Mercedes S 63 AMG: Neues Kraftpaket - Noch stärker und 25 % sparsamer

, 10.03.2010

Kraftvoll und effizient bringt Mercedes-AMG im Sommer 2010 einen völlig neu entwickelten 5.5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von bis zu 420 kW / 571 PS und einem Drehmoment von bis zu 900 Nm an den Start. Der neue, intern M 157 genannte, Achtzylinder beeindruckt mit einer Fülle technologischer Highlights und beschleunigt die Hochleistungs-Limousine jetzt auf elektronisch begrenzte 300 km/h. Der Spurt von 0 auf 100 km/h in nur 4,4 Sekunden befindet sich auf Sportwagen-Niveau.


Der neue Mercedes-Benz S 63 AMG, in dem der V8-Biturbo erstmals zum Einsatz kommen wird, soll durchschnittlich nur 10,5 Liter auf 100 Kilometern konsumieren. Das bedeutet eine Einsparung um 25 Prozent gegenüber dem bisherigen S 63 AMG.

Neues S 63 AMG Showcar erinnert an historischen Erfolg von 1971

Bereits mit dem neuen AMG-Triebwerk ausgestattet, dient das Mercedes-Benz S 63 AMG Showcar als Reminiszenz an die eindrucksvolle Historie leistungsstarker AMG-V8-Motoren. Optisch gleicht die High-Performance-Limousine dem spektakulären 300 SEL 6.8 AMG - jenem feuerroten Rennwagen, der beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (Belgien) im Jahr 1971 den Klassensieg und den zweiten Gesamtrang nach Affalterbach holen konnte und AMG über Nacht weltbekannt machte.


Verziert mit identischem Sponsoring wie sein historischer Vorgänger, sorgt die leistungsstarke S-Klasse für Aufsehen. Die imposante Bereifung mit 275/35 R 20 und 325/30 R 20 an Vorder- und Hinterachse zieht die Blicke ebenso an wie die pro Seite um 4,5 Zentimeter verbreiterten Kotflügel. Im funktionellen Interieur entdeckt der Kenner sogar Edelholz-Applikationen im Stil des Youngtimers.

Antrieb: Biturbo-Aufladung mit bis zu 571 PS und 900 Nm

Gegenüber dem 6.3-Liter-V8-Saugmotor mit einem Hubvolumen von 6.208 cm³ kommt der neue 5.5-Liter-V8-Biturbomotor mit 5.461 cm³ aus. Die Reduzierung um exakt 747 Kubikzentimeter kommt ebenso der Effizienzsteigerung zugute wie der Einsatz der Direkteinspritz-Technik.

 

Das neue Hightech-Paket führt zu einer hohen Leistungs- und Drehmomentausbeute bei in Relation gesetzten niedrigen Verbrauchswerten. Der neue 5.5-Liter-V8-Biturbo entwickelt eine Höchstleistung von 400 kW / 544 PS bei 5.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 800 Nm zwischen 2.000 und 4.500 Touren.


In Verbindung mit dem AMG-Performance-Package steigen die Werte auf 420 kW / 571 PS und 900 Nm, die zwischen 2.500 und 3.750 U/min anliegen. Wesentlicher Unterschied zwischen beiden Leistungsstufen ist der von 1,0 auf 1,3 bar gesteigerte maximale Ladedruck.

Kraftstoffverbrauch um 25 Prozent gesenkt

Mit einem vorläufigen Kraftstoffverbrauch von 10,5 Litern auf 100 Kilometern ist der neue Mercedes-Benz S 63 AMG um 3,9 Liter sparsamer als das Vorgängermodell - trotz einer Steigerung der Höchstleistung um 14 kW / 19 PS bzw. 34 kW / 46 PS und des Drehmomentes um 170 Nm bzw. 270 Nm. Auch die CO2-Emissionen konnten die Macher erheblich reduzieren: Der Wert von 246 g/km liegt um 28,5 Prozent unter dem Vorgänger. Beide Leistungsvarianten verfügen über identische Verbrauchs- und CO2-Werte.


Gleichzeit realisiert der neue Mercedes-Benz S 63 AMG souveräne Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau: Die Hochleistungs-Limousine beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden und erzielt eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Mit dem AMG-Performance-Package ist Tempo 100 nach 4,4 Sekunden erreicht. Damit verbunden ist eine elektronisch limitierte Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h.

Faszinierende Leistungsentfaltung mit charakteristischem Sound

Für eine enorme Durchzugskraft, egal in welchem Geschwindigkeitsbereich, sorgt der füllige Drehmomentverlauf: Bereits bei 1.500 U/min stehen 670 Nm parat. Nur 500 Touren später wird der Maximalwert von 800 Nm erreicht, der bis 4.500 Umdrehungen konstant bleibt. Noch mehr Souveränität bietet die Motor-Variante mit dem AMG-Performance-Package. Für einen Drehmomentwert von 875 Nm genügen dem Achtzylinder 2.000 Umdrehungen, zwischen 2.500 und 3.750 Touren sind konstant 900 Nm verfügbar.

 

Das agile Ansprechverhalten ohne störendes Turbo-Loch soll zu einer in dieser Leistungsklasse bislang ungekannten Mühelosigkeit und Dynamik führen. Dazu passt der charakteristische und reizvolle Motorsound.


7-Gang-Sportgetriebe mit kontrollierter Effizienz

Die Kraftübertragung übernimmt das bei Mercedes-AMG exklusiv eingesetzte „AMG Speedshift MCT 7-Gang“-Sportgetriebe. Die nasse Anfahrkupplung ersetzt den herkömmlichen Drehmomentwandler und hilft Kraftstoff zu sparen. Einen großen Anteil an den vorbildlichen Verbrauchswerten besitzt die serienmäßige Stopp-Start-Funktion. Dieses System ist im Getriebe-Fahrprogramm „Controlled Efficiency“ (C) aktiv und schaltet den Achtzylinder bei Fahrzeugstillstand ab.

In „C“ fährt die Sport-Limousine stets im zweiten Gang an, zudem schaltet das Getriebe betont früh in die nächsthöheren Gänge. Mit seinem hohen Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen unterstützt der V8-Motor eine souveräne Fahrweise.


Zusätzlich verfügt der Achtzylinder-Biturbomotor über das aus dem E 63 AMG bekannte Generator-Management: In jeder Schubphase des Motors und beim Bremsen wird kinetische Energie zum Laden der Batterie genutzt und nicht, wie sonst üblich, nutzlos in Wärme umgewandelt.

In allen anderen Betriebsbereichen lässt sich durch die Kombination von Bordnetz- und Generator-Management das System auf einem niedrigen Spannungsniveau halten. Dies entlastet den Motor und ermöglicht eine Kraftstoffersparnis: Rund 0,15 Liter auf 100 Kilometern und bis zu 0,2 l/100 km im Stadtverkehr mit häufigen Schub- und Bremsphasen.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

03.08.2010

[QUOTE=VirusM54B30;108560]Christian, ist doch nett wenn man dich auf die "Fehler" hinweißt.[/QUOTE] Daher erhielt canni auch ein ehrliches Dankeschön von mir.

03.08.2010

Christian, ist doch nett wenn man dich auf die "Fehler" hinweißt. Das die Technikpassagen aus dem Bericht zum CL kopiert sind, ist doch kein Beinbruch. Es erspart immerhin etwas Zeit beim Verfassen des Berichtes ;)

03.08.2010

Ich danke für den Hinweis! Einige technische Passagen wurden in der Tat aus dem anderen Bericht übernommen. Warum nicht? Schließlich handelt es sich um den gleichen Motor und um die gleiche Technik. Und wenn an einer Stelle ein "Coupé" stand, geht die Welt davon nicht unter, aber der User erhält die Informationen zu dem gesuchten Fahrzeug.

03.08.2010

''In „C“ fährt das Coupé stets im zweiten Gang an'' (auf Seite 2) Es ist so einiges aus dem Bericht zum CL kopiert, aber dies faellt besonders auf. :schäm:

02.08.2010

Downsizing in höheren regionen :träller:

02.08.2010

Zur Info: Ich ergänzte den Artikel um ausführliche Informationen über den neuen S 63 AMG mit dem 5,5 Liter großen V8-Biturbo.

10.03.2010

Cooles Ding, gefällt mir! Interessant wäre für mich nur eines: wie viel sparsamer ist der BiTurbo in der Praxis? Ich könnte mir vorstellen, dass ein sportlicher Fahrer sogar mehr Sprit durch den Biturbo bekommt als durch den jetzigen 6,3L.

10.03.2010

Und dennoch fuhr damals in dem Sinne, wenn auch stark modifiziert, mit dem 300 SEL 6.8 AMG eine Oberklasse-Limousine auf den zweiten Gesamtrang beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. Da es sich aktuell um ein seriennahes Showcar handelt, gibt dies schon einmal Aufschluss über den neuen S 63 AMG.

10.03.2010

[QUOTE=Aran57;85365]Außerdem passen diese Schalensitze einfach nicht in eine Oberklasselimousine. Da diese einfach nicht für extremes, sportliches Fahren gedacht sind. ;)[/QUOTE] Ist ja auch nur ein Showcar, wie im Artikel steht, ich denke die wenigsten S-Klasse-Fahrer bzw. Gefahrenen werden nach Schalensitzen schreien :bäh:

10.03.2010

Ich finde es super, dass Mercedes eine kleine Motorauffrischung an den Tag legt, allerdings muss ich sagen, dass - im Gegensatz zur E-Klasse - der S-Klasse die eckigen Endrohre nicht sonderlich stehen und die 4 getrennten, runden Röhrchen deutlich besser aussahen. Außerdem passen diese Schalensitze einfach nicht in eine Oberklasselimousine. Da diese einfach nicht für extremes, sportliches Fahren gedacht sind. ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes G 350 BlueTec: Sauber durch den Schlamm wühlen

Mercedes G 350 BlueTec: Sauber durch den Schlamm wühlen

Seit 31 Jahren begeistert die Mercedes-Benz G-Klasse als robuster Offroader mit ihrem seit jeher unverwechselbaren Design ihre Fans. Jetzt rüsten die Macher den Geländewagen-Klassiker mit modernster …

Mansory G-Couture: Mercedes G 55 AMG als bizarres Designer-Stück

Mansory G-Couture: Mercedes G 55 AMG als bizarres …

Seit über 30 Jahren besticht die legendäre Mercedes-Benz G-Klasse durch ihre charakteristische Form. Wer hätte gedacht, dass der kultige Offroader zum 700 PS starken Designer-Stück avanciert? Zusammen mit …

Brabus E V12 Coupé: Ganz großes Reisen mit 800 PS und 370 km/h

Brabus E V12 Coupé: Ganz großes Reisen mit 800 PS …

Mit dem Brabus E V12 Coupé feiert der stärkste und schnellste Gran Tourismo der Welt seine Premiere auf dem Genfer Autosalon (04.03.2010 - 14.03.2010). Auf Basis des neuen Mercedes E-Klasse Coupés entsteht …

Mercedes SLS AMG: Das stärkste Formel 1 Safety Car aller Zeiten

Mercedes SLS AMG: Das stärkste Formel 1 Safety Car …

Das wohl spektakulärste und leistungsstärkste Official F1 Safety Car aller Zeiten geht dieses Jahr an den Start. Kein Geringerer als der neue Mecedes-Benz SLS AMG hat die Aufgabe, für maximale Sicherheit in …

Mercedes F 800 Style: Neue Effizienz trifft Luxus und Stil

Mercedes F 800 Style: Neue Effizienz trifft Luxus und Stil

Als Synthese aus „grüner“ Technologie und einem stilvoll-sportlichen Design zeigt der neue Mercedes-Benz der F 800 Style als Forschungsfahrzeug die Zukunft des Premium-Automobils. Die fünfsitzige …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo