Neuer Basismotor beim BMW Z4 Roadster

, 25.01.2005

Zum April 2005 bietet BMW mit dem Z4 Roadster 2.0i, der seine Kraft von 110 kW/148 PS aus einem Vierzylinder-Triebwerk schöpft, einen neuen Einstieg in die Roadster-Modellreihe. Der Z4 Roadster ist kaum weniger dynamisch als seine stärkeren Brüder und sprintet in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h halten sich Vorwärtsdrang und Fahrwiderstände das Gleichgewicht. Der füllige Drehmomentverlauf mit 200 Nm bei 3.600 U/min sorgt für eine ansprechende Elastizität: Nur 8,2 Sekunden nimmt der Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h in Anspruch.


Obwohl beim Z4 Roadster 2.0i nur vier statt sechs Zylinder für Vortrieb sorgen, trägt der Antrieb die Handschrift von BMW. Ein vollvariabler Ventiltrieb mit stufenloser Verstellung von Ein- und Auslassnockenwelle (Vanos) sowie Valvetronic sorgen für spontanes Ansprechverhalten und eine harmonische Leistungscharakteristik. Vorbildliche Laufruhe sichern zwei Ausgleichswellen. Ein Sechsganggetriebe leitet die Kraft an die Hinterräder im Format 205/55 R16 weiter. Dabei moduliert ein sportlich sonorer Sound jeden Gangwechsel und jede Gaspedalbewegung.
{ad}
Auch was das Handling betrifft, soll sich derZ4 Roadster 2.0i auf Augenhöhe mit seinen anerkannt agilen Brüdern bewegen. Mit aufwendiger Achskinematik, weit nach hinten gerückter Sitzposition und einem extrem niedrigen Schwerpunkt verfügt der „kleine“ Z4 über all die Zutaten, die auch bei seinen höher motorisierten Modellen enormen Fahrspaß garantieren. Der geräumige, neu akzentuierte Innenraum mit Stoffverdeck und einem auf die wesentlichen Bedienelemente reduzierten Cockpit sorgt zusammen mit den sportlich konturierten Sitzen und dem Lederlenkrad dafür, dass Fahrer und Fahrzeug gleichsam verschweißen.

Der Verkaufspreis für den Z4 Roadster 2.0i beträgt in Deutschland 28.900 EUR. Die Publikumspremiere feiert der Neue auf dem Genfer Automobil Salon im März 2004. Mitte Mai sollen die ersten Fahrzeuge in Europa und Asien ausgeliefert werden.

Seit Markteinführung des BMW Z4 Roadsters Ende 2001 wurden inzwischen rund 100.000 Fahrzeuge der im Werk Spartanburg/USA produzierten Modellreihe ausgeliefert. Der Z4 Roadster 2.0i möchte nun am Erfolg seiner leistungsstärkeren Brüder anknüpfen und zur andauernden Profitabilität der Modellreihe beitragen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News

Neue BMW 5er-Reihe: Mehr Power und Allrad

Die BMW 5er-Reihe baut ihren technologischen Vorsprung weiter aus: Im BMW 523i, 525i und 530i bringt ab Frühjahr 2005 der neue, innovative Reihensechszylinder-Benzinmotor noch mehr Effizienz und Dynamik auf …

Alle Infos und Fotos: Der neue BMW M6

Mit dem neuen M6 präsentiert die BMW M GmbH das ersehnte 6er-Luxuscoupé in seiner sportlichsten Ausprägung. Damit ist das große BMW Coupé als M6 der edelste und zugleich stärkste 6er, den es je gab: fünf …

Funktionell und sportlich: Der Hamann BMW 5er Touring

Hamann ist der Inbegriff für leistungsstarke Umbauten, wenn es sich um die luxuriösen Modelle von BMW handelt. Das jüngste herausragende Beispiel ist der BMW 5er Touring. Die Hamann-Ingenieure entwickelten …

Der neue BMW M6 kommt von G-Power

Wer sich den BMW 6er schon jetzt als kraftvolle M-Version wünscht, dem kann der Tuner G-Power weiterhelfen. Der G-Power G6 5.0 Motor katapultiert den Sechser auf Basis des neuen BMW 645i in höchste …

Neues Competition-Paket für BMW M3 Coupé

Für besonders sportlich orientierte BMW M3-Fahrer bietet BMW M zum Jahreswechsel ein sogenanntes Competition-Paket an. Dank dieser neuen Zusatzausstattung, die sich nur bei einem Neuwagen bestellen lässt, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo