BMW 123d: Starker Top-Diesel im kleinen Auto

, 29.06.2007

Start frei für einen weiteren, durchzugstarken BMW-Dieselmotor: Im BMW 123d feiert jetzt die dritte Variante der neuen Generation von Vierzylinder-Dieselaggregaten ihre Weltpremiere. Die neue Vollaluminium-Antriebseinheit fasziniert mit sportlichem Antrieb und einem in ihrer Leistungsklasse konkurrenzlos günstigen Kraftstoffverbrauch.


Aus einem Hubraum von 2,0 Litern erzeugt der neue Vierzylinder eine Leistung von 204 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Damit beschleunigt die 3-türige Modellvariante des BMW 123d in nur 6,9 Sekunden (5-Türer in 7,0 Sekunden) von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h. Dass der BMW 1er darüber hinaus als nach wie vor einziges Modell seiner Klasse die Antriebskraft über die Hinterräder auf die Fahrbahn überträgt, festigt seine Ausnahmeposition noch mehr.
{ad}
Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beider Varianten beträgt 5,2 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beläuft sich auf 138 Gramm pro Kilometer. Damit ist der BMW 123d das erste mehr als 200 PS starke Serienfahrzeug mit herkömmlicher Antriebstechnik, dessen CO2-Wert unterhalb von 140 Gramm je Kilometer liegt. Unterboten wird er dabei nur vom BMW 120d mit 128 Gramm CO2 pro Kilometer und vom BMW 118d mit 119 Gramm.

Der erste Vierzylinder-Diesel mit Variable-Twin-Turbo

Das Fahrerlebnis im neuen BMW 123d wird wesentlich vom spontanen Ansprechverhalten und der Leistungsentfaltung seines Motors geprägt. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmeter steht bereits bei einer Motordrehzahl von 2.000 U/min zur Verfügung. Seine Höchstleistung erreicht das Triebwerk bei 4.400 U/min. Erreicht wird die in diesem Motorensegment einzigartige Durchzugskraft mit Hilfe einer zweistufigen Turboaufladung. Das von BMW entwickelte und als Variable Twin Turbo (VTT) bezeichnete System wurde erstmals beim kraftvollsten Reihensechszylinder-Dieselmotor der BMW 5er-Reihe präsentiert. Jetzt kommt der Variable-Twin-Turbo erstmals bei einem Vierzylinder-Diesel zum Einsatz.


Das Aufladesystem des Variable Twin Turbo besteht aus einem kleinen und einem großen Abgasturbolader. Der kleine Lader tritt aufgrund seines geringeren Trägheitsmoments bereits bei Drehzahlen knapp über dem Leerlaufniveau in Aktion. Sobald höhere Drehzahlen erreicht werden, nimmt zusätzlich der größere Lader seine leistungsfördernde Wirkung auf. Dank dieser Konfiguration setzt der Turboeffekt ohne Zeitverzug ein. Schon bei einem leichten Tritt auf das Fahrpedal wird spürbarer Schub erzeugt. Eine Turbinenregelklappe verteilt den Abgasstrom variabel auf beide Turbolader.

Geringes Gewicht und ein Plus an Effizienz

Der BMW 123d stellt aktuell das leistungsstärkste Diesel-Modell der BMW 1er-Reihe dar. Sein Motor weist im Vergleich zu den Diesel-Aggregaten der vorherigen Generation ein um bis zu 17 Kilogramm reduziertes Gewicht auf. Dies wirkt sich sowohl auf die Wirtschaftlichkeit als auch auf die Agilität des Fahrzeugs positiv aus. Bei den neuen Diesel-Modellen der BMW 1er Reihe sorgt das geringe Gewicht der Motoren für eine besonders harmonische Achslastverteilung.

Der BMW 123d verfügt außerdem über eine intelligente Generatorregelung zur Bremsenergie-Rückgewinnung, eine Auto-Start-Stop.Funktion, eine Schaltpunktanzeige und eine elektrische Lenkung. Bei der Bremsenergie-Rückgewinnung wird die Batterie nach Erreichen eines Mindestladezustandes prinzipiell nur noch während der Brems- oder Schubphasen geladen und beim Beschleunigen elektrisch abgekoppelt. Dies bedeutet, dass einerseits mehr Motorleistung verfügbar ist und sich gleichzeitig der Verbrauch und damit die CO2-Emissionen reduzieren.


Die Idee dieses Energie-Managements lässt sich mit dem Betrieb von Speicherkraftwerken vergleichen. Dort wird günstige Energie bei Nacht in höher gelegenen Speicherseen zwischengespeichert und tagsüber für Spitzenlasten wieder abgerufen. Übertragen auf die Bremsenergie-Rückgewinnung im neuen BMW 123d führt dieses Prinzip dazu, dass energetisch günstige Fahrphasen erkannt werden, um Strom in der Batterie zwischenzuspeichern und ihn dann bei Bedarf in das Bordnetz einzuspeisen.

Bei der handgeschalteten Version des BMW 123d sorgt die Auto-Star-Stop-Funktion vor allem im Stadtverkehr für mehr Effizienz. Das System stellt den Motor immer dann selbsttätig ab, wenn er nicht benötigt wird. Damit sinkt zum Beispiel beim Halt an einer Ampel der Momentanverbrauch auf Null. Bringt der Fahrer den Schalthebel in Leerlaufstellung und nimmt er den Fuß von der Kupplung, schaltet die Motorelektronik das Triebwerk lautlos ab. Zum erneuten Start genügt die Betätigung des Kupplungspedals. Durch Aufrechterhaltung des Ladedrucks startet der Motor erneut blitzschnell und ohne weiteres Zutun des Fahrers.

Ideale Voraussetzungen für einen möglichst effektiven Umgang mit dem Treibstoff schafft darüber hinaus die Schaltpunktanzeige. Die Motorelektronik errechnet dazu - abhängig von der Fahrsituation - den unter Verbrauchsgesichtspunkten günstigsten Zeitpunkt zum Hochschalten. Über ein im Instrumentenkombi aufleuchtendes Pfeilsymbol mit Angabe der optimalen Fahrstufe wird der Fahrer auf den idealen Moment zum Gangwechsel hingewiesen.


Nebenaggregate arbeiten bedarfsgerecht und energiesparend

Weitere Maßnahmen zur Kraftstoffeinsparung erfolgen automatisch. So ist der BMW 123d mit einer aktiven Steuerung der Luftklappen im Kühlergrill versehen. Hat der Motor keinen Kühlbedarf, werden die Klappen geschlossen, was eine messbare Verbesserung der Aerodynamik und damit eine weitere Verbrauchsreduzierung zur Folge hat. Darüber hinaus werden zahlreiche Nebenaggregate bedarfsgerecht und damit energiesparend betrieben. Der elektrische Antrieb der Servolenkung EPS (Electric Power Steering) verbraucht nur dann Energie, wenn tatsächlich Lenkunterstützung erforderlich beziehungsweise vom Fahrer gewünscht ist. Bei Geradeausfahrt sowie bei konstanten Kurvenfahrten ohne zusätzliche Lenkbewegung wird somit keine Energie verbraucht.

Auch die neue elektrische Kühlmittelpumpe läuft nicht drehzahlabhängig, sondern temperaturabhängig gesteuert nur dann, wenn sie wirklich benötigt wird. Dies trägt ebenfalls zur Steigerung des Motorwirkungsgrades bei. Mit einer Leistungsaufnahme von etwa 200 Watt beansprucht sie nur etwa ein Zehntel der für konventionelle Pumpen üblichen Antriebsenergie. Außerdem ist der Riemenantrieb des Klimakompressors mit einer Kupplung versehen. Wird die Klimaanlage ausgeschaltet, erfolgt eine automatische Abkopplung des Kompressors, um das Schleppmoment des Kompressors auf ein Minimum zu reduzieren.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

29.06.2007

Krass , das nenn ich einen Power Diesel

29.06.2007

Wow, da haben sich die BMW Ingenieure mal was richtig gutes einfallen lassen. Über 200PS aus einem 2.0L Diesel ist schon eine Wucht. Dazu noch tolle Beschleunigungs- und Verbrauchswerte. Wenn jetzt der Preis noch einigermaßen im Rahmen bleibt, könnte das ein echter Verkaufsschlager werden (natürlich auch im 3er BMW).

29.06.2007

Und dann lasst mal die Tuner an das Ding ran!

29.06.2007

Manmanman! über 200PS bei 2 Liter Hubraum! Und 400Nm! Das sind doch mal richtig nette Fahrleistungen kombiniert mit vernünftigen Verbrauchswerten. (Wenn man will ;) ) Wenn man die Typenbezeichnung entfernt, oder am besten gleich weglässt, hat man nen netten "kleinen Wolf" im BMW-Gewand. Nur der "Moustach" an der Front muss unbedingt lackiert werden!! Bekommt dadurch irgendwie gaaanz leicht das Gesicht eines Franzosen. :D

29.06.2007

Wow sehr coole sache. Den würd ich gerne mal testen.

29.06.2007

Und wenns den jetzt noch im Coupe gibt, dann wärs ne perfekte Kombination. Als Diesel Topmodell mit M Sportpacket. Schöne Vorstellung. Wird dann nur leider kein billiger Spaß. Ist halt ein Premiumprodukt und bei der Technik ist der Preis ja auch halbwegs angemessen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Der neue BMW 6er: Die progressive Weiterentwicklung

Der neue BMW 6er: Die progressive Weiterentwicklung

Mit gezielten Modifikationen am charakteristischen Design, einem in ausgewählten Details verfeinerten und mit neuen Farbakzenten aufgewerteten Innenraum sowie stärkeren Aggregaten gewinnen das neue BMW 6er …

BMW X5: Kraftvolles M-Sportpaket zur Steigerung der Dynamik

BMW X5: Kraftvolles M-Sportpaket zur Steigerung der Dynamik

BMW betont ab sofort das Leistungsvermögen des X5 noch intensiver und entwickelte für das große Sports Activity Vehicle (SAV) erstmals ein M-Sportpaket, um das dynamische Potenzial nochmals zu erweitern und …

AC Schnitzer ACS3 Cabrio: Eine Offenbarung für die Sinne

AC Schnitzer ACS3 Cabrio: Eine Offenbarung für die Sinne

Ein Cabriolet stellt den Gipfel für die Sinne dar, wenn der Fahrtwind die Beschleunigung sanft unterstreicht, das akustische Muskelspiel des Motors in den Ohren prickelt und sich eine atemberaubende …

Hamann BMW X5: Der bayerische Nobel-SAV

Hamann BMW X5: Der bayerische Nobel-SAV

Der neue BMW X5 hob das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Vehicle (SAV) auf ein nochmals gesteigertes Niveau. Für Hamann nicht genug: Die Laupheimer Spezialisten sorgen jetzt für einen deutlich …

BMW Concept CS: Der viertürige Luxus-Sportwagen

BMW Concept CS: Der viertürige Luxus-Sportwagen

BMW richtet den Blick in ein neues Fahrzeugsegment. Mit der Konzeptstudie Concept CS präsentiert der deutsche Premium-Automobilhersteller die Vision eines viertürigen Fahrzeugs, das die Exklusivität eines …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo