BMW 1er Coupé: Der Kleine in neuer Form mit 306 PS

, 02.07.2007

Das neue BMW 1er Coupé konzentriert sich auf puren Fahrspaß. Mit dem kompakten, kraftvoll gestalteten Zweitürer wird die 1er Reihe weiter ausgebaut. Das neue Modell lädt leistungsstarken Benzin- und Dieselmotoren, agilem Handling und einem dynamischen Design dazu ein, die sportlichen Momente des Alltagsverkehrs zu genießen. Das Topmodell stellt der 135i mit satten 306 PS dar, der in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 stürmt und eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreicht.


Exterieurdesign: Klare Differenzierung im Wettbewerbsumfeld

Das neue BMW 1er Coupé entwickelt die Formensprache der Baureihe weiter. Die lange Front, die zurückversetzte Fahrgastzelle - das so genannte Greenhouse - und das kurze Heck differenzieren den Zweitürer im Wettbewerbsumfeld deutlich. Das Exterieurdesign mit ausgeformten Radhäusern und langen, rahmenlosen Türen ist optischer Ausdruck eines in diesem Segment einzigartigen Heckantriebs. Exklusiv für das BMW 1er Coupé ist die neue Karosseriefarbe Sedonarot-Metallic verfügbar. Das Angebot der Lackierungen wird vervollständigt durch acht weitere Metallic-Lacke und drei Standardfarbtöne.
{ad}
Das Design der Front weist das neue Coupé eindeutig als Mitglied der BMW 1er Reihe aus. Die Gestaltung des Kühlergrills, der BMW-typischen Niere, mit einem stark ausgeprägten Chromrahmen und der Scheinwerfer ist identisch. Auch die optional verfügbaren Bi-Xenon-Rundscheinwerfer, einschließlich ihrer coronaförmigen Lichtleitringe für das Tagfahrlicht, charakterisieren das Coupé unverwechselbar als BMW.

Die sportliche Silhouette des neuen Coupés kennzeichnen prägnante Linien. Die Schulterlinie unterhalb der Fensterfläche stellt dabei das markanteste Element der Seitenansicht dar. Stark ausgeformte Seitenschweller akzentuieren die konvex-konkaven Flächen der Karosserieseitenwände, während eine kräftige Konturierung zusammen mit den muskulös ausgestellten Kotflügeln die Sportlichkeit betont.

Typisch für ein Coupé von BMW ist die dunkle, verglaste B-Säule. Sie erzeugt den Eindruck einer durchgängigen Fensterfläche. Als Kontrast zum stabilen Karosseriekörper wirkt das Greenhouse dadurch leicht. Ebenso kennzeichnend für das Coupé ist der Verlauf der Dachlinie, die in einem markanten Winkel auf das betont kurz gefasste Heck trifft. Die lange, rahmenlose Tür und die stark geneigte B-Säule verlagern den optischen Schwerpunkt der Silhouette zur Hinterachse.


Das kraftvolle Heck verfügt über eine integrierte dritte Bremsleuchte. Als sportliches Merkmal erhielt der Gepäckraumdeckel eine einmodellierte Abrisskante, die optisch das kurze Heck betont und bei hoher Geschwindigkeit den Abtrieb an der Hinterachse unterstützt. Die Aufteilung im Inneren der L-förmigen Heckleuchten folgt der horizontalen Ausrichtung der Linienführung im Heckbereich. Rückfahrleuchten und Richtungsanzeiger sind als weißes Band dargestellt. Zusätzlich integrierten die Macher eine horizontal verlaufende Lichtleiter in die Heckleuchten, die von Leuchtdioden (LED) angestrahlt und auf diese Weise homogen ausgeleuchtet werden.

BMW 135i Coupé mit eigenständigem Aerodynamikpaket

Zur optischen Differenzierung wird das BMW 135i Coupé als Topversion der neuen Modellvariante serienmäßig mit einem modifizierten und aerodynamisch optimierten M-Aerodynamikpaket ausgestattet. Die Frontschürze mit einem vergrößerten zentralen Lufteinlass betont die Sportlichkeit des Fahrzeugs. Beide seitlichen, eigenständig ausgeformten Lufteinlässe sind durch eine Strebe horizontal unterteilt und von leicht ausgestellten Flaps begrenzt, um die breite Front zu betonen. Zudem unterscheidet sich der BMW 135i als einziges Modell durch verchromte Nierenstäbe. Die Seitenschweller des BMW 135i Coupé sind optisch prägnanter ausgestellt. Eine zusätzliche Lichtkante verstärkt optisch die Keilform.

In die Heckschürze des BMW 135i Coupé verbauten die Macher im unteren Bereich einen anthrazitfarbenen Einsatz. Die Heckschürze an sich ist gegenüber den anderen Modellvarianten im Bereich der Räder weiter eingezogen und betont die breite Spur. Eine zusätzliche kleine Spoilerlippe - im Motorsport „Gurney“ genannt - unterstützt die Optimierung der Aerodynamik. Die Endrohrblenden der Abgasanlage sind ferner dunkel verchromt.


BWM 135i Coupé: Pure Energie dank Twin Turbo

Das BMW 1er Coupé zeigt, wie groß das Fahrvergnügen in einem Kompaktmodell sein kann. Besonders eindrucksvoll gelingt dies dem BMW 135i Coupé, das ein in der Kompaktklasse einzigartiges Leistungsniveau erreicht. Das Topmodell wird vom 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo und Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation (High Precision Injection) angetrieben. 306 PS aus einem Hubraum von 2.979 Kubikzentimetern ermöglichen eine außerordentliche Fahrdynamik.

Von 0 auf 100 km/h sprintet das BMW 135i Coupé in 5,3 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern steht in einem sehr breiten Drehzahlband von 1.300 U/min bis 5. 000 U/min zur Verfügung und kennzeichnet das 3,0 Liter-Triebwerk als besonders durchzugsstark. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch gemäß EU-Norm beträgt 9,2 Liter Superbenzin je 100 Kilometer. Damit wird das BMW 135i Coupé zum verbrauchsgünstigsten Fahrzeug seiner Leistungsklasse und zu einem besonders faszinierenden Beispiel für effiziente Dynamik.

Der Einsatz von zwei Ladern, die jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen, führt zu einer bei Turbomotoren bisher nicht erreichten Spontaneität. Wesentlicher Vorteil der klein dimensionierten Lader ist ihr geringes Trägheitsmoment. Das bei aufgeladenen Motoren in der Vergangenheit typische Turboloch - jener Moment, der vergeht, bis der Lader seine leistungsfördernde Wirkung aufnimmt - ist daher nicht mehr wahrnehmbar. Im Fahrbetrieb ähnelt die Leistungscharakteristik des Turbotriebwerks im BMW 135i Coupé der Kraftentfaltung eines deutlich hubraumstärkeren Saugmotors.

Unter Beibehaltung des Saugmotor-Konzepts wäre eine derartige Dynamik nur über eine erhebliche Erhöhung des Hubraums realisierbar gewesen, verbunden mit einer entsprechenden Gewichtszunahme und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Fahrzeugbalance und den Verbrauch.


BMW 123d Coupé: Bestwerte für Effizienz und Leistung


Eine neue Dimension der effizienten Dynamik erreicht das BMW 123d Coupé, unter dessen Motorhaube ein neuer 2,0 Liter-Vierzylinder-Dieselantrieb mit Variable Twin Turbo und Common-Rail-Einspritzung zum Einsatz kommt. Mit einem Hubraum von 1995 Kubikzentimetern und einer Leistung von 204 PS ist er der weltweit erste Vollaluminium-Dieselmotor, der eine Literleistung von über 100 PS mobilisiert. Er ist darüber hinaus der erste Diesel mit Variable Twin Turbo in seinem Segment. Seine Höchstleistung erreicht der Motor bei 4.400 U/min. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern steht bereits bei 2.000 U/min zur Verfügung.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h und einem Wert von 7,0 Sekunden für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ermöglicht das Triebwerk dem neuen BMW 123d Coupé einzigartige Fahrleistungen. Mit seinem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von nur 5,2 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 138 Gramm pro Kilometer erreicht das BMW 123d Coupé im Wettbewerb seiner Leistungsklasse den Spitzenplatz.

BMW 120d: Lader mit variabler Turbinengeometrie

Den beiden Spitzenmotorisierungen steht ein weiteres Dieselaggregat zur Seite. Als wirtschaftlichste Variante des sportlichen Zweitürers vervollständigt das BMW 120d Coupé das Produktangebot zur Modelleinführung. Die von seinem Vierzylinder-Dieselmotor erzeugte Leistung von 177 PS, sein Durchschnittsverbrauch von 4,8 Litern je 100 Kilometer und ein CO2-Wert von 128 Gramm pro Kilometer setzen in dieser Fahrzeugklasse den Maßstab bezüglich Effizienz und CO2-Ausstoß.


Das Antriebsaggregat des BMW 120d Coupé verfügt über einen einzelnen Abgasturbolader, der dank variabler Turbinengeometrie für eine auf alle Lastbereiche optimal abgestimmte Kraftentfaltung sorgt. Über einen elektrischen Stellmotor werden die Leitschaufeln der Turbine mit hoher Genauigkeit in Sekundenbruchteilen den jeweiligen Erfordernissen angepasst. Auf diese Weise ist spontanes Ansprechen bei niedrigen Drehzahlen ebenso gewährleistet wie hohe Leistung unter Volllast.

Interieurdesign: Weiche Radien und horizontale Formen

Das Interieur des BMW 1er Coupés bietet eine klare und zugleich solide, hochwertige Anmutung. Dynamische, horizontale Elemente schaffen die formale Verbindung von Front- und Fondbereich. Der Innenraum, der bis zu vier Personen Platz bietet, verleiht dem Fahrzeug eine Hochwertigkeit, die ansonsten nur in höheren Fahrzeugklassen anzutreffen ist.

Das Cockpit ist von weit gespannten Linien und Flächen gezeichnet. Der obere Bereich der Instrumententafel ist in Schwarz gehalten. Eine hochwertige, natürlich wirkende Narbung unterstreicht die Qualitätsanmutung. Der untere, in einer der so genannten Weltfarben - zur Wahl stehen Schwarz, Grau oder Beige - gehaltene Teil der Instrumententafel betont die horizontale Design-Ausrichtung und vermittelt so ein großzügiges Raumgefühl.

Die Bedienkonsole für Unterhaltung und Klimaregelung fügt sich durch weiche Radien und fließende Flächenübergänge harmonisch in die Instrumententafel ein. Der Controller des optionalen Bediensystems iDrive wurde BMW-typisch in die Mittelkonsole integriert. Galvanisierte Perlglanz-Oberflächen kommen u. a. an den Türöffnern, am Öffner des Handschuhfachs, an den Drehknöpfen des Radios und der optionalen Klimaautomatik, am iDrive-Controller sowie an den Zierspangen des optionalen Sport-Lederlenkrades zum Einsatz. Die optional erhältliche Lederausstattung „Boston“ betont zusätzlich den hochwertigen Eindruck.


Vier Sitzplätze und viel Spielraum zur Individualisierung

Serienmäßig ist das BMW 1er Coupé im Fond mit zwei Einzelsitzen ausgestattet, die den Passagieren hohen Komfort ermöglichen. Die Armauflagen sowie in die Seitenverkleidung integrierte Stoff- oder Kunstledereinsätze greifen das Design der Türverkleidungen auf. Zwischen den beiden Sitzen bietet ein Ablagefach zusätzlichen Stauraum. Zur harmonischen Abstimmung des Interieurs auf die jeweilige Karosseriefarbe und zur Betonung eines individuellen Stils, stehen beim BMW 1er Coupé vier Polstervarianten zur Auswahl: zwei Stoff-, eine Stoff-Leder-Kombination und eine Lederausstattung. Diese lassen sich in jeweils passender Farbgebung mit drei Weltfarben und neun Ausstattungsfarben kombinieren. Für die Dekorleisten besteht die Auswahl aus sechs Versionen, darunter Aluminium mit Feinschliff-Optik, besonders edel wirkendes gemasertes Pappelholz, technisch anmutendes Titan sowie hochglänzendes Diamantschwarz und Kaschmirsilber.

Für Coupés untypisch, lässt sich die Rückenlehne der Fondsitze serienmäßig - im Verhältnis 60:40 geteilt - umklappen, um das Ladevolumen des 370 Liter fassenden Kofferraums weiter zu erhöhen. Ein serienmäßiges Gepäcknetz sowie optional erhältliche zusätzliche Klappverzurrösen und Spannbänder stellen das rutschfreie Verstauen von Ladegut sicher. Außerdem ermöglicht ein optionaler 12 Volt-Anschluss im Kofferraum den Betrieb externer Geräte wie zum Beispiel einer Kühlbox.

Aufwendiges Fahrwerk

Das BMW 1er Coupé überträgt die Motorkraft über die Hinterräder auf die Straße. Geschaltet wird serienmäßig über ein manuelles 6-Gang-Getriebe. Alternativ zum Handschaltgetriebe lässt sich zunächst das BMW 120d Coupé optional mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombinieren; die anderen Motorvarianten werden folgen. Dieses Konstruktionsprinzip - Motor vorn, Antrieb hinten - ermöglicht optimale Traktion, ausgewogene Gewichtsverteilung, herausragende Richtungsstabilität und sicheres Handling. Außerdem entsteht durch die Trennung der Funktionsbereiche Antrieb und Lenkung ein ausgeprägt agiles Fahrverhalten.


Das BMW 120d Coupé ist als Einstiegsvariante mit 16 Zoll-Leichtmetallrädern erhältlich, das BMW 123d Coupé steht serienmäßig auf 17 Zoll-Leichtmetallrädern. In beiden Fällen sind die Räder mit rollwiderstandsreduzierten Reifen bestückt, die einen weiteren Beitrag zur Verbrauchssenkung leisten. Als Topversion der Baureihe stattet BMW das 135i Coupé mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern aus, die den fahraktiven Charakter unterstreichen. Außerdem verfügt das BMW 135i Coupé serienmäßig über ein M-Sportfahrwerk und eine Hochleistungsbremsanlage, bestehend aus 6-Kolben-Festsätteln an der Vorderachse und 2-Kolben-Festsätteln an der Hinterachse.

Fahrdynamikprogramme für perfekte Fahrzeugbeherrschung

Das Fahrwerk des BMW 1er Coupés unterstreicht den dynamischen und sportlichen Charakter des Fahrzeugs. Serienmäßig sind das Antiblockiersystem (ABS) für die Bremsen und die Automatische Stabilitäts Control (ASC) an Bord, die das Durchdrehen eines einzelnen Antriebsrades beim Anfahren verhindert. Die ebenfalls serienmäßige Cornering Brake Control (CBC) stabilisiert das Fahrzeug bei Bedarf beim Bremsen in Kurven. Diese Funktionen stellen Bestandteile der Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC) dar. Sie verhindert in besonders anspruchsvollen Fahrsituationen durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder und eine Reduzierung der Motorleistung das Ausbrechen des Fahrzeugs mit dem Heck (Übersteuern) oder das Schieben über die Vorderräder (Untersteuern). Der fahrdynamische Charakter des neuen BMW 1er Coupé bleibt dabei erhalten.

Als Unterfunktion des DSC Systems steht der auf optimierten Vortrieb ausgerichtete Modus Dynamic Traction Control (DTC) zur Verfügung. Er lässt im Vergleich zur Grundeinstellung einen höheren Schlupf an den Antriebsrädern zu. So kann das Fahrzeug beispielsweise in tiefem Schnee mit leicht durchdrehenden Rädern Fahrt aufnehmen. Außerdem erlaubt der DTC-Modus eine noch höhere Querbeschleunigung bis hin zu einem kontrollierten Kurvendrift. Bei Bedarf kann der Fahrer das DSC-System vollständig deaktivieren.


Premium-Niveau auch in den Details der Ausstattung

Mit Ausstattungsdetails, die bislang vor allem in höheren Fahrzeugklassen zu finden waren, unterstreicht das BMW 1er Coupé auf den Gebieten Komfort und Sicherheit seinen Premium-Charakter. So machen die optional verfügbaren Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer und das ebenfalls auf Wunsch erhältliche adaptive Kurvenlicht mit integriertem Abbiegelicht die Fahrt bei Dunkelheit noch sicherer. Das Tagfahrlicht erhöht derweil die Wahrnehmbarkeit des Fahrzeugs bei normalen und diffusen Lichtverhältnissen. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer werden durch das zweistufig agierende Bremslicht mit serienmäßiger LED-Optik bei einer eventuellen Notbremsung des BMW 1er Coupés wirkungsvoll gewarnt. Darüber hinaus sind die hinteren Sitze serienmäßig mit ISOFIX-Befestigungen für Kindersitze versehen.

Noch mehr Dynamik und markante Optik durch M-Sportpaket

Besonders sportlich orientierte Fahrer des BMW 1er Coupés können ihr Fahrzeug mit Komponenten aus dem Programm der BMW M GmbH optisch und fahrdynamisch zusätzlich aufwerten. Optional ist das M-Sportpaket erhältlich, das in modifizierter Form bereits teilweise zur Serienausstattung des BMW 135i Coupé gehört. Es umfasst das M-Aerodynamikpaket, bestehend aus vorderen und hinteren Stoßfängern sowie speziellen Seitenschwellern und Nebelscheinwerfern. Die Außenlackierung „Le Mans Blau Metallic“ ist exklusiv in Verbindung mit dem M-Sportpaket wählbar. Die im Paket enthaltene „Hochglanz Shadow Line“ verleiht der Optik der seitlichen Fensterflächen einen besonders sportlichen Touch. Das Angebot beinhaltet außerdem Leichtmetallräder in zwei unterschiedlichen Designs. Zur Wahl stehen dabei Radgrößen von 7 x 17 Zoll bis 8,5 x 18 Zoll für Reifen bis zu einer Dimension von 245/35 R18.


Die mit dem M Sportpaket serienmäßigen Sportsitze mit zusätzlichem Seitenhalt sind mit einer sportiven, eigenständigen Stoff-/Kunstlederausstattung bezogen. So können Kunden optional mit der Lederausstattung „Boston“ bestellen. Zu den festen Bestandteilen des M-Sportpakets gehören ebenfalls das M-Sportfahrwerk für höhere Traktion und geringeres seitliches Wankverhalten des Fahrzeugs, die Einstiegsleisten mit M-Logo, das M-Lederlenkrad und die M-Fußstütze für den linken Fuß des Fahrers. Die Bälge von Schalthebel und Handbremse sowie der Griff der Handbremse sind serienmäßig in hochwertigem Leder „Walknappa“ ausgeführt, während der Dachhimmel des M-Sportpakets in Anthrazit gehalten ist. Die Interieurinhalte des Pakets werden abgerundet durch die Dekorleisten in Aluminium „Glaciersilber“.

20 Kommentare > Kommentar schreiben

02.07.2007

Die Farbe gefällt mir gut, hab sie auch schon Live gesehen. Das Gesamtpaket gefällt mir auch und an das neue Heck wird man sich sicher auch schnell gewöhnen. Die form des Kofferraumdeckels erinnert sehr stark an den M3 csl. Was ich mich jetzt nur noch frage ist, ob das die Serienfrontschürze ist. Es gibt keine Bilder mit einer anderen Schürze, und auch der Erlkönig den ich gesehen habe hatte die. Nicht das mich das stören würde, da sie mir gefällt, aber sie sieht ziemlich stark nach M-Paket aus. Im Text stand nur, das der Graue Heck-Einsatz mit dem M-Paket zusammen hängt. ?!?

02.07.2007

Leider gibt es bislang nur Bilder vom BMW 135i Coupé, der bereits serienmäßig mit einem aerodynamisch optimierten M-Aerodynamikpaket ausgestattet ist. Wie das herkömmliche Design bei einem Coupé wirkt (120d Coupé und 123d) lässt sich auf Fotos noch nicht zeigen, da BMW von diesen Versionen noch keine Bilder zur Verfügung gestellt hat - weder online, noch in den per Post zugeschickten Informationen.

02.07.2007

Schade, das BMW da noch keine Infos liefert. Würd mich auch mal interessieren wieder das "normale" 1er Coupe aussieht. Falls ich mir mal ein 1er Coupe zulegen würde, würde ich aber auf jeden Fall das M-Paket nehmen. Hab ich mich jetzt einfach viel zu sehr dran gewöhnt und es sieht einfach zu gut aus. Hoffentlich gibts für den 1er auch dieses genial Blau vom 3er Coupe.

02.07.2007

Na ja...

02.07.2007

Sieht schon etwas komisch aus aber wirklich, 306 PS :eek: ist doch der Hammer. Das wäre auch der einzige Motor bei dem mir das Design egal wäre. Bei allen anderen Variationen wenn überhaupt dann doch lieber den normalen.

04.07.2007

Insgesamt ein klasse Auto. Entgegen allen Befürchtungen die ich noch vor 2-3 Jahren hatte, als die ersten Zeichnungen von eventuellen 1er-Varianten auftauchten. Ein wenig fällt mir noch die Proportion zwischen "langer-Motorhaube" und "kurzem-Heck" negativ auf, aber wenn ich ihn erstmal in natura bestaunen konnte, und man dann merkt, wie klein er eigentlich im gesamten ist, werd ich wahrscheinlich begeistert sein. Sehr negativ, fällt mir leider die gleiche Strategie wie bei der Vorstellung der neuen C-Klasse auf! Es werden als erstes NUR Bilder der M-Paket-Variante gezeigt, genau wie bei der 'Elegance'-C-Klasse zu Beginn nur Bilder mit AMG-Paket veröffentlicht wurden. Wie übel enttäuscht waren wahrscheinlich die Menschen, die sich eine 'Elegance'-C-Klasse bestellt hatten, nur eben ohne das AMG-Paket!! :mad:

04.07.2007

So sieht der Einser schon besser und BMW-typischer aus . Vorher war er ja grausam und ich will fast häßlich sagen. Naja -die Hoffnung ist das BMW weiterhin schöne Autos baut und damit seinem sportlichen Concept treu bleibt.

04.07.2007

So [URL=http://www.worldcarfans.com/spyphotos.cfm/spyphotoid/6070605.001/country/gcf/BMW/bmw-1-series-coupe-clearest-spy-shots-yet]hier[/URL] ist, was die ganze Zeit gesucht wurde! Heck ist zwar noch abgeklebt, aber man weis ja inzwischen was drunter ist. Ich finde die Serien-Front nicht passed. Die macht das Auto so komisch rund und außerdem wirkt er noch kleiner sowie auch nicht so aggressiv. Auch das Heck macht mit dem Einsatz mehr her.

04.07.2007

Och, find das nicht so schlimm. Aber vielen Dank erstma! War auch sehr gespannt auf die normale Front. Wenn die dann so aussieht, finde ich das völlig in Ordnung!

05.07.2007

Da hat sich ja mein Gedanke bewahrheiten. Also der mit wenn 1er dann nur mit M-Paket. Das Auto wirkt ohne das M-Paket ganz anders. Irgendwie schon fast hässlich. Kann auch mal wieder an der berühmt berüchtigten Farbe liegen, aber ich glaubs net. Merke: Das 1er Coupe ist das genaue Gegenteil vom 3er Coupe. Mit M-Paket sieht der 1er super aus, der 3er recht bescheiden. Ohne ist es meiner Meinung nach genau umgekehrt.

16.07.2007

Habe gerade gelesen, das der 135i als Coupe eigentlich gar kein Leichtgewicht ist. Oft wird von dieser Kombination geschwärmt, also Kompaktklasse mit 306PS. Laut Auto Bild Sportscars wiegt aber ein 335i Coupe nur 40Kg mehr. Also entweder das ist ein Druckfehler oder der 1er ist wohl einfach zu schwer.

16.07.2007

40 kg weniger nur??? Das wär aber wirklich ganzschön übel! Das 1er-Coupé ist doch bedeutend kleiner!

16.07.2007

Ich schaute mal die Datenblätter von BMW nach den Angaben (Maße und Gewicht) vom 135i als Coupé und 130i als Dreitürer/Fünftürer durch. Laut BMW sind es diese Zahlen: [B]135i Coupé:[/B] 4360 x 1748 x 1408 mm (Länge x Breite x Höhe) 1.560 kg [B]130i Dreitürer:[/B] 4239 x 1748 x 1421 mm (Länge x Breite x Höhe) 1.460 kg

16.07.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Likwit [/i] [B]40 kg weniger nur??? Das wär aber wirklich ganzschön übel! Das 1er-Coupé ist doch bedeutend kleiner! [/B][/QUOTE] Eben deswegen hatte es mich auch so gewundert. Anscheind ist es aber kein Tippfehler gewesen. Habe gerade nochmal beim BMW nach dem Technischen Daten des 335i Coupe geguckt. Da wird ein Leergewicht von 1,600kg angeben. Also wirklich nur 40kg mehr als beim 135i. Und das bei über 20cm mehr Außenlänge. Kaum zu glauben aber wahr. Erschreckend wahr.

07.09.2007

Nachdem ich vom M3 Cabrio und der M3 Limousine keine Fotos machen konnte, habe ich endlich wieder einen erwischt. In blau sieht das Coupe richtig gut aus und auch wesentlich besser als auf Fotos. Der Sound des 335i ist auch der Hammer geworden. Für dieses kleine ding. Das müsst ihr einfach selber hören! Wenn, dann würde ich es aber auf jeden Fall nur mit M-Paket nehmen. [IMG]http://img442.imageshack.us/img442/157/0001af5.jpg[/IMG]

08.09.2007

Oh da stimm ich dir zu, in dem blau sieht das Coupe wirklich super aus. Also wenn sich das 135i Coupe genauso anhört wie das 335i Coupe dann kann ich deine Begeisterung für den Sound teilen. Bin mal gespannt wann ich mal endlich ein 1er Coupe zu Gesicht bekomme. Wahrscheinlich erst das nächste mal auf der Autobahn. Tz immer dieses Dorfleben.

09.09.2007

Naja bevor du es bei euch auf der Autobahn siehst, sollte es erstmal auf den Markt kommen;). BMW Logo war bei diesem noch abgeklebt. Ich musste natürlich erst lange überlegen, ob das wirklich ein BMW ist.

09.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B]Naja bevor du es bei euch auf der Autobahn siehst, sollte es erstmal auf den Markt kommen;). BMW Logo war bei diesem noch abgeklebt. Ich musste natürlich erst lange überlegen, ob das wirklich ein BMW ist. [/B][/QUOTE] Wäre natürlich von Vorteil, das er erstmal auf den Markt kommt. Ich vergess immer wieder in welcher Stadt du wohnst. Also direkt an der Quelle sozusagen. OT: Der M5 Touring ist aber schon draußen oder? Bin mir nämlich hunderprozent sicher, das einer an mir vorbei gefahren ist. Und das war sicher nen M5 und kein 5er mit M-Paket. BT: Warum musstes du denn überlegen ob das nen BMW ist? So BMW untypisch find ich den jetzt nicht.

09.09.2007

JA der M5 Turing ist meiner Meinung nach schon drausen, der kam zusammen mit den 5er Facelift. [QUOTE]Warum musstes du denn überlegen ob das nen BMW ist? So BMW untypisch find ich den jetzt nicht.[/QUOTE] Achtung Witz!

09.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B]Achtung Witz! [/B][/QUOTE] Ahja. Nächstes Mal schreibst das sofort dabei ok?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW 123d: Starker Top-Diesel im kleinen Auto

BMW 123d: Starker Top-Diesel im kleinen Auto

Start frei für einen weiteren, durchzugstarken BMW-Dieselmotor: Im BMW 123d feiert jetzt die dritte Variante der neuen Generation von Vierzylinder-Dieselaggregaten ihre Weltpremiere. Die neue …

Der neue BMW 6er: Die progressive Weiterentwicklung

Der neue BMW 6er: Die progressive Weiterentwicklung

Mit gezielten Modifikationen am charakteristischen Design, einem in ausgewählten Details verfeinerten und mit neuen Farbakzenten aufgewerteten Innenraum sowie stärkeren Aggregaten gewinnen das neue BMW 6er …

BMW X5: Kraftvolles M-Sportpaket zur Steigerung der Dynamik

BMW X5: Kraftvolles M-Sportpaket zur Steigerung der Dynamik

BMW betont ab sofort das Leistungsvermögen des X5 noch intensiver und entwickelte für das große Sports Activity Vehicle (SAV) erstmals ein M-Sportpaket, um das dynamische Potenzial nochmals zu erweitern und …

AC Schnitzer ACS3 Cabrio: Eine Offenbarung für die Sinne

AC Schnitzer ACS3 Cabrio: Eine Offenbarung für die Sinne

Ein Cabriolet stellt den Gipfel für die Sinne dar, wenn der Fahrtwind die Beschleunigung sanft unterstreicht, das akustische Muskelspiel des Motors in den Ohren prickelt und sich eine atemberaubende …

Hamann BMW X5: Der bayerische Nobel-SAV

Hamann BMW X5: Der bayerische Nobel-SAV

Der neue BMW X5 hob das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Vehicle (SAV) auf ein nochmals gesteigertes Niveau. Für Hamann nicht genug: Die Laupheimer Spezialisten sorgen jetzt für einen deutlich …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo