Mercedes-Benz GLA 45 AMG: Der stärkste und schnellste seiner Gattung

, 10.01.2014


So stark und so extrem wie kein anderer, setzt der neue Mercedes-Benz GLA 45 AMG ein besonders kraftvolles Statement unter den kompakten SUV, dem aktuell am stärksten wachsenden Segment. Für den Vortrieb sorgt der stärkste Serien-Vierzylinder der Welt: 360 PS und 450 Nm Drehmoment aus einem 2.0-Liter-Turbobenziner sind bei der Größe des kleinen SUV mit einer rohen Gewalt gleichzusetzen - den Fahrer wird es freuen. Die Markteinführung soll im Juli 2014 erfolgen.


Design: Stärke auf den ersten Blick

Der Mercedes-Benz GLA 45 AMG darf seine Power mit Stil nach außen zeigen. Für athletische Akzente sorgen die markante AMG-Frontschürze mit Frontsplitter und dem „Twin Blade“-Kühlergrill - beides in mattem Titangrau lackiert. Ganz neu: der markante „AMG“-Schriftzug seitlich zwischen den Lamellen des Kühlergrills, der künftig bei allen neuen AMG-Modellen für Wiederkennungseffekt sorgen wird. Schwarze Flics (Luftleitelemente) über den großen, seitlichen Kühlluftöffnungen stellen eine Reminiszenz an den Motorsport dar. Die Bi-Xenon-Scheinwerfer sind serienmäßig.

Die Seitenschwellerverkleidungen mit Einlegern in mattem Titangrau, der Schriftzug „Turbo AMG“ auf den vorderen Kotflügeln und die Dachreling aus Aluminium verleihen dem GLA 45 AMG eine besondere Note. Das Heck dominieren der Diffusoreinsatz mit einem Zierelement in ebenfalls mattem Titangrau und die zwei eckigen, verchromten Endrohrblenden im Doppelendrohr-Design der AMG Sport-Abgasanlage mit Abgasklappe.

Serienmäßig steht der GLA 45 AMG auf titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG-Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design mit Reifen im Format 235/45 R 19. Als Wunschausstattung aus dem AMG Performance Studio kann sich der Kunde für größere AMG-Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design mit Reifen in 235/40 R 20 entscheiden - diese sind entweder Titangrau lackiert und glanzgedreht oder Mattschwarz lackiert mit glanzgedrehtem Felgenhorn lieferbar.

Auf Wunsch werten weitere AMG-Ausstattungen das Exterieur auf, wie zum Beispiel ein Aerodynamik-Paket mit größerem Frontsplitter, Zusatz-Flics an der Frontschürze und ein Heckspoiler und ein Night-Paket, das neben einer Privacy-Verglasung diverse Exterieur-Elemente in hochglänzendes Schwarz eintaucht und die Kühlergrill-Lamellen in Silberchrom. Wer auf Carbon steht: Ein entsprechendes Paket beinhaltet den Frontsplitter, die Einleger der Seitenschwellerverkleidungen und das Zierelement der Heckschürze aus Carbon sowie die Doppellamelle des Kühlergrills in Silberchrom.


Typisch AMG: Expressiver Vorwärtsdrang

360 PS bei 6.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 450 Nm, das über ein breites Drehzahlband von 2.250 bis 5.000 U/min anliegt, sorgen für einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert. „SUV“ und „Höchstleistung“ assoziieren viele mit einem überaus hohen Spritverbrauch. Doch diese Zeiten sind vorbei: Mercedes-Benz gibt den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch des GLA 45 AMG mit nur 7,5 Litern auf 100 Kilometern an.

Der Ladedruckaufbau geschieht dank der Twinscroll-Technologie spontaner: Vorteilhaft wirkt sich die Nutzung des Abgasgegendrucks, der Abgastemperatur und des Abgasimpulses aus. Somit erfolgt der Drehmomentaufbau bereits bei niedrigen Drehzahlen schneller. Erfreulicher Nebeneffekt: Kraftstoffverbrauch und Abgas-Emissionen profitieren ebenfalls von der Twinscroll-Technologie. Mit einem maximalen Ladedruck von 1,8 bar rangiert der AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor auch in diesem Punkt an der Spitze.

Die AMG-Sportabgasanlage des Mercedes-Benz GLA 45 AMG besitzt große Rohrquerschnitte und eine automatisch gesteuerte Abgasklappe. Je nach Leistungswunsch des Fahrers, wird die Klappe im Endschalldämpfer nach Lastzustand und Motordrehzahl kennfeldgesteuert stufenlos betätigt. Aus den zwei eckigen, verchromten Endrohrblenden im Doppelendrohr-Design soll insbesondere beim kräftigen Beschleunigen ein faszinierender Sound entweichen. Als Wunschausstattung ist eine „AMG Performance“-Abgasanlage mit Abgasklappe erhältlich, für einen noch emotionaleren und prägnanteren Motorsound sorgt.

Wie beim Supersportwagen: Getriebe für noch mehr Dynamik

Das „AMG Speedshift DCT 7-Gang“-Sportgetriebe des GLA 45 AMG verfügt über drei eigenständige Fahrprogramme, eine fahrprogrammabhängige Zwischengasfunktion und „Race Start“ für bestmögliche Beschleunigungswerte. Zu den Stärken des Doppelkupplungsgetriebes zählen unter anderem die spontanen Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung. Die Schaltzeiten im manuellen Modus „M“ und im Sportprogramm „S“ sollen auf ähnlich sportlichem Niveau wie beim Supersportwagen SLS AMG GT liegen und akustisch emotionaler sein.

Eine weitere Spezialität zur Steigerung von Dynamik und Fahrspaß stellt das sogenannte „Kurzzeit-M-Programm“, wie beim Supersportwagen SLS AMG Coupé Black Series, dar. Hiermit kann der Fahrer in den Modi „C“, „S“ oder „S+“ durch einmaliges Betätigen am „Up“- oder „Down“- Schaltpaddle das manuelle Fahrprogramm aktivieren, ohne eine Hand vom Lenkrad nehmen zu müssen. Im Kurzzeit-M-Programm erlebt der Fahrer in allen automatischen Fahrprogrammen die Dynamik und Performance der Gangwechsel aus dem manuellen Fahrprogramm, ergänzt um automatische Hoch- und Rückschaltungen. So vermag sich der Fahrer voll und ganz auf das Erlebnis der beeindruckenden Fahrleistungen zu konzentrieren.

 

Im Modus „C“ (Controlled Efficiency) unterstützen weich ausgelegte Getriebe- und Motorkennlinien eine komfort- und verbrauchsbetonte Fahrweise. Außerdem ist in „C“ die „Eco Start-Stopp“-Funktion aktiv.


Performance-orientierter Allradantrieb serienmäßig

Serienmäßig rüsten die Macher den Mercedes-Benz GLA 45 AMG mit dem variablen Allradantrieb 4MATIC aus. Bei Konzeption und Entwicklung standen die Begriffe „Performance“ und „Dynamik“ im Fokus. Der Allradantrieb bringt die Motorleistung optimal auf die Straße und soll für perfekte Traktion sorgen - egal bei welchen Witterungsbedingungen. Zudem hebt er die Fahrdynamik auf das höchste Niveau.

Die Kraftverteilung ist vollvariabel ausgelegt: Im normalen Fahrbetrieb ist der Mercedes-Benz GLA 45 AMG im Sinne optimaler Effizienz mit Frontantrieb unterwegs. Bei entsprechender fahrdynamischer Anforderung verteilt der variable Allradantrieb das Moment bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse.

Das elektronische Stabilitätsprogramm legte AMG als 3-Stufen-ESP aus. Der GLA 45 AMG verfügt über drei Fahrprogramme: „ESP On“, „Sport Handling Mode“ und „ESP Off“ - so lässt sich die Dynamik individuell auf Knopfdruck variieren. Zur Serienausstattung zählt außerdem der ESP-Kurvendynamik-Assistent, der bei dynamischer Kurvenfahrt mittels unmerklichem Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse bewirkt. Effekt: Der GLA 45 AMG lenkt präzise und jederzeit beherrschbar ein, störendes Untersteuern wird verhindert.

Sportfahrwerk für schnelle Wechselkurven gebaut

Grundlage für ein agiles Fahrverhalten ist außerdem die Achstechnologie: Für eine höhere Fahrdynamik stattet Mercedes-Benz die McPherson-Vorderachse des GLA 45 AMG mit steiferen Achsschenkeln und einer neuen Elastokinematik aus. Auch die Vierlenker-Hinterachse wurde neu entwickelt. Das AMG-Sportfahrwerk mit spezifisch abgestimmten Feder-/Dämpferelementen und stärker dimensionierten Stabilisatoren ermöglicht ferner eine hohe Querbeschleunigung und sorgt für eine reduzierte Wankneigung in schnellen Wechselkurven. Auf Wunsch ist ein „AMG Performance“-Fahrwerk mit strafferer Feder-/ Dämpferabstimmung lieferbar.


Als Garant für hohe Lenkpräzision und Agilität erweist sich die „AMG Sport“-Parameterlenkung mit einer spezifischen, geschwindigkeitsabhängigen Servounterstützung. Die Hochleistungs-Bremsanlage von AMG mit rundum belüfteten und perforierten Bremsscheiben und grau lackierten Bremssätteln verzögert spontan und verlässlich. Alternativ sind rote Bremssättel erhältlich.

Innenraum: Spürbar sportlich

Wie bei allen AMG-Automobilen soll das Interieur des GLA 45 AMG durch seine hohe Wertanmutung, kombiniert mit sportlichem Flair und exklusiven Ausstattungsdetails begeistern. Sportsitze in der Ledernachbildung „Artico/Mikrofaser Dinamica“ mit roten Kontrastziernähten und roten Designo-Sicherheitsgurten befinden sich ebenso an Bord wie die „AMG Drive Unit“, über die sich das Getriebefahrprogramm, das Setup des Fahrwerks, die ESP-Funktionen und das AMG-Programm konfigurieren lassen.

Das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad in Nappa-Leder im 3-Speichen-Design mit roten Kontrastziernähten, perforiertem Leder im Griffbereich und die Lenkrad-Schaltpaddles erlauben eine ideale Fahrzeugkontrolle. Zur Information des Fahrers dient das AMG-Kombiinstrument in 2-Tubenoptik, inklusive zentralem Farbdisplay und Racetimer zur Erfassung von Rundenzeiten.

Das Zierelement der Instrumententafel führten die Macher in gebürstetem Aluminium aus, das zusammen mit den AMG-Einstiegsleisten vorn in gebürstetem Edelstahl das wertvoll-exklusive Ambiente im GLA 45 AMG unterstreicht. Kunden können das Interieur durch Wunschausstattungen weiter aufwerten, wie zum Beispiel durch Performance-Sitze für Fahrer und Beifahrer mit einer stärker konturierten Sitzform für gesteigerten Seitenhalt und mit integrierten Kopfstützen, Zierelemente in Carbon und ein Performance Lenkrad in Nappa-Leder.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Die Armbanduhr rückt in den Focus der intelligenten Vernetzung im Auto von morgen.

Mercedes-Benz vernetzt Auto mit Armbanduhr

Die Armbanduhr rückt in den Focus der intelligenten Vernetzung im Auto von morgen. Mercedes-Benz plant, die intelligenten Armbanduhren von Pebble Technology nahtlos in das Fahrzeug zu integrieren und dafür …

200 Millionen Euro für neues Daimler-Testzentrum

200 Millionen Euro für neues Daimler-Testzentrum

Es bahnt sich Großes an: Teststrecken, ein dynamisch verlaufender Handlingkurs und ein Highspeed-Oval mit Steilkurven. Die Daimler AG wird nach aktuellem Planungsstand rund 200 Millionen Euro in das neue …

Famous Parts Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster

Famous Parts Mercedes SLR McLaren Roadster: Bald …

Eine endlos lange Motorhaube, die pfeilförmige Spitze, aufregende Schmetterlingstüren, markante Sidepipes, mächtige Entlüftungsöffnungen an den Seiten und unter der Motorhaube ein 626 PS starkes …

Prior Design Mercedes-Benz CLS PD550 Black Edition

Prior Design Mercedes CLS PD550 Black Edition: Der …

Brachial im Antrieb ist der bis zu 557 PS starke Mercedes-Benz CLS 63 AMG. Wem das elegante, durchaus expressiv gestaltete viertürige Coupé dennoch zu elegant wirkt und einen konsequent sportlichen Renn-Look …

Daimler und Aston Martin starten eine umfassende technische Partnerschaft.

Aston Martin erhält V8-Motoren von Mercedes-AMG

Jetzt ist es offiziell: Am 19. Dezember 2013 unterzeichneten die Daimler AG und Aston Martin Lagonda Ltd. eine Vereinbarung für eine umfassende technische Partnerschaft und den Einstieg von Daimler beim …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo