DMC McLaren MP4-12C Velocita SE: Im Dienste der Geschwindigkeit

, 11.01.2014


Der McLaren MP4-12C ist zweifellos einer der besten Sportwagen überhaupt. Doch selbst der britische Supersportwagen muss sich Kritik gefallen lassen. Er sei technisch zu perfekt, zudem nicht besonders aufregend gestylt und dadurch arg emotionslos. Tuner DMC will zumindest der Designkritik entgegenwirken und verpasste dem Engländer nicht nur einen aggressiveren Look, sondern auch deutlich mehr Leistung. Sein neuer Name: DMC McLaren MP4-12C Velocita SE.


Längst entwickelte sich die Düsseldorfer Tuningschmiede DMC vom reinen Lamborghini-Spezialisten zu einem Veredeler von so ziemlich jedem Auto, das schön, schnell und teuer ist. Im Zentrum des Umbaus steht der aus Carbon gefertigte Bodykit, der den rasanten Engländer in den DMC McLaren MP4-12C Velocita SE verwandelt.

Während das Serienauto eher ein freundliches Antlitz präsentiert, zaubert der Tuner dem McLaren mit seiner ziemlich löchrigen Frontstoßstange samt neuem Grill und tiefer Spoilerlippe einen aggressiven Ausdruck ins Gesicht. Neue Seitenschürzen verlängern die neue Linienführung Richtung Hinterachse.

Am Heck des Sportlers verrichtet ein XXL-Diffusor mit einer geänderten Tunnelführung, inklusive zwei weiterer Finnen, sein abtriebsförderndes Werk. Überhaupt erfüllen die Anbauteile nicht nur optische Zwecke, sie sollen ebenso der Aerodynamik auf die Sprünge helfen. Ganz besonders gilt das für den Heckspoiler, der über dem ansonsten filigranen Hinterteil dieser Boden-Boden-Rakete thront.


Anpressdruck ist auch aus einem anderen Grund jederzeit herzlich willkommen: Der DMC McLaren MP4-12C Velocita SE verfügt nun über deutlich mehr Power. Die elektronische Leistungssteigerung bewirkt beim hier gezeigten Exemplar der ersten Serie einen Power-Zuwachs des 3,8 Liter großen V8-Doppelturbomotors von 600 auf 669 PS.

Im gleichen Schritt steigt das maximale Drehmoment von 600 auf 681 Nm. Damit sollte die Tuningvariante nochmals etwas heftiger beschleunigen als das Serienauto, das in nur 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h pfeilt, nach weiteren 5,8 Sekunden bereits die 200 km/h-Marke passiert und maximal 330 km/h schnell ist. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen dabei die „PUR TEN“-Leichtmetallfelgen mit Anthrazit-Finish, die in den vorderen Radhäusern im 19- und hinten im 20 Zoll-Format rotieren.

Die von Grund auf neu konstruierte Titan-Abgasanlage zeichnet für einen Teil der gewonnenen Kraft verantwortlich. Laut DMC brüllt der Auspuff so laut in die Gegend, dass in den meisten Ländern eine Zulassung extrem gefährdet ist. Außerdem spart das Teil gegenüber seinem Serien-Pendant ein paar Kilogramm an Gewicht ein.

In Bezug auf den Innenraum des DMC McLaren MP4-12C Velocita SE gilt: Geht nicht gibt’s nicht! Ob Carbon, Holz, Leder oder Alcantara - und das in allen erdenklichen Farben: Kundenwünsche werden kompromisslos umgesetzt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere McLaren-News
Famous Parts Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster

Famous Parts Mercedes SLR McLaren Roadster: Bald …

Eine endlos lange Motorhaube, die pfeilförmige Spitze, aufregende Schmetterlingstüren, markante Sidepipes, mächtige Entlüftungsöffnungen an den Seiten und unter der Motorhaube ein 626 PS starkes …

FAB Design McLaren MP4-12C Chimera: Supersportler …

600 PS sorgen im McLaren MP4-12C für einen immensen Fahrspaß. Doch dieser Supersportwagen darf ruhig noch emotionaler sein und stärker auffallen, so dass FAB Design dem Briten eine neu geformte Carbon-Haut …

Gemballa McLaren MP4-12C Spider: Offen für Extremsport

Gemballa McLaren MP4-12C Spider: Offen für Extremsport

Brachial unter freiem Himmel zeigt sich der 625 PS starke McLaren MP4-12C Spider. Für den ultimativen Kick legt Gemballa einen drauf und verpasst dem offenen Supersportwagen aus Großbritannien ein neues …

Hamann McLaren MP4-12C memoR Art Car

Hamann McLaren MP4-12C memoR: PS-Gigant durch die …

Sticht ein von Hamann veredelter McLaren MP4-12C bereits im alltäglichen Straßenbild hervor, setzt dieser mit dem Beinamen „memoR“ im knallig bunten Dress erst recht Akzente. Derart akzentuiert, stiehlt …

McLaren 12C Can-Am Edition

McLaren 12C Can-Am Edition: Zum Siegen verdammt

Aktuell noch eine Studie, präsentiert McLaren auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach am 19. August 2012 einen neuen Rennwagen: den 12C Can-Am Edition - extra für den nordamerikanischen Markt entwickelt. …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo