Mini Vision: So cool wird der Mini 2014

, 27.07.2013


Die Zeit für eine neue Mini-Generation bricht an - und die könnte richtig cool werden. Einen Ausblick auf den Mini des Modelljahres 2014 gibt jetzt der „Mini Vision“, der darüber hinaus zukunftsweisende Elemente von Morgen aufweist, wie zum Beispiel interaktive Gadgets in Form eines Fahrerlebnisschalters, mit dem sich der komplette Innenraum in Sekundenschnelle in unterschiedliche Farb- und Erlebniswelten verwandeln lässt.


Exterieur: Organoblech und ein Schuss Retro

Das Design greift bewusst die Markenvergangenheit auf. So ließen sich die Macher beim großen hexagonalen Kühlergrill des Mini Vision vom klassischen Mini inspirieren. Sowohl der Stoßfänger als auch die Zusatzleuchten wurden beim Mini Vision in den Grill integriert. Die unverwechselbaren, typisch runden Mini-Formen finden sich derweil im Exterieur unter anderem in den elliptischen Voll-LED-Frontscheinwerfern wieder. Der äußere Leuchtring des Scheinwerfers gibt ein homogenes Licht und dient als Tagfahrlicht.

Als herausragende Wiedererkennungsmerkmale erweisen sich die klare Teilung zwischen Dach, Glasflächen und Fahrzeugkörper. Die am Fahrzeugkörper oben abschließende umfassende Chromleiste, das markante Seitenblinkerelement und das „Black Band“, welches das Fahrzeug nach unten hin abschließt, stellen typische Stilelemente von Mini dar. Die drei prägenden Designelemente bestehen aus dem innovativen Leichtbaumaterial „Organoblech“, ein aus verschiedenen Faserstoffen gepresstes, sowohl extrem formbares als auch stabiles Material. Die Musterung des „Organobleches“ ist vergleichbar mit der Beschaffenheit von Textilien.

Neben dem Leichtbau spielt die Aerodynamik in den Konzeptideen des Mini Vision eine große Rolle. So verfügt der Fahrzeugkörper über einen aerodynamisch ausgefeilten Lufteinlass und -austritt um das vordere Radhaus, luftströmungsoptimierte Felgen und Außenspiegel sowie einen integrierten, durchströmten Dachspoiler. Am Heck verleihen die stark ausgeprägten Schultern dem Mini Vision darüber hinaus extrem sportliche und kompakte Proportionen.


Interieur: Kreativität mit Disco Floor auf kleinstem Raum

Der Grundgedanke von Mini, maximalen Komfort trotz minimaler Außenmaße zu schaffen, soll sich in jedem Detail des Interieurs wiederfinden. Das Gefühl eines großzügigen Raumes mit dem Vorteil eines platzsparenden Kleinwagens erleben Fahrer und Passagiere durch ein transparentes und offenes Cockpit, geschwungene Türen und eine frei über dem Boden schwebenden Mittelkonsole. Lounge-Sitze in dynamischer Pfeifenform vervollständigen das Ambiente.

Die Macher vereinten kreative Design-Lösungen mit bereits etablierten Design-Klassikern von Mini. So installierte Mini an den Türinnenseiten elastische Textil-Bänder, deren Anordnung an die Streifen des „Union Jack“ (britische Nationalflagge) erinnert und somit an die britische Herkunft der Marke anknüpft. Die dehnbaren Bänder erweisen sich als ebenso funktional und dienen als flexible Halterungen, hinter denen man griffbereit eine Zeitschrift, ein Handy oder eine Getränkeflasche verstauen kann.

Eine zusätzliche individuelle Gestaltungsmöglichkeit des Innenraums bietet die neue Variabilität des Klicksystems: Je nach Bedarf ist es möglich, mit nur einem Handgriff Fassungen für das Smartphone, eine Ablagebox, einen Cupholder oder einen kleinen Tresor beliebig an- oder abzustecken.


Ebenso variabel vollzieht sich die komplette Anpassung des Innenraumes beim Mini Vision in Sekundenschnelle, um unterschiedlichen Interaktions-Ansprüchen zu entsprechen. Der Fahrer vermag jederzeit über den Fahrerlebnisschalter zwischen einem puristisch-fokussierten oder einem komplett vernetzten Modus wählen. Diese unterscheiden sich farblich durch ruhiges, klares Licht und dynamisch energiegeladene Nuancen.

Ein weiteres Highlight des vernetzten Modus stellt der „Mini Disco“-Floor dar, bei dem ein expressives Wechselspiel von Farben, Licht und Formen den Fußraum verwandeln. Ergänzend zum Wandel des Farb-Ambientes transformiert sich bei Betätigung des Fahrerlebnisschalters ebenfalls das zentrale runde Display: Je nach Auswahl erhält der Fahrer eine klassisch analog anmutende Ansicht oder eine eindrucksvolle 3D-Optik, bei der sämtliche Anzeigeelemente eine ungewohnte Tiefe erhalten.

Farben und Materialien: Das Plus an Persönlichkeit

Zum ersten Mal in der Design-Geschichte von Mini gelangt die Farbe „Glamorous Gold“, ein goldschimmerndes Orange, zum Einsatz. Als Kontrast zu diesem glänzenden Metallic-Ton steht die Verarbeitung von „Organoblech“. Als Akzent kommt das Material nicht nur im Außenraum, sondern auch im Interieur zum Einsatz und verschafft dem Mini Vision aufgrund der einzigartigen Struktur einen modernen Charakter. Für die Sitze und Teile der Innenraumverkleidung verwandten die Macher dunkelblaues, festes Gewebe, das an die Stofflichkeit eines hochwertigen Anzuges erinnern soll.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Mini Clubvan Camper

Mini Clubvan Camper: Das kleinste Premium-Wohnmobil der Welt

Gerade bei spontan geplanten Trips oder beim Besuch von Festivals und Strandevents erweist sich die Quartiersuche häufig als ausgesprochen lästig. Um einen traumhaften Platz zum Schlafen - auch abseits …

Mini Countryman ALL4 Camp

Mini Countryman ALL4 Camp: Für Abenteurer ein Zelt …

Dass der Mini Countryman abseits asphaltierter Pisten ebenfalls ein gutes Bild abgibt, gilt als inzwischen hinlänglich bekannt. Der Mini Countryman All4 Camp ist dank seines intelligenten Allradantriebs auch …

Mini Cowley Caravan (Wohnwagen)

Mini Cowley Caravan: Wer seinen Schlafplatz liebt, der zieht

Ganz neue Camping-Freuden eröffnet der Mini Cowley Caravan. Jeder Mini-Fan, der schon immer seine Ideen durchziehen wollte, dürfte Gefallen an diesem kleinen, aber dennoch umfassend ausgestatteten …

VW Golf Plus war gestern: Jetzt kommt er als Minivan

VW Golf Plus war gestern: Jetzt kommt er als Minivan

Schluss mit dem Rentner-Image, das der VW Golf Plus hierzulande besitzt. An sich ein gutes Auto mit Komfort und maximalem Raum bei kompakten Maßen, wird Volkwagen auf der Frankfurter IAA (12.09.2013 - …

Lexus IS 300h

Lexus IS 300h Business Edition: Mehr Komfort und …

Erfrischend aggressiv im Design sowie elegant und modern im Interieur, setzt der neue Lexus IS selbstbewusst Akzente in der Premium-Mittelklasse. Jetzt gehen die Japaner einen Schritt weiter und bieten mit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo