Mopar Dodge Challenger 1320: Das Dragster-Monster für die Straße

, 07.11.2009

Wie wäre es, einen Dodge Challenger mit einem straßenzugelassenen, 564 PS starken Dragster-Bausatz auszurüsten? Mopar, seit jeher der offizielle Teilelieferant der Chrysler-Gruppe für Tuning und Rennsport, nahm sich dieser Herausforderung an und präsentiert jetzt mit dem Dodge Challenger 1320 ein ausgeprägt brachiales Muscle Car, das seiner Bestimmung wahrlich gerecht wird.


Schon das aktuelle Drag Race-Package stellt eine leichtgewichtige, abgestrippte, auf Sonderbestellung erhältliche Rennversion des Dodge Challenger für Dragster-Wettbewerbe dar. Für eine straßenzugelassene Ausführung führte das Mopar-Designteam den Challenger zurück zu seinen Wurzeln ehemaliger Muscle Cars und brachte das Fahrzeug mit heutiger Technologie auf den neuesten Stand. Für ein geringes Gewicht der Karosserie sorgen unter anderem diverse Carbon-Komponenten.

Den Dodge Challenger 1320 - benannt nach den 1.320 Fuß (402,4 Meter) der klassischen Viertelmeile-Distanz von Dragster-Rennstrecken - treiben 556 hp (564 PS) an, die ein 6,98 Liter großer V8-HEMI-Motor von Mopar generiert. Wer sich über die „426“ auf der Motorhaube wundert: Die Zahl gibt Auskunft über den Hubraum von 426 Cubic Inch, was 6,98 Litern entspricht. Das maximale Drehmoment beträgt ebenso spektakuläre 732 Nm, die bei Beschleunigungsrennen die Kraft unterstützen.


Für zusätzlichen Donner sorgen elektrisch betriebene Weichen, welche die Abgase bei Bedarf am Auspuffschalldämpfer-System vorbei direkt in Sidepipes umleiten. Die Antriebskraft gelangt derweil über ein Sechsgang-Schaltgetriebe und ein Dynastar-Hinterachsgehäuse mit einem Differential und zuschaltbarer Sperrwirkung auf die Straße. Für den richtigen Grip beim Beschleunigen sorgen in den USA straßenzugelassene Dragstar-Räder, die an der Hinterachse breiter sind als vorne.

Optisch braucht sich der Mopar Dodge Challenger 1320 nicht zu verstecken. So überzog Mopar das Muscle Car mit „Acidic Hue“, einem metallischen Gelbton, und mattschwarzen Grafikelementen. Auf der Carbon-Motorhaube thront eine große Lufthutze, um das mächtige Aggregat zusätzlich mit viel Luft zu versorgen. Ebenfalls aus Carbon bestehen der neue Frontspoiler und der Kühlergrill.

Im Innenraum gibt es nur das Nötigste: Sitze aus dem Dodge Viper, ein Sportlenkrad und ein klassischer Schalthebel. Rücksitze, Mittelkonsole und Audio-System fielen der Gewichtsreduzierung zum Opfer. Dieser Dodge Challenger 1320 mit dem straßenlegalen Dragster-Bausatz lässt die Muskeln spielen und hat nur eins im Sinn: Performance und Vortrieb, um seine Hoheit zu beweisen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Dodge-News
Dodge Viper SRT10 wird weiter gebaut

Dodge Viper SRT10 wird weiter gebaut

Die neue, erst in diesem Jahr aus einer globalen Allianz mit Fiat entstandene Chrysler Group LLC lässt die Herzen der Sportwagen-Enthusiasten stärker schlagen: Das Unternehmen gab jetzt bekannt, dass die …

Dodge Challenger SE Rallye: Verdiente Streifen für das Muscle Car

Dodge Challenger SE Rallye: Verdiente Streifen für …

Der aktuelle Dodge Challenger erobert weiter die Herzen der Amerikaner mit seinem unmissverständlichen Muscle Car-Design und kräftigen Motoren zum relativ günstigen Preis. Neu auf den Markt kommt der …

SMS 570 X Challenger: Tradition verpflichtet - Muskelpaket mit 710 PS

SMS 570 X Challenger: Tradition verpflichtet - …

Der US-amerikanische Veredeler SMS nahm den Dodge Challenger R/T unter seine Fittiche, um in bester Muscle-Car-Tradition die Muskeln auf über 700 PS zu stählen. SMS steht für die Initialen einer …

Dodge Circuit EV: Der vollelektrische Performance-Sportwagen

Dodge Circuit EV: Der vollelektrische Performance-Sportwagen

Mit dem Dodge Circuit EV zeigen die Amerikaner einen vollelektrischen Sportwagen mit Hinterradantrieb, der abgasfrei hohe Leistung, Null Kraftstoffverbrauch und damit umweltfreundlichen Fahrspaß bietet. Das …

Dodge Challenger R/T Classic: Sehnsucht nach alten Zeiten

Dodge Challenger R/T Classic: Sehnsucht nach alten Zeiten

Der aktuelle Dodge Challenger stellt unmissverständlich ein echtes Muscle Car dar, dessen Wurzeln in den 1970er-Jahren liegen. Kennzeichen sind das muskulöse Design und kraftvolle Motoren, die das …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo