercedes-Modelle C 55 …

DTM 2004: Die Piloten der neuen AMG-Mercedes …

Das Roll-out des Rennwagens erfolgte eine Woche vor der Präsentation der modellgepflegten Straßenversion der Mercedes-Benz C-Klasse, die in diesem Frühjahr auf den Markt kommt. An drei Testtagen legten die …

Die neue C-Klasse von Mercedes-Benz nun auch mit …

Vier Jahre nach ihrem Start wertet Mercedes-Benz die erfolgreiche C-Klasse in Technik, Ausstattung und Design deutlich auf. Fahrwerk, Lenkung und Sechsgang-Schaltgetriebe wurden sportlicher abgestimmt, so …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo