Mansory Porsche Cayenne II: Massive Ausdrucksstärke mit Power

, 14.02.2011


Deutliche Statements setzt Mansory bei der Veredlung exklusiver Nobelkarossen, um den sportlichen Charakter zu unterstreichen und die edle Ausstattung zu verfeinern. Neuestes Werk: der Porsche Cayenne II, den Mansory in einer ausdrucksstarken Breitbau-Version mit gewaltigen 690 PS inszeniert.


Der Widebody-Kit von Mansory dokumentiert eine ausgefeilte Aerodynamik, verpackt in eine spektakuläre Optik: Große Lufteinlässe an der neu gestalteten Front sorgen für eine optimale Anströmung der Antriebseinheit mit Frischluft. Markante Tagfahrlichter erhöhen derweil die passive Sicherheit und unterstreichen den sportlich-dynamischen Look. Den bulligen Eindruck verstärkt Mansory durch die verbreiterten Kotflügel, die eine Einheit mit den neu gestalteten Seitenschwellern eingehen und 60 Millimeter mehr Fahrzeugbreite vorn und 80 Millimeter hinten bringen.

Am Heck kommt eine neu gestaltete Schürze zum Einsatz, die durch einen mächtigen Diffusor und vier imposante Edelstahl-Endrohre besticht. Für zusätzlichen Anpressdruck und mehr Stabilität sorgen darüber hinaus ein modifizierter Dachkantenspoiler und außerdem ein weit ausladender Spoiler unterhalb der Heckscheibe. Mansory setzt bei seinen umfangreichen Karosseriemodifikationen auf den ultraleichten und hochfesten Werkstoff Carbon und widerstandsfähiges Polyurethan-RIM.

Mit dieser muskulösen Optik sollte der Mansory Porsche Cayenne II bei der Performance ebenfalls überzeugen. Und das setzt der Tuner direkt um: Ergänzend zum aufsehenerregenden Auftritt entwickelte Mansory eine kraftvolle Leistungssteigerung für das 4,8 Liter große Turbo-Triebwerk. Das Power-Paket besteht aus einer geänderten Motorelektronik, größeren Turboladern und einer Edelstahl-Sportauspuffanlage, die ferner für den massiven Sound sorgt.

 

Dank dieser Eingriffe steigt die Motorleistung des Porsche Cayenne Turbo auf beeindruckende 690 PS und pusht das Drehmoment auf 800 Nm bei 4.800 U/min (Serie 500 PS und 700 Nm). Damit beschleunigt das Allradauto in nur 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Deutlich schneller als in der Serie; denn dort sind es „nur“ 4,7 Sekunden für den klassischen Sprint auf 100 km/h und eine Top-Speed von 278 km/h.


Vollgeschmiedete Monoblock-Felgen im Turbinen-Design, die 10 x 22 Zoll messen, passen perfekt unter die verbreiterten Kotflügel. Für den direkten Kontakt zum Asphalt sorgen Reifen im Format 295/30. Durch die Fertigung in Schmiedetechnologie sind die Felgen besonders leicht und verbessern durch die reduzierten, ungefederten Massen sowohl Handling als auch die Beschleunigung und das Bremsverhalten. Alternativ stehen weitere Felgen-Designs von 21 Zoll bis 23 Zoll zur Verfügung.

Das Mansory-Sportmodul zur Steuerung der Luftfederung setzt die XXL-Räder zusätzlich in Szene und senkt auf Wunsch den Fahrzeugschwerpunkt des SUV um 45 Millimeter ab. Dadurch wird gleichzeitig die Rollneigung in schärfer durchfahrenen Kurven reduziert und der Fahrspaß erhöht.

Im Interieur des Mansory Porsche Cayenne II kommt ein neu gestaltetes Sportlenkrad zum Einsatz. Darüber hinaus kann der Kunde aus nahezu unendlich vielen Kombinationen von Leder, Alcantara, Holz-, Carbon- oder Aluminium-Zierteilen und nahezu jedem erdenklichen Technik-Feature seinen ganz persönlichen Innenraum zusammenstellen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

14.02.2011

Front gefällt mir, sonst nicht so.

14.02.2011

Front geht wirklich noch bestens klar, aber das Heck.....Ohman!

14.02.2011

Leistungssteigerung rein, Felgen drauf und Serienoptik. Das schockt viel besser ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Porsche startet Praxistests mit Elektro-Boxstern

Porsche startet Praxistests mit Elektro-Boxstern

Mit dem Rollout des ersten von drei rein elektrisch angetriebenen Boxster E startete Porsche einen Praxistest im Rahmen des Großversuches „Modellregion Elektromobilität Region Stuttgart“. Der Boxster bietet …

Selbstbewusst gibt sich der Porsche Cayenne von Lumma alles andere als dezent.

Lumma CLR 558 GT Porsche Cayenne: Funky Diesel-Power

Der neue Porsche Cayenne II scheint sich bei den Tunern zu einem wahren Objekt der Begierde zu entwickeln. Lumma nahm den dynamischen wie sparsamen Diesel-Vertreter unter seine Fittiche. Damit der Funke des …

Met-R verpasste dem Porsche Cayenne II einen aggressiven Body-Kit und satte 564 PS.

Met-R Porsche Cayenne Radical Star: SUV-Bolide made …

Die Beliebtheit der zweiten Porsche Cayenne-Generation bei Tunern aus aller Welt kennt anscheinend keine Grenzen. Nach zahlreichen deutschen Veredelern haben jetzt auch die Russen zugeschlagen: Met-R schuf …

Viele Linien und Kanten heben den TopCar Vantage GTR 2 vom herkömmlichen Porsche Cayenne Turbo ab.

TopCar Porsche Cayenne Vantage GTR 2: Heißes …

Globale Erwärmung? Bitterkalt ist es in diesem Winter geworden. Im Norden von Moskau entwickelte die Edelschmiede TopCar ein pikantes Rezept, das einen auch in unseren Gefilden warm halten dürfte. Man nehme …

Tiefschwarz: Die analog zur Typenbezeichnung auf 987 Exemplare limitierte Boxster S Black Edition.

Porsche Boxster S Black Edition: Die dunkle Macht …

Der Porsche Boxster ist nicht nur sportlich, er zeigt jetzt auch seine dunkle Seite. Die analog zur Typenbezeichnung auf 987 Exemplare limitierte Boxster S Black Edition ist mit 320 PS um 10 PS stärker als …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo