Maserati Quattroporte Ermenegildo Zegna: So edel in Schale geworfen

, 30.09.2013


Um noch exklusivere Wünsche zu erfüllen, legt Maserati in Zusammenarbeit mit der aus der Mode bekannten Luxusmarke Ermenegildo Zegna ein limitiertes Sondermodell auf. Einen Ausblick auf die besonders edle Sonderedition bietet der 530 PS starke Maserati Quattroporte by Ermenegildo Zegna Concept. Das Fahrzeug unterscheidet sich unter anderem durch eine exklusive Karosseriefarbe, diamantpolierte farbige Felgen und ein noch hochwertigeres Interieur.


Die Karosserie des Maserati Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition weist eine Spezialeffektlackierung auf. Feinste Pigmente aus Aluminium sorgen dafür, dass der lupenreine Lackglanz an flüssiges Metall erinnert. Eine schwarze Glanzgrundierung verstärkt darüber hinaus fokusartig den Schimmer der Aluminium-Pigmente und die Tiefenoptik.

Mit der Metallfarbe in einer warmen, ansprechenden Platinnuance bringen die Italiener die klassische Eleganz und zugleich den modernen Charakter der Luxus-Limousine zur Geltung. Die Flüssigmetalloptik betont überdies die Karosserieformen und den dynamischen Schwung der Flächen und Formen. Auch die eleganten 20-Zoll-Felgen lackierte Maserati in der Spezialfarbe, deren diamantpoliertes Finish einen Farbkontrast erzeugt, der Technik und Sportlichkeit in den Vordergrund rückt.

Als Highlight des Concept Cars erweist sich jedoch das Interieur. Neue warme Nuancen und zeitgemäß interpretierte Klassiker wie Mokka und Greige beruhen auf den Themen der Herrenkollektionen von Zegna und bringen einen formalen, raffinierten Stil zum Ausdruck. Interieur-Details wie Sitze, Türverkleidungen und Dachhimmel bezogen die Macher in Kombination zum feinen, geschmeidigen Leder mit einem samtweichen, hellen Stoff, hinter dem sich die große Erfahrung und Kompetenz von Zegna verbirgt.


Ziel war es, einen Zegna-Stoff für den Innenraum zu entwickeln, der nicht nur die Optik eines Herrenanzuges mit Fischgrätmuster, sondern ebenso die sinnliche Haptik, Weichheit, Geschmeidigkeit und Wertigkeit eines Artikels aus dem berühmten Modehauses aufweist. Dank dem für den Quattroporte kreierten Stoff in warmen Greigetönen, dem Nappaleder in Mokka und Greige, dem neuen Titan-Finish und dem matten Nussbaumwurzelholz mit Antikpatina schufen Maserati und Zegna einen exklusiven Innenraum, der einer Klientel mit besonders exklusivem Geschmack zugedacht ist.

Zwei edle, aus dem Vollen gearbeitete Aluminium-Plaketten mit der Aufschrift „Ermenegildo Zegna Exclusively for Maserati“ bezeugen die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen - die eine außen an der Dachsäule und die andere, für eine limitierte Anzahl von Kunden personalisiert, im Innenraum an der Mittelkonsole. Hinter der Sonnenblende befindet sich überdies ein echtes Kleidungsetikett. Gleich dem Markenetikett, das in das Futter eines Zegna-Herrenanzugs eingenäht ist, kündet das Etikett als dezentes Label von der Liebe zum Detail.

Unter der Motorhaube des Maserati Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition arbeitet der leistungsstarke V8-Twinturbo-Motor mit 530 PS und einem maximalen Drehmoment von 650 Nm, die zwischen 2.000 und 4.000 Touren anliegen. Dank Overboost lässt sich das maximale Drehmoment kurzfristig auf 710 Nm anheben. So ausgestattet, spurtet die Limousine in nur 4,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und beendet ihren Vortrieb erst bei 307 km/h.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Maserati-News
Für ihre Schönheit und ihren Biss bekannt ist das Topmodel Naomi Campbell.

Maserati Quattroporte: Der Sieg führt nur über Naomi …

Für ihre Schönheit und ihren Biss bekannt ist das Topmodel Naomi Campbell. Diese Attribute treffen ebenfalls auf den neuen Maserati Quattroporte zu, der jetzt in der Unterhaltungs-Show „The Face“ des …

Novitec Tridente Maserati GranCabrio MC

Novitec Tridente Maserati GranCabrio MC: Ein offenes …

Wenn Kraft auf Freiheit trifft, mündet das in einem unvergleichlichen Fahrerlebnis - insbesondere dann, wenn im Novitec Tridente Maserati GranCabrio MC ein auf atemberaubende 646 PS leistungsgesteigerter …

Wheelsandmore Maserati GranTurismo MC Stradale Demonoxious

Wheelsandmore Maserati GranTurismo MC Stradale: Der …

Die Leistung teuflisch auf die Spitze treibt Wheelsandmore mit dem bereits serienmäßig besonders starken Maserati GranTurismo MC Stradale. Vom Rennwagen GranTurismo MC Trofeo direkt abgleitet und auf die …

Maserati Ghibli S Q4 2013

Maserati Ghibli 2013: Sportlicher Angriff auf BMW, …

Maserati setzt auf einen ehrgeizigen Wachstumskurs und erweitert sein Modellprogramm um eine mittelgroße Sport-Luxuslimousine: den neuen Maserati Ghibli, der einen legendären Modellnamen wieder aufleben …

Kompromisslos trägt der Maserati GranTurismo MC Stradale die Rennstrecke in den Genen.

Maserati GranTurismo MC Stradale: Jetzt auch Spaß für Vier

Kompromisslos trägt der Maserati GranTurismo MC Stradale die Rennstrecke in den Genen und die Straße im Herzen. Konten dieses Vergnügen bislang nur zwei Personen erleben, legt Maserati jetzt eine viersitzige …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo