Mercedes GL-Klasse: Der Riese fährt aufgefrischt ins neue Modelljahr

, 05.05.2009

Mercedes-Benz möchte die GL-Klasse noch begehrenswerter gestalten. Das First-Class-Modell unter den luxuriösen Geländewagen überzeugt im neuen Modelljahr neben frischen Karosserieelementen und attraktiveren Ausstattungen, auch mit einem aufgewerteten Innenraum und mit effizienten Motoren, die einen bis zu 8 Prozent niedrigeren Verbrauchswert aufweisen sollen. Der im Herbst folgende GL 350 BlueTec 4MATIC kommt sogar nur auf einen Verbrauch von 9,0 l/100 km. Zu den weiteren herausragenden Eigenschaften der GL-Klasse gehören ein überragendes Platzangebot und der Komfort auf dem Niveau einer luxuriösen Limousine.


Exterieur: Modernisierte Attraktivität

Neben den technischen Überarbeitungen und Neuerungen, verlieh Mercedes-Benz der markanten Karosserie des GL-Klasse zusätzliche Attraktivität. Modernisierte Stoßfänger, ein neu gestalteter Chrom-Unterschutz im Front- und Heckbereich sowie der neue Kühlergrill und die mit einer Chromspange verbundenen Nebel-/Tagfahrlichtstrahler lassen den ausdrucksstarken Auftritt der GL-Klasse noch überzeugender wirken.

Ebenso neu sind die Leichtmetallräder in den zur Auswahl stehenden Dimensionen von 18 bis 21 Zoll und überarbeitete Auspuffendrohre in Chrom. Die zwei neuen Metallic-Lackierungen „Tenoritgrau“ und „Palladiumsilber“ ergänzen die Farbpalette. Darüber hinaus ist die Anhängerkupplung nun unsichtbar hinter der Heckschürze installiert und bei Bedarf herausschwenkbar.


Beim Thema „Sicherheit“ stehen das innovative Sicherheitskonzept Pre-Safe, das bei drohenden Kollisionen die Insassen und das Fahrzeug reflexartig auf den möglichen Unfall vorbereitet, indem es die Schutzfunktionen optimal aktiviert, und weitere Assistenzsysteme bereit. Mit dem „Intelligent Light System“ (ILS) wird die Lichtverteilung auf der Fahrbahn der jeweiligen Fahr- oder Wettersituation optimal angepasst. Zur serienmäßigen Ausstattung zählen ferner das Tagfahrlicht und Heckleuchten in LED-Technik.

 

GL 350 CDI 4MATIC BlueEfficiency: Hoher Fahrspaß, niedriger Verbrauch

Der neue GL 350 CDI 4MATIC mit BlueEfficiency-Technik kann bei unveränderten Leistungsdaten mit einem um rund 5 Prozent reduzierten Verbrauch punkten. Das V6-Triebwerk leistet nach wie vor 224 PS und stellt sein maximales Drehmoment von 510 Nm bereits ab 1600 U/min bereit. Im Fahrbetrieb begnügt sich der Selbstzünder im Schnitt mit 9,3 Liter Diesel je 100 Kilometer. Der nach der EU4-Norm eingestufte SUV ist 210 km/h schnell.


Wie bei allen BlueEfficiency-Modellen von Mercedes-Benz, trägt auch beim GL ein ganzes Maßnahmenbündel zur Verbrauchsreduzierung bei. Dazu gehören neben dem direkteinspritzenden Dieselmotor das effiziente 7G-Tronic-Automatikgetriebe mit Standentkopplung: Bei einem Ampelstopp oder im Stau schaltet das Getriebe in den Leerlauf und reduziert somit die Motorlast und den Verbrauch. Ein weiterer Verbrauchsvorteil ergibt sich durch Reifen mit einem reduzierten Rollwiderstand.

Aerodynamische Optimierungen betreffen den neu gestalteten Kühlergrill und zusätzliche Spoiler im Bereich der Vorderräder. Die energiesparende, elektrohydraulische Servolenkung senkt ebenfalls den Energiebedarf des GL. Mit der Anzeige des Momentanverbrauches und einem Verbrauchsrechner kann der GL-Fahrer jederzeit den Kraftstoffverbrauch kontrollieren und seine Fahrweise gegebenenfalls anpassen.


Höchster Antriebskomfort mit V8-Motoren

Souveräne Kraftentfaltung und größtmöglicher Antriebskomfort gehören zu den Vorzügen der beiden Benzin-V8-Modelle, welche die EU5-Norm erfüllen. Das 5,5 Liter große V8-Triebwerk im GL 500 leistet 388 PS und stellt ein Drehmoment von 530 Nm bereit. Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 hat mit 6,5 Sekunden fast Sportwagen-Niveau. Die Endgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Je nach Ausstattung beträgt der Durchschnittsverbrauch 13,6 bis 13,8 Liter auf 100 Kilometern.

 

Beim GL 450 verfügt der V8-Benziner über ein Hubvolumen von 4,6 Litern, leistet 340 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 460 Nm. Der Spurt von 0 auf 100 km/h ist hier in 7,2 Sekunden erledigt, während die Höchstgeschwindigkeit bei 235 km/h liegt. Den kombinierten Verbrauch gibt Mercedes-Benz mit 13,4 bis 13,6 Litern auf 100 Kilometern an.


Das Diesel-V8-Aggregat im GL 450 CDI 4MATIC leistet 306 PS und schafft dank 700 Nm Drehmoment die besten Voraussetzungen für überlegenen Antriebskomfort. Für den klassischen Spurt auf Tempo 100 vergehen 7,6 Sekunden mit einem bei 230 km/h endenden Vortrieb. Der nach der EU4-Norm eingestufte GL 450 CDI 4MATIC benötigt durchschnittlich 11,6 bis 11,8 l Diesel auf 100 Kilometern.

GL 350 BlueTec 4MATIC: Die sauberste Diesel-Technologie

Eindrucksvolle Leistungsstärke, hohes Drehmoment und sparsamer Verbrauch bei noch niedrigeren Emissionen: Die ab Herbst 2009 lieferbaren Modelle GL 350 BlueTec 4MATIC, ML 350 BlueTec 4MATIC und R 350 BlueTec 4MATIC zählen zu den weltweit saubersten SUVs der Premiumklasse.


Der kraftvolle V6-Dieselmotor mit 3,0 Litern Hubraum verdeutlicht, dass sparsamer Verbrauch und niedrigste Emissionen auch bei großen SUVs möglich sind. Das Aggregat leistet 211 PS und stellt ein Drehmoment von 540 Nm zur Verfügung. Der Saubermann spurtet in 9,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Dem gegenüber steht ein Verbrauch von voraussichtlich nur 9,0 Litern auf 100 Kilometern.

BlueTec ist eine von Mercedes-Benz entwickelte Technologie zur wirkungsvollen Minderung der Emissionen von Dieselfahrzeugen, insbesondere der Stickoxide. Das ist die einzige Abgaskomponente, die bei Dieselmotoren prinzipbedingt über dem Wert von Benzinern liegt. Hierbei wird AdBlue, eine wässrige harmlose Harnstofflösung, in den Abgasstrom eingespritzt. Dadurch wird Ammoniak freigesetzt, das im nachgeschalteten SCR-Katalysator bis zu 80 Prozent der Stickoxide zu unschädlichem Stickstoff und Wasser reduziert. Darüber hinaus erfüllen der GL 350 BlueTec 4MATIC, der ML 350 BlueTec 4MATIC und der R 350 BlueTec 4MATIC bereits heute die ab 2014 geplanten Grenzwerte der EU6-Norm.

 

Onroad wie Offroad: Agil und sicher unterwegs

Zusammen mit dem Allradantrieb 4MATIC, der serienmäßigen Luftfederung (Airmatic), der zielgenauen Direktlenkung und dem ebenfalls serienmäßigen adaptiven Dämpfungs-System ADS überrascht der stattliche GL mit einem guten Handling. Macht der GL schon auf der Straße eine hervorragende Figur, so kann er auch als echter Offroader abseits befestigter Wege überzeugen.


Die modifizierte Airmatic ermöglicht eine Bodenfreiheit bis zu 307 Millimeter. Das serienmäßige Offroad-Pro-Technikpaket erweitert - dank Untersetzung und Lamellensperren an der Hinterachse und im Mittendifferenzial - die Möglichkeiten in schwierigem Terrain. Zusätzlich entlasten zusätzliche elektronische Fahrdynamikregelungen, wie zum Beispiel Offroad-ABS, Downhill-Speed-Regulation (DSR) und Anfahr-Assistent, den Fahrer der GL-Klasse.

Interieur: Luxus mit hohem Wohlfühlfaktor

Das Interieur der GL-Klasse verwöhnt die bis zu sieben Insassen mit einem hohen Platzangebot und bietet das für Mercedes-Benz typische Wohlfühlambiente auf dem Niveau der S-Klasse. Im neuen Modelljahr fallen die neu gestalteten Leder/Artico-Sitze mit Kontrastnähten auf; im Topmodell GL 500 gehört eine exklusive Nappaleder-Ausstattung zum Lieferumfang.


Bei allen Fahrzeugen kommen eine neue Instrumentierung, ein Multifunktionslenkrad in Nappaleder und crashaktive Neck-Pro-Komfortkopfstützen für Fahrer und Beifahrer zum Einsatz. Optional erhöhen eine zweifarbige Lederausstattung in Schwarz/Cashmerebeige oder Schwarz/Alpakagrau und die aus der S-Klasse bekannte, indirekte Ambientebeleuchtung die Attraktivität des Innenraums. Die Palette der Innenraumzierteile erweitert Mercedes-Benz um die Variante „Pappel Anthrazit“.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

05.05.2009

Ein gelungenes Facelift hat Mercedes da auf die Beine gestellt. Schön, dass den Durchhänger, den man zwischenzeitlich hatte, nun überwunden hat. Der GL ist zwar Größentechnisch reichlich unvernünftig, aber er beeindruckt trotzdem. Besonders in Weiß macht er ordentlich was her und wirkt nahezu Respekteinflößend. Was den Verbrauch angeht, halte ich die 9 Liter im 350 BlueTec für sehr sehr optimistisch. Falls sich dieser Wert wirklich bestätigt, dann wäre das eine richtige Meisterleistung.

09.05.2009

Ja, das Auto ist wirklich nicht unterdimensioniert. 9l wären aber schon ein beachtlicher Wert. Das dezente Lifting schaut gut aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Gullwing Mercedes 300 SL Panamericana: Die Auferstehung einer Ikone

Gullwing Mercedes 300 SL Panamericana: Die …

Gullwing aus den USA lässt eine Legende wieder auferstehen: den Mercedes-Benz 300 SL - jedoch in seiner klassischen Ur-Form ganz im Sinne der „Sport-Leicht“-Modelle der 1950er-Jahre und nicht als neu …

Piecha Mercedes SL Avalange RS: Die betont dynamische Modernisierung

Piecha Mercedes SL Avalange RS: Die betont …

Seit dem Jahre 2001 wird der Mercedes-Benz SL Roadster der Gegenwart gebaut, der sich zuletzt im Frühjahr 2008 mit einem betont sportlichen Facelift präsentierte, bei dem unter anderem die klassischen …

Mercedes A-Klasse Special Edition 2009: Exklusivität mit Preisvorteil

Mercedes A-Klasse Special Edition 2009: Exklusivität …

Mercedes-Benz begrüßt den Frühling mit einer neuen Sonderedition der A-Klasse. Die sogenannte Special Edition 2009 besticht durch nur diesem Modell vorbehaltene Designelemente und einer hochwertigen …

Carlsson Mercedes E-Klasse: Ein Ausdruck von Kraft und Klasse

Carlsson Mercedes E-Klasse: Ein Ausdruck von Kraft …

Wie eine Symbiose aus Sportlichkeit und Eleganz zeigt sich die neue, von Carlsson veredelte Mercedes-Benz E-Klasse. Sofort fällt das Aerodynamikpaket ins Auge: Der leistungsgesteigerte Carlsson-Mercedes …

ASMA Mercedes Phantasma CL 65 Widebody: Der mächtige Bodybuilder

ASMA Mercedes Phantasma CL 65 Widebody: Der mächtige …

Der Mercedes-Benz CL 65 AMG stellt bereits in Serie ein luxuriöses Performance-Coupé mit der Kraft eines 6,0 Liter großen V12-Triebwerkes dar. ASMA nahm den Benz unter seine Fittiche, um dem Fahrzeug auf …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo