McLaren 540C Coupé: Preisbrecher! Das kann der günstigste McLaren

, 23.04.2015


540 PS stark, eine atemberaubende Performance und aus dem Rennsport abgeleitete Technologien: das neue McLaren 540C Coupé lässt es richtig krachen - und dennoch ist es der aktuell preiswerteste McLaren. Das neue McLaren 540C Coupé vervollständigt die „Sports Series“-Reihe und lässt sich ab sofort zu einem Preis ab 160.000 Euro bestellen. Die Auslieferung beginnt 2016.


540 PS sorgen für mächtigen Antrieb

Für den Vortrieb des McLaren 540C sorgt ein 3,8 Liter großer V8-Mittelmotor mit Doppelturbo, der auf ein optimiertes Ansprechverhalten und ein aufregendes Fahrerlebnis selbst im geringen Drehzahlbereich ausgelegt ist. Das Triebwerk liefert 540 PS bei 7.500 Touren und 540 Nm Drehmoment zwischen 3.500 und 6.500 U/min. Dank Leichtbauweise und einer Karosserie aus Carbon besitzt der neue Sportwagen ein Trockengewicht von nur 1.311 Kilogramm.

Den Spurt von 0 auf 100 km/h hakt das McLaren 540C Coupé in nur 3,5 Sekunden ab. Von 0 auf 200 km/h katapultiert sich der neue Sportwagen in 10,5 Sekunden. Erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h endet der Vortrieb. Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit Seamless Shift (SSG). Dem gegenüber steht ein durchschnittlicher Verbrauch von 11,1 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 258 g/km entspricht.

Starkes Design mit aerodynamischen Extras

Der Kern des 540C besteht aus einem Carbon-Faser Monocell II-Chassis. Dazu kommen leichtgewichtige Strukturen und Karosserieteile aus Aluminium. Ein detailliert überarbeitetes Aerodynamik-Paket und ein spezielles Raddesign unterscheiden das 540C Coupé von dem leistungsstärkeren, ab 181.750 Euro erhältlichen 570S Coupé. Markante Lufteinlässe unterhalb der Frontstoßstange leiten Kühlluft durch die untere Karosserie und über die Motorhaube mit großen LED Scheinwerfern. Der Heckdiffusor befindet sich zwischen dem Doppelauspuff unterhalb der Heckstoßstange.


Das aerodynamische Design des „Sports Series“-Coupé umfasst komplexe V-förmig sich öffnende Türen mit eleganten Luftführungen, die Luft über die Längskante der Tür in die zwei integrierten Lufteinlässe im hinteren Bereich leiten. So entsteht ein freier Weg mit minimalem Luftwiderstand für den Luftfluss entlang der Karosserie zu der freistehenden C-Säule, die den Luftstrom optimiert, für mehr Abtrieb sorgt und zur Motorkühlung beiträgt. Ein integrierter Spoiler verbessert den Abtrieb weiter.

Noch schneller in Kurven

Für den Kontakt zum Asphalt sorgen neue, gegossene Alu-Felgen in 19 Zoll vorne und 20 Zoll hinten, die McLaren mit „Pirelli P Zero“-Reifen bestückte. Die Gummis wurden speziell für die „Sports Series“ entwickelt, um in jeder Situation die bestmögliche Performance mit einem fortschrittlichen Gripniveau und hohem Komfort zu bieten.

Das aus der Formel 1 stammende „Brake Steer“-System hilft bei Kurvenfahrten: Indem die Bremskraft auf das innere Hinterrad übertragen wird, ermöglicht das McLaren 540C Coupé ein späteres Einbremsen am Kurveneingang und ein früheres Beschleunigen bei der Kurvenausfahrt.


Dazu statteten die Macher den 540C mit einem neu entwickelten Federungssystem aus, das eine bessere Kontrolle für den Fahrer und ein feineres Fahrgefühl auf der Straße und der Rennstrecke bietet. Das System nutzt vorne und hinten Querstabilisatoren, doppelte Querlenker im Formel 1-Stil und unabhängig voneinander arbeitende Dämpfer. Selbst die Dämpfereinstellungen des 540C überarbeitete McLaren gegenüber dem 570S - diese sind jetzt stärker auf die tägliche Nutzung ausgelegt.

Die adaptiven Dämpfer ermöglichen die Kontrolle über Zug- und Druckeinstellungen über die bekannten Fahrwerkseinstellungen „Normal“, „Sport“ und „Track“. Im Modus „Normal“ wird ein komfortables aber dennoch aufregendes Fahrerlebnis realisiert, während die Briten die Modi „Sport“ und „Track“ mehr auf die Rennstrecke ausrichteten. Doppelventildämpfer sorgen für eine präzise Kontrolle, während die doppelten Querlenker eine optimale Federungseinstellung und Geometrie bieten.

Innenraum: Ganz auf Alltagstauglichkeit ausgerichtet

Mit einem Fokus auf Ergonomie und Raumangebot designten die Macher den Innenraum der „Sports Series“. Der Innenraum des McLaren 540C Coupés besitzt eine serienmäßige Lederpolsterung der Sitze, des Armaturenbrettes und der unteren Türbereiche. In der Mittelkonsole befindet sich ein 7 Zoll großer Touchscreen (17,8 Zentimeter Bildschirmdiagonale), über den sich alle Funktionen des Infotainment-Systems steuern lassen.

Wie bereits beim McLaren P1, integrierten die Briten auch die Steuerung der Klimaanlage in das Infotainment-System, um die Anzahl der Schalter im Innenraum zu reduzieren. Über den Touchscreen lassen sich außerdem das serienmäßige DAB-Digitalradio, die Satellitennavigation, die Bluetooth-Telefonie, die Sprachsteuerung und der Media-Player bedienen. Das elektronische Benutzerhandbuch kann der Fahrer ebenfalls über das IRIS-System aufrufen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere McLaren-News
McLaren 570S Sports Series

McLaren 570S: Neues Basismodell bläst Porsche 911 Turbo weg

McLaren ist nicht zu stoppen und präsentiert den nächsten heißen Sportwagen: das McLaren 570S Coupé ist der erste Vertreter der „Sports Series“ und hat als neues Einstiegsmodell den Porsche 911 Turbo im …

FAB Design McLaren 650S Vayu RPR Spider

FAB Design McLaren 650S Vayu RPR: Rasanter Widebody-Traum

Zweifellos zählt der McLaren 650S Spider zu den eindrucksvollsten Cabriolets auf unseren Straßen - und ist dazu extrem schnell. Doch neben dem neuen FAB Design Vayu RPR Spider sieht die Serienversion …

McLaren 675LT Longtail

McLaren 675LT: Die Krönung der Super Series

Noch mehr Power, noch leichter und noch schneller: Der neue McLaren 675LT weckt das große „Longtail“-Erbe der britischen Supersportwagen-Marke zu neuem Leben. Dazu änderten die Briten ein Drittel aller Teile …

McLaren P1 GTR

McLaren P1 GTR: Mit 1000 PS gegen den Ferrari FXX K

1.000 PS, extrem schnell und für den puren Fahrspaß entwickelt: Ohne die Notwendigkeit, Regeln für eine Straßenzulassung zu erfüllen, wird der neue McLaren P1 GTR das bisher leistungsstärkste Modell von …

McLaren 650S Le Mans

McLaren 650S Le Mans: Wahnsinn! McLaren F1 wieder erweckt

Grandios, anders lässt er sich nicht beschreiben: Zu den größten Ikonen der Supersportwagen gehört der von 1993 bis 1997 gebaute McLaren F1 - damals das schnellste Serienauto der Welt. Unvergessen ist das …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo