Mazda2 (2015): Richtig heiß - die ersten Bilder der neuen Generation

, 21.07.2014


Energiegeladen wie nie könnte der komplett neue Mazda2 das Kleinwagen-Segment aufmischen; denn die neue, besonders dynamische Ausdrucksform stellt eine klare Abkehr vom typischen Kleinwagen-Design dar. Jetzt gibt es die ersten Fotos und Details der Serienversion, die Ende Februar 2015 in Deutschland auf den Markt kommt. Besonders erfreulich: die Japaner orientierten sich sehr stark an dem für Aufsehen sorgenden Concept Car „Hazumi“. Dazu vereint der neue Mazda2 Fahrdynamik, einen geringen Verbrauch und ein hohes Sicherheitsniveau.


Die neue, lebendige Ausdrucksform

Der neue Mazda2 richtet sich an eine junge Zielgruppe, die sich ein ausdruckstarkes Auto wünscht. Das Auto mag klein sein, aber das sogenannte Kodo-Design verleiht dem Kleinen eine unübersehbare Präsenz und eine Form, die unverkennbar für Fahrvergnügen steht. Die Scheinwerfer und den Kühlergrill platzierten die Macher beim neuen Mazda2 so tief wie möglich, um der Frontpartie die geschärfte Optik eines Raubtieres auf Beutezug zu verleihen. Die LED-Lichtleitringe in den Scheinwerfern erinnern derweil an den entschlossenen Blick eines ungezähmten Tieres. Weitere Akzente setzt das typische Flügelmotiv unterhalb des Kühlergrills, das sich bis zu den scharf gezeichneten Scheinwerfern spannt.

Ausgehend von der tiefen Frontpartie entwickelt sich eine ausgeprägte, zum Heck hin ansteigende Keilform, die einen starken Eindruck von nach vorne gerichteter Bewegung hervorruft und mit ihrer scharfkantigen Silhouette eine klare Abkehr vom typischen Kleinwagen-Design präsentiert. Die Athletik wird von den kurzen Überhängen und kraftvollen Radhäusern zusätzlich betont.

Doch beim Kodo-Design geht es um mehr als nur um Optik. Wie bei allen Modellen der neuen Generation schenkte Mazda der Aerodynamik große Beachtung. Der Luftstrom über der Karosserie wurde optimiert und die Verwirbelungen im Bereich des Unterbodens minimiert. Mit diesen speziell auf das kompakte Format abgestimmten Eigenschaften soll das Fahrzeug eine ausgezeichnete Aerodynamik bieten.

Den Eindruck nach vorn gerichteter Bewegung unterstützt das kraftvolle Heck, das satt auf den Hinterrädern steht und über eine hohe Hüftlinie und ein steil abfallendes Heckfenster verfügt. Die charakteristischen länglichen Rückleuchten erinnern in ihrer Lebendigkeit an die Gestaltung der Scheinwerfer. Die Außenmaße der Studie „Hazumi“ (4,07 Meter lang, 1,73 Meter breit und 1,45 Meter hoch) dürfte die Serienversion nahezu übernehmen.


Im Sinne der Sportlichkeit: Neue Motoren und Kurvenspaß

In Deutschland wird der neue Mazda2 mit drei verschiedenen Leistungsstufen des hochverdichteten 1.5 l Skyactiv-G-Vierzylinder-Benziners von 75 PS bis 115 PS debütieren. Etwas später ergänzt der von Mazda komplett neu entwickelte 1.5 l Skyactiv-D-Vierzylinder-Diesel mit 105 PS das Motorenprogramm, welches abermals über diverse technische Innovationen verfügt und ohne NOx-Abgasnachbehandlung die Euro-6-Norm erfüllt.

Mitverantwortlich für die Mischung aus Fahrdynamik und Effizienz sind die Skyactiv -Technologien für Fahrwerk und Karosserie sowie die modernen Schalt- und Automatikgetriebe. Es ist davon auszugehen, dass Mazda das Fahrwerk sportlich auslegte, ohne auf Komfort zu verzichten, um das Fahrerlebnis zu steigern. Präzision und ein neutrales Kurvenverhalten sollten damit wie beim neuen Mazda3 einhergehen.

Interieur: Modern, hochwertig und mit Internet an Bord

Der neue Mazda2 besticht durch ein hochwertiges und geräumiges Interieur, bei dem auf Wunsch umfangreiche Leder und Aluminium-Applikationen zum Einsatz gelangen. Die Instrumenteneinheit besteht aus einem einzelnen zentralen Instrument mit zusätzlichen Displays zu beiden Seiten. Die Anordnung von Zentral-Display, Active-Driving-Display (Head-up-Display) und dem Dreh-Drücksteller folgt dem neuen Cockpit-Konzept von Mazda. Dieses ist darauf ausgelegt, dem Fahrer die komfortable Nutzung einer Vielzahl von Informationen und Funktionen zu ermöglichen und gleichzeitig die Ablenkung vom Verkehrsgeschehen auf ein Minimum zu reduzieren.

Junge Leute wollen ihre Erlebnisse so schnell wie möglich mit ihren Freunden teilen. Das erstmals im neuen Mazda3 eingeführte Konnektivitätssystem „MZD Connect“ holt dazu über die Smartphone-Einbindung zahlreiche Internet-Funktionen ins Auto, während die „i-Activesense“-Assistenzsysteme ein in dieser Fahrzeugklasse außergewöhnlich hohes Maß an Sicherheit bieten sollen.

Weltweit überzeugte der Mazda2 seit der Einführung der ersten Modellgeneration im Jahr 1996 - damals als Mazda Demio - bis heute mehr als 2,4 Millionen Kunden. Mit der neuen Generation st

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mazda-News
Mazda geht Mitte Oktober 2014 auf Weltrekordjagd.

Jetzt bewerben: Mazda sucht Weltrekord-Fahrer

Mazda möchte Mitte Oktober 2014 den Rekord für die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit eines Serienfahrzeuges mit 2,0 bis 2,5 Liter großem Turbodiesel-Motor bei stehendem Start nach 24 Stunden brechen. Auf …

Mazda MX-5 25th Anniversary Roadster

Mazda MX-5 25th Anniversary Edition: Sportlich und …

2014 ist für Mazda ein ganz besonderes Jahr. Zum einen kündigt sich für das Jahresende die nächste, insgesamt vierte Modellgeneration des MX-5 an, zum anderen feiert die Roadster-Ikone ihr 25-jähriges …

Mazda MX-5 Roadster 2015: Die ersten Details - dieses Bild verrät viel

Mazda MX-5 Roadster 2015: Die ersten Details - …

Auf den ersten Blick nur ein Chassis, aber das Herz eines richtigen Autoenthusiasten dürfte jetzt deutlich stärker schlagen und die Sehnsucht nach kurvigen Straßen wecken. Mazda präsentiert das Chassis des …

Mazda Hazumi

Mazda Hazumi: Auf dem Sprung zum neuen Mazda2

Richtig heiß wird der neue Mazda2, der Anfang 2015 auf den Markt kommen soll. Als seriennahen Vorboten präsentieren die Japaner jetzt den Mazda Hazumi, was im Japanischen so viel wie „Aufspringen“ bedeutet. …

Mazda2 Iro

Mazda2 Iro: Der ist einfach anders

Dieser City-Flitzer möchte auffallen und zum vollendeten Blickfang avancieren. So setzt sich der Mazda2 Iro mit echtem Sinn für ein kontrastreiches Design und Stil ab. Außen sportlich und trendig, zeigt sich …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo