Lumma CLR 600 S: Die kraftvolle Straßenversion des BMW 6er

, 30.07.2007

Lumma sorgte mit seinem durch Rennsportanleihen bestechenden Breitumbau für den BMW M6 in Form des CLR 600 für Furore. Jetzt bietet der schwäbische Tuner eine etwas schmalere, jedoch nicht minder eindrucksvolle Version des Bodykits an, die für alle BMW 6er-Modelle, inklusive M6 und Cabrio, erhältlich ist. Das neue Dress hört auf den Namen CLR 600 S, wobei das „S" für „Straße“ steht.


Der CLR 600 S-Bodykit besteht vorne aus einer schnittig designten Frontspoilerstoßstange, die mit ihren markanten Lufteinlässen und der sportlich gestalteten Form bereits im Stand Kraft pur ausdrückt. Muskelpakete in Form von Seitenschwellern mit integrierten Lufteinlässen im hinteren Bereich verhelfen dem BMW 6er zu einem stämmigeren Auftritt. Den besorgt am hinteren Ende eine neue Heckschürzenstoßstange mit Diffusor. Um den Auftrieb zu verringern, verbaut Lumma zusätzlich eine Heckspoilerabrisskante. Wahlweise lässt sich statt dieser ein imposanter Heckflügel ordern. Der CLR 600 S-Kit passt an alle BMW 6er-Modelle, egal ob 630i, 645i, 650i, M6 oder deren Cabrio-Versionen.
{ad}
Etwas Pep im Motorraum könnte ebenfalls Wunder wirken, dachte sich Lumma. Ein Paket aus zwei Luftsammlern sowie einem Luftfiltergehäuse, jeweils aus Karbon, machen es möglich. Dazu kommen noch - man kennt es von italienischen Sportwagen - rot beschichtete Ventildeckel. Der aufpolierte Motorraum passt hervorragend zu einer Leistungssteigerung. Nachdem der Tuner bereits der M-Version zu einem deftigen Aufschlag auf 560 PS und 559 Nm verhalf (Höchstgeschwindigkeit 327 km/h), bereiten die Macher derzeit ein Motortuningprogramm für die Modelle 630i bis 650i vor.


Über eine optimierte Sportauspuffanlage mit vier mächtigen, 80 Millimeter messenden Endrohren, dürfen die Triebwerke ihre gesteigerte Leistung publik machen. Darüber hinaus geht die Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes mit einem agileren Fahrverhalten einher. Dies erreicht Lumma durch den Einbau eines H&R-Sportfedernsatzes, der den CLR 600 S 30 Millimeter tiefer legt.

Lumma lässt den CLR 600 S auf großem Fuß leben. Die „Racing"-Sonderräder offeriert der Tuner in 20 und 21 Zoll. Die edlen dreiteiligen Räder mit zeitlos-sportlichem Vielspeichendesign bestehen aus einer Kombination von Alu- und Edelstahlaußenbett. Sie sind hochglanzpoliert und besitzen wahlweise einen Radstern in Silber, Schwarz oder Chrom. Bei der 20-Zoll-Version verwendet Lumma eine Kombination aus 9 x 20 Zoll mit Bereifung 245/35 vorne und 10 x 20 Zoll mit 275/30 hinten. Die größere Alternative für noch mehr Grip sieht für die Vorderachse 9,5 x 21 Zoll mit Reifen der Dimension 255/30 und für die Hinterachse 10,5 x 21 Zoll mit 295/25 vor. Die Komplettradsätze stattet Lumma mit Hochleistungsreifen seines Technologiepartners Toyo Tires aus.


Auch das Interieur lässt Lumma nicht unangetastet; denn schließlich sollte es die außen geweckten Erwartungen erfüllen. Farbige Instrumente und ein optional auf 360 km/h erweiterter Tacho stellen nur den Anfang dar. Der Veredeler offeriert darüber hinaus unter anderem ein edles ergonomisch geformtes Sportlenkrad in Holz-Leder- oder Karbon-Leder-Kombination sowie die Pedalerie und Fußstütze aus Aluminium. Fußmatten mit gesticktem Lumma-Wappenlogo gestalten das Cockpit bei aller Sportlichkeit wohnlicher.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

30.07.2007

Hmmm die Front ist ja noch ok, aber das Heck passt nicht dazu, dann doch lieber M6 Teile bzw den M6 hinten so lassen;)

30.07.2007

Ist zwar schon ein wenig auffällig designt, gerade für so eine eher elegantes Fahrzeug, aber ich finde, dass das grad noch in Ordnung geht. Schöne Farbe!! ;) Und auch der Innenraum ist imho sehr nett veredelt worden! Aber: [QUOTE]Nachdem der Tuner bereits der M-Version zu einem deftigen Aufschlag auf 507 PS....[/QUOTE] :grübeln: Ääähm, die normale M-Version hat doch schon 507 PS? Wo ist da der Aufschlag??

30.07.2007

Mein Fehler, ich schrieb irgendwie in Gedanken die 507 Serien-PS auf. Nach der Leistungskur sind es 560 PS. Danke für den Hinweis!

30.07.2007

Schönes Tuning. Mir gefällt sowohl die Front als auch das Heck. Die Farbe passt auch super. Nur das Felgendesign gefällt mir nicht. Aber durch die schwarze Farbe fällt das aber nicht so sehr auf. Das Motortuning ist ja auch net von schlechten Eltern. Doch das was ich am meisten stört, ist der Innenraum. Aber da kann Lumma ja nichts für. Diese mit dem hellen Leder bezogene Lenkrad macht den ganzen Innenraum kaputt.

30.07.2007

Aaaah! 560 PS ist schon was ganz anderes! Nette Steigerung! So muss das! Ich weiss aber wirklich nicht, was ihr alle gegen den Innenraum habt. Was spricht gegen schön viel helles Leder? Find auch, dass das am Lenkrad nciht übel aussieht. Mir fällt grad auf, dass der Tacho und der Drehzahlmesser jetzt sehr denen von Mercedes gleichen. Aber sieht imho besser aus, als normale schwarze Hintergründe, deswegen, in Ordnung. ;)

30.07.2007

Also getunt ist der ja richtig geil aber ich kann nicht ganz verstehen warum Weiß im Moment so eine Trendfarbe ist.Da bist du doch immer nur am putzen und solltest nie unter Bäumen Parken.Ich weiß wovon ich rede ,ich hatte selbst mal ein weißes Auto und es war grausam.Jeden Samstag hab ich das Ding polieren müßen.

31.07.2007

Mein T5 is auch weiss und der is immer dreckig, nur da is mir das egal .... Weiss ist echt ne scheiss farbe zum putzen

31.07.2007

Aber es lohnt sich doch, bei den entsprechenden Fahrzeugen! ;)

06.08.2007

Die Frontschürze ist sehr gelungen. Von der Heckschürze gefallen mir nur einzelne Elemente, dass Gesamtbild aber eher nicht. Felgen könnte ich mir auch schönere vorstellen. Hat Lumma eigentlich irgendwelche Wurzeln bei Mercedes? Schon die Bezeichnungen erinnern eher an die Schwaben als an einen BMW. Aber das jetzt Tacho und der Drehzahlmesser ein Mercedes Desing haben gefällt mir gar nicht!!! :schäm: Das sieht einfach nicht aus! Bääääää

06.08.2007

Man tausche einfach Das R gegen ein S und schon hat man einen CLS 600 S:bäh: :bäh: :bäh: :bäh:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW X3 im Modelljahr 2008: Mehr Leistung, weniger Verbrauch

BMW X3 im Modelljahr 2008: Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Mit einem Plus an Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit macht sich der BMW X3 auf den Weg, seine Spitzenposition als weltweit erfolgreichstes Sports Activity Vehicle (SAV) im Modelljahr 2008 weiter auszubauen. Ein …

Hamann BMW 3er Cabrio: Das kraftvolle Open-Air-Vergnügen

Hamann BMW 3er Cabrio: Das kraftvolle Open-Air-Vergnügen

Hamann nahm das neue BMW 3er Cabrio unter seine Fittiche. Nach erfolgter Arbeit verstärken ein Aerodynamik-Kit, Leistungssteigerungen, neue Felgen, Fahrwerkkomponenten sowie ein veredeltes Interieur die …

90 Jahre BMW - Die Anfänge einer bayerischen Erfolgsgeschichte

90 Jahre BMW - Die Anfänge einer bayerischen …

Es war genau vor 90 Jahren, am 21. Juli 1917, als eine kleine Firma aus dem Münchner Norden ins Handelsregister eingetragen wurde. Zwei Tage später informierte die Geschäftsleitung in einem Brief über den …

Kelleners 3er BMW: Die schnelle, sportliche Finesse

Kelleners 3er BMW: Die schnelle, sportliche Finesse

BMW-Tuner Kelleners paart seit 1983 Fahrspaß mit Hochleistungstechnologie und Individualität. Wer den aktuellen 3er BMW sein Eigen nennt, kann nun bei Kelleners eine Reihe von optischen und technischen …

BMW 1er Coupé: Der Kleine in neuer Form mit 306 PS

BMW 1er Coupé: Der Kleine in neuer Form mit 306 PS

Das neue BMW 1er Coupé konzentriert sich auf puren Fahrspaß. Mit dem kompakten, kraftvoll gestalteten Zweitürer wird die 1er Reihe weiter ausgebaut. Das neue Modell lädt leistungsstarken Benzin- und …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo