McLaren 650S Le Mans: Wahnsinn! McLaren F1 wieder erweckt

, 22.01.2015


Grandios, anders lässt er sich nicht beschreiben: Zu den größten Ikonen der Supersportwagen gehört der von 1993 bis 1997 gebaute McLaren F1 - damals das schnellste Serienauto der Welt. Unvergessen ist das Jahr 1995, als die Rennversion bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans die Plätze 1, 3, 4, 5 und 13 belegte und sogar die sonst siegreichen Sportwagen-Prototypen hinter sich ließ. Zur Feier des 20. Jubiläums des McLaren F1 GTR-Sieges von Le Mans legen die Briten jetzt ein weltweit auf nur 50 Exemplare limitiertes Sondermodell auf, das sogar optisch an das damalige Siegerfahrzeug erinnert: den 650 PS starken McLaren 650S Le Mans.


Noch heute zählt der von einem 627 PS starken 6,2-Liter-V12-Saugmotor angetriebene McLaren F1 zu den schnellsten, jemals produzierten Serienautos: 1998 erzielte der britische Supersportwagen eine offiziell gemessene Top-Speed von 391 km/h - das Design mit der legendären Dachhutze unvergessen.

Mit Plaketten & Co. gab sich McLaren nicht zufrieden. Für die nur als Coupé erhältliche Sonderedition schnappten sich die heutigen Macher von McLaren keinen Geringeren als Peter Stevens, den berühmten Designer des McLaren F1. So trägt der McLaren 650S Le Mans eine ganze Reihe von Designelementen des legendären Rennwagens. Am auffälligsten sind zweifellos die Lufteinlässe in Form der Dachhutze. Diese vollintegrierte Hutze leitet den Luftstrom zu dem bekannten 3,8-Liter-Doppelturbo-V8-Motor und sorgt außerdem für ein verbessertes Sounderlebnis im Inneren der Fahrerkabine.

Leistung und Drehmoment bleiben mit 650 PS und 678 Nm für den McLaren 650S Le Mans unverändert gegenüber der Serienproduktion. Der Sprint von 0 auf 100km/h dauert nur 3,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 333 km/h.


Die Frontflügel des McLaren 650S Le Mans besitzen feine Lüftungsschlitze, um den Druck über den Vorderrädern zu reduzieren und den Abtrieb zu erhöhen. Die einzigartigen „Le Mans Edition“-Leichtmetallräder in 19 Zoll vorne und 20 Zoll hinten orientieren sich derweil an dem Design der Motorsport-Felgen des Rennwagens von 1995. Die Felgen tragen serienmäßig die speziell für McLaren entwickelten „Pirelli P Zero Corsa“-Reifen. Die Carbon-Keramik-Bremsen tragen zudem orange Bremssättel mit „McLaren“-Logo.

Sichtbare Carbon-Elemente ziehen sich durch das gesamte Modell, inklusive dem Frontsplitter und der Heckstoßstange. Das Coupé verfügt ebenfalls über seitliche Lufteinlässe und einen mächtigen Heckdiffusor. Den Look des McLaren 650S Le Mans verstärkt die Lackierung in „Sarthe Grey Metallic“, inspiriert durch die Farbe des siegreichen McLaren F1 GTR. Ein Spritzer des berühmten McLaren-Orange in Form des „Le Mans“-Logos ziert die Räder und die hintere Kante der verlängerten Türblätter, während eine Widmung auf der Türverkleidung den limitierten Charakter des Modells erkennen lässt.

Das Interieur hüllten die Macher in schwarzes Leder und Alcantara. Die Sportsitze sind in Schwarz gefertigt mit einer orangen Alcantara-Mittelbahn. Ein „Le Mans“-Logo ließ McLaren auf den Kopfstützen und auf den einmaligen Fußmatten ein, um das Jubiläum gebührend zu begehen.

Der McLaren 650S Le Mans ist ab einem Preis von 244.500 Britischen Pfund erhältlich. Das entspricht aktuell rund 322.500 Euro. Die Besitzer des McLaren 650S Le Mans erhalten dazu eine exklusive Einladung für sich und einen Gast für die Feierlichkeiten anlässlich des 20. Jubiläums des historischen Sieges von Le Mans.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere McLaren-News
HPerformance VW IV Golf R32

HPerformance VW Golf R32: So stark wie ein McLaren 650S

Außergewöhnlich selten wird ein VW Golf IV R32 auf diese Weise unter Druck gesetzt: Bereits ab Werk ein schneller Kompakt-Sportler, reichte HPerformance die serienmäßigen 241 PS bei weitem nicht mehr aus und …

Wheelsandmore McLaren P1

Wheelsandmore McLaren P1: Er lässt sich doch optimieren

Rund 1,1 Million Euro teuer und 916 PS stark - der neue McLaren P1 setzt in der Welt der Supersportwagen mit seinem Hybrid-Antrieb neue Akzente. Aerodynamisch ausgefeilt und optisch bereits in der Serie ein …

DMC McLaren MP4-12C Velocita SE

DMC McLaren MP4-12C Velocita SE: Im Dienste der …

Der McLaren MP4-12C ist zweifellos einer der besten Sportwagen überhaupt. Doch selbst der britische Supersportwagen muss sich Kritik gefallen lassen. Er sei technisch zu perfekt, zudem nicht besonders …

Famous Parts Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster

Famous Parts Mercedes SLR McLaren Roadster: Bald …

Eine endlos lange Motorhaube, die pfeilförmige Spitze, aufregende Schmetterlingstüren, markante Sidepipes, mächtige Entlüftungsöffnungen an den Seiten und unter der Motorhaube ein 626 PS starkes …

FAB Design McLaren MP4-12C Chimera: Supersportler …

600 PS sorgen im McLaren MP4-12C für einen immensen Fahrspaß. Doch dieser Supersportwagen darf ruhig noch emotionaler sein und stärker auffallen, so dass FAB Design dem Briten eine neu geformte Carbon-Haut …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo