Nissan Juke-R: Der Super-Crossover geht mit 550 PS in Serie

, 05.05.2012


Unglaublich, aber wahr: der Nissan Juke-R geht in Serie. Brachiale 550 PS werden für den Vortrieb sorgen; denn der Motor stammt aus dem Supersportwagen GT-R, den die Japaner in den kleinen Crossover verpflanzen. Damit ist die Serienversion noch stärker als das Concept Car. Bereits im Spätsommer 2012 wollen die Japaner die ersten Modelle ausliefern.


In den kommenden vier Wochen wird Nissan die Aufträge für die streng limitierte Auflage entgegennehmen, ehe die Produktion beginnt. Bislang liegen bereits drei verbindliche Bestellungen vor, zwei davon kommen von einem hochrangigen Mitglied der Gesellschaft Dubais. Den Preis nannte Nissan nicht.

Der Juke-R profitiert vom modifizierten Antrieb und Chassis des auf 550 PS und 632 Nm erstarkten Nissan GT-R im Modelljahr 2012. Das erste Konzept basierte noch auf dem GT-R des Modelljahres 2010. Dort kam der 3,8 Liter große V6-Biturbo mit 485 PS und 588 Nm zum Einsatz und katapultierte den Entwicklungsträger in nur 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die Top-Speed lag bei 257 km/h. Die Serienversion dürfte noch einen drauflegen, da diese ein Plus von 65 PS und 44 Nm besitzt.

Neben dem mächtigen Triebwerk übernimmt der Juke-R das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Bauweise, den modifizierten Allradantrieb und die Radaufhängung vom GT-R. Alles andere ist purer Motorsport: Die Sportsitze verfügen über 5-Punkt-Sicherheitsgurte, während der Überrollkäfig die Sicherheitsstandards der FIA erfüllt und dem Fahrzeug maximale Steifigkeit für ultimative Fahrleistungen verleiht.

Ebenso bestechen die zwei existierenden Konzepte - ein Rechts- und ein Linkslenker - durch ihren verwegenen Auftritt mit ausgestellten Radhäusern, einem geteilten Heckflügel, neuen Stoßfängern und einem mächtigen Diffusor mit zwei großen, integrierten Endrohren.

Auch der Innenraum des Kompakt-Crossovers vereint die Eigenschaften des Jukes und des Hochleistungssportlers. Während der Juke-R die an einen Motorradtank erinnernde Mittelkonsole des Serienmodells beibehält, überarbeiteten die Macher die Armaturentafel, um die Anzeigen und das 7 Zoll große, individuell einstellbare LCD-Display des GT-R unterbringen zu können.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Nissan-News
Nissan Juke Shiro

Nissan Juke Shiro: Weiße Blickfänge

„Shiro“ steht im Japanischen für Weiß. Da verwundert auf den ersten Blick die dunkle Außenhaut des neuen Nissan Juke Shiro. Auf Wunsch erstrahlt das Sondermodell durchaus im exklusiven Aubergine-Ton …

Nissan GT-R von McChip-DKR/CoverEFX mit Playmate Silvia Hauten.

Nissan GT-R von McChip-DKR/CoverEFX: Ein Playmate …

Mit extremen Fahrleistungen lehrt der Nissan GT-R der etablierten Supersportwagen-Konkurrenz das Fürchten. Bereits serienmäßig leistet „Godzilla“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, in der Ur-Version aus …

Senner Nissan 350Z Roadster Kompressor

Senner Nissan 350Z Roadster: Mit Kompressor-Power zu …

Der Nissan 350Z begeistert durch seine echte Sportwagen-Performance zum vergleichsweise niedrigen Preis. Wenn Senner Tuning Hand anlegt, lässt der von 2002 bis 2009 produzierte Japaner sogar seinen …

Nissan Hi-Cross Concept

Nissan Hi-Cross Concept: Ein Blick in die japanische …

Nissan strebt eine neue Design-Ausrichtung an. Einen Ausblick dazu bietet das neue Hi-Cross Concept, die bereits mit Stilelementen künftiger Crossover-Fahrzeuge der japanischen Marke spielt, die zusätzlich …

Nissan schärfte seinen Supersportwagen GT-R gehörig nach und entwickelte ein neues Track Pack.

Nissan GT-R Track Pack: Godzilla wird zum Track-Tool

Nissan schärfte seinen Supersportwagen GT-R gehörig nach und entwickelte für „Godzilla“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, ein neues „Track Pack“. Damit erhält der 550 PS starke Japaner die DNA eines …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo