Magna Mila Plus: Schneller Hybrid-Sportwagen extrem sparsam

, 11.03.2015


Höchste Performance, ein heißer Look und extremer Leichtbau: der neue Magna Mila Plus ist ein scharfer Sportwagen, der vor ausgeklügelten Lösungen nur so strotzt. Das Ergebnis: ein schneller, umweltfreundlicher Plug-in-Hybrid-Sportwagen mit einem extrem niedrigen Spritverbrauch. Magna ist als Autozulieferer bekannt und möchte mit diesem Sportwagen-Konzept sein umfassendes Leistungsspektrum von der Entwicklung bis hin zur Produktion von Autos zeigen, aber insbesondere auf seine innovativen Lösungen aufmerksam machen.


Design: Dynamische Ansage mit Angriffslust

Bereits die emotionale Linienführung des Magna Mila Plus besticht durch ihr Zusammenspiel von fließenden Konturen und Kanten. Die aus Kunststoff gefertigten Anbauteile überzeugen derweil neben ihrem geringen Gewicht durch ihr Korrosionsverhalten, ihre Resistenz und eine größere Designfreiheit. So wirkt die tief heruntergezogene Front mit den seitlichen Luftöffnungen und den schmalen Scheinwerfern angriffslustig, während die konturierte Motorhaube und die ausgeformten Radkästen ebenso zum dynamischen Look beitragen.

Ein markanter Frontsplitter, markante Seitenschweller und ein Diffusor unterstützen die Aerodynamik. Die flache, schwarze Dachkanzel läuft sich verjüngend im Heck aus, das eine ebenso dynamische Ansage darstellt. Weitere Akzente setzt die Haifischflosse an der Seite. Wer Gepäck mitnehmen möchte: Es stehen 360 Liter zur Verfügung - vorne 145 Liter und hinten 215 Liter, was für einen Golfbag ausreichen soll.

Zwei Kameras ersetzen darüber hinaus die Außenspiegel und verbessern nicht nur die Aerodynamik, sondern erweitern zudem den herkömmlichen Blickwinkel um den toten Winkel. Die Livebilder werden auf zwei Displays hochauflösend dargestellt und optimieren die Rundumsicht.

Vollständig recyclebar - Kleben wie beim Mercedes-Benz SLS AMG

Der Aufbau des 4,403 Meter langen, 1,925 Meter breiten und 1,250 Meter hohen Magna Mila Plus mit einem Radstand von 2,575 Metern basiert auf einem Aluminium-Spaceframe aus stranggepressten Profilen, der im Vergleich zur Stahlbauweise ein geringeres Gewicht, eine erhöhte Flexibilität und die Möglichkeit des Einsatzes unterschiedlicher Antriebsvarianten als Vorteile bietet. In den Spaceframe integrierte Magna die Hochvoltbatterie des Plug-in-Hybrid-Antriebes, dank derer sich eine erhöhte Steifigkeit erreichen lässt.


Bei der Verbindungstechnologie setzt Magna im Rohbau auf kaltes mechanisches Fügen, ein Hybridverfahren in Verbindung mit Kleben. Dieses bewährte Fügeverfahren ist im Vergleich zu traditionellen geschweißten Lösungen kostengünstiger und gelangte bei Magna bereits bei verschiedenen Fahrzeugprojekten, wie zum Beispiel dem Mercedes-Benz SLS AMG und dem Aston Martin Rapide, erfolgreich zur Anwendung.

Der vollständig recyclebare Aluminium-Rohbau trägt signifikant zur Nachhaltigkeit bei. Im Innenraum setzte Magna auf nachwachsende Rohstoffe, die durch Verkleidungskomponenten aus Bio-Kunststoff und Naturfasern dargestellt sind.

Starke Sprintwerte für den puren Fahrspaß

Das Plug-in-Hybrid-System des Magna Mila Plus besteht aus einem Dreizylinder-Benziner und zwei Elektromotoren - einer zwischen Verbrennungsmotor und Getriebe zum Antrieb der Hinterachse und einer in der elektrischen Vorderachse. Durch diese Anordnung wird ein elektrischer Allradantrieb abgebildet, der mehr Drehmoment auf die Straße überträgt und durch eine verbesserte Manövrierbarkeit und Fahrdynamik überzeugt.

Die Systemleistung des Hybrid-Antriebs gibt Magna mit 200 kW/272 PS und 580 Nm Maximaldrehmoment an. So ausgestattet, spurtet der 1.520 Kilogramm leichte Sportwagen in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Rein elektrisch beschleunigt der Magna Mila Plus von 0 auf 80 km/h in 3,6 Sekunden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News
thepluses2: Der Audi R8 V10 Spyder und das Audi RS5 Cabrio leisten zusammen 975 PS.

thepluses2: Mit 975 PS durch die Alpen - der YouTube-Film

975 PS, ein betörender Motorsound und kurvenreiche Asphaltbänder, die sich scheinbar endlos durch die Alpen ziehen: Die passionierten Autoenthusiasten Sebastian Bauer und Can Struck , auch bekannt als …

Edag Light Cocoon: Sportwagen aus Stoff - 4 Mal leichter als Klopapier

Edag Light Cocoon: Sportwagen aus Stoff - 4 Mal …

Auf den ersten Blick unglaublich: die Außenhaut dieser kompakten Sportwagen-Studie besteht aus Stoff. Von der Natur gelernt, zeigt der neue Edag Light Cocoon bereits den Leichtbau der Zukunft aus einer …

Supersportwagen ziehen Autoenthusiasten in den Bann. Doch es gibt auch ihn: den Superbus.

Superbus: 250 km/h schnell - Busfahren wie die Scheichs

Supersportwagen ziehen Autoenthusiasten in den Bann. Doch es gibt auch ihn: den Superbus. In den Niederlanden entwickelt, sollen künftig Scheichs mit dem 250 km/h schnellen Superbus rein elektrisch in nur …

Akrapovic Full Moon Concept Custombike

Akrapovic Full Moon Concept: Das hat die Welt noch …

Extravagant und technisch außergewöhnlich: Akrapovic, eigentlich Hersteller hochwertiger Auspuffsysteme, präsentiert sein brandneues Konzeptbike „Full Moon“, das in Zusammenarbeit mit der slowenischen …

Heftiges Video: 13-jähriges Kind driftet mit Rallye-Auto durch Wald

Heftiges Video: 13-jähriges Kind driftet mit …

Heftig, anders lässt es sich nicht beschreiben. Während ich im Alter von 13 Jahren Lamborghinis nur aus den ersten „Need for Speed“-Teilen kannte und Rallye-Fahrzeuge aus den ersten Ablegern von „Coling …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo