Novitec Rosso Ferrari California Race 606: Ultrasportlich im neuen Renntrimm

, 16.02.2011


Ganz im Renntrimm für die Straße präsentiert sich der neue Novitec Rosso Race 606 auf Basis des schnittigen Ferrari California. Brutale 606 PS aus einem Achtzylinder-Triebwerk mit Kompressor-Aufladung machen den Italiener 325 km/h schnell, während ein ultrasportlicher Rennanzug mit Carbon-Komponenten wie eine zweite, aerodynamische Haut tadellos passt. Seine Weltpremiere feiert der Novitec Rosso Race 606 auf dem Genfer Automobilsalon (03.03.2011 - 13.03.2011).


Herzstück des Boliden ist ein 4,3 Liter großer V8-Kompressormotor, den Novitec Rosso speziell für den Frontmotor-Sportwagen entwickelte. Das Kompressor-System besteht unter anderem aus einem mechanischen Lader, einem wassergekühlten Ladeluftkühler, einem neu konzipierten Ansaugtrakt und größeren Einspritzdüsen. Die Hightech-Komponenten werden durch eine neu kalibrierte Motorelektronik koordiniert.

Durch den Motorumbau steigt die Leistung von serienmäßigen 460 PS auf 606 PS bei 7.900 U/min. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 485 Nm auf 603 Nm bei 5.500 Touren an. Damit erreicht der Novitec Rosso Race 606 hervorragende Fahrleistungen: Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert weniger als 3,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf atemberaubende 325 km/h - in der Serie sind es „nur“ 310 km/h.

Damit das Hochleistungstriebwerk freier ausatmen kann, wird eine klappengesteuerte Hochleistungsauspuffanlage mit Sportkatalysatoren installiert. Das aus Edelstahl gefertigte Abgassystem mit vier schwarz beschichteten Endrohren erlaubt ein individuelles Sound-Design, das am Manettino des Lenkrades die Wahl zwischen einem eher diskreten Motor-Sound und einer betont sportlichen Geräuschkulisse ermöglicht.

Bei den immensen Fahrleistungen, die der modifizierte Ferrari Calfornia erreicht, ist die Aerodynamik von enormer Bedeutung. Novitec Rosso entwickelte daher im Windkanal neue Karosseriekomponenten, welche die Auftriebswerte an Vorder- und Hinterachse nachhaltig reduzieren und damit zu einer weiter optimierten Fahrstabilität bei hohem Tempo beitragen. Alle Teile des Aero-Paketes werden aus mattem Sicht-Carbon gefertigt und sind damit nicht nur besonders leicht, sondern auch extrem widerstandsfähig.

 

Front- und Heckspoiler sowie der Heckdiffusor garantieren nicht nur eine optimale aerodynamische Balance, sondern leisten zusätzlich einen entscheidenden Beitrag zur Rennoptik des Sportwagens. Weitere Akzente setzen die Macher mit den Schwellerflügeln, den seitlichen Auslässen in den vorderen Kotflügeln, den Spiegelblenden und der Heckblende. Zusätzlich werden das Mittelteil der Motorhaube, der Kühlergrill, die Dachhaut des faltbaren Hardtops und die Heckleuchtenverkleidungen komplett aus Carbon gefertigt.


Die Motorsport-Optik rundet der Veredeler durch eine matte Sicht-Carbon-Beschichtung für die dreiteiligen „Novitec Rosso NF3“-Räder ab. Um dem Boliden zu einer noch keilförmigeren Optik zu verhelfen, wurden die Räder in der Mischkombination 9 x 21 Zoll vorne und 11,5 x 22 Zoll auf der Hinterachse angefertigt. Die dazu passenden PZero Hochleistungsreifen in den Dimensionen 255/30 und 315/25 stammen von Technologiepartner und Formel-1-Ausrüster Pirelli.

Explizit auf die Rad/Reifen-Kombination stimmte Novitec Rosso neue Sportfedern ab, die den Ferrari California um ca. 35 Millimeter tieferlegen. Die Sportferdern kombiniert der Tuner mit einem hydraulischen Frontlift-System. Mit der Liftfunktion für die Vorderachse, die per Knopfdruck vom Cockpit aus aktiviert wird, kann der Fahrer die Frontpartie per Knopfdruck um 40 Millimeter anheben, um Hindernisse, wie zum Beispiel Tiefgarageneinfahrten oder Speed Bumper leichter zu bewältigen. Ab Tempo 80 senkt sich das Fahrwerk automatisch wieder in die Fahrposition ab.

Der Novitec Rosso Race 606 lässt sich auch im Innenraum umfangreich personalisieren. Dazu gehören die aus dem gleichen matten Carbon wie die Aerodynamik-Teile angefertigten Einstiegsleisten und die längeren Schaltwippen am Volant. Darüber hinaus fertigt der Veredeler exklusive oder auf optimalen Leichtbau getrimmte Innenausstattungen in jedem gewünschten Farbton. Weitere individuelle Wünsche erfüllt Novitec Rosso mit zur Außenhaut passenden Carbon-Elementen und einem griffigen Lenkrad mit Wildleder- oder Alcantara-Bezug.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

17.02.2011

Geschmäcker sind unterschiedlich ... ;) Ein Ferrari muss für mich zB Rot sein.

16.02.2011

[QUOTE=Moman;138191]Pah :heul: Ich laufe halt nicht diesen Trendfarben hinterher. Bin eher für klassische und relativ konservative Farben wie Schwarz und Grau. Wie z.B. ein DBS Volante in Grau/Grau Einfach ein Traum.[/QUOTE] Weiß ist ja wohl die klassischste aller "Farben" oder?

16.02.2011

Pah :heul: Ich laufe halt nicht diesen Trendfarben hinterher. Bin eher für klassische und relativ konservative Farben wie Schwarz und Grau. Wie z.B. ein DBS Volante in Grau/Grau Einfach ein Traum.

16.02.2011

[QUOTE=Moman;138154]Optisch gefällt er mir nicht, bis auf die Felgen. Schwarz/Weiß will mir einfach nicht gefallen.[/QUOTE] Wir wissen langsam alle, dass du keinen Geschmack hast, du brauchst es nicht immer wieder betonen :evil:

16.02.2011

Optisch gefällt er mir nicht, bis auf die Felgen. Schwarz/Weiß will mir einfach nicht gefallen.

16.02.2011

Optisch wie technisch ne glatte 1 ... absolut super gemacht Novitec! :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Novitec-News
Der kleine Fiat 500 Abarth wird bei Novitec nun zum Giftzwerg mit 212 PS.

Novitec Fiat 500 Abarth: Der kleine Giftzwerg ganz …

Der kleine Fiat 500 Abarth wird bei Novitec nun zum Giftzwerg mit 212 PS und einer breiten Palette von sportlichem Zubehör. Eine noch dynamischere Optik erhält der Abarth 500 in Kürze mit einer …

Novitec Fiat Punto Evo: Der kleine Italo mit Feuer unterm Hintern

Novitec Fiat Punto Evo: Der kleine Italo mit Feuer …

Alarmstufe Rot: Es muss nicht immer ein Abarth sein. Ab sofort bietet Novitec für den Fiat Punto Evo ein starkes Tuning-Programm an, durch das der kompakte Italiener zu einem heißen Geschoss mit Feuer unterm …

Novitec Tridente Maserati Quattroporte: Brutale Kraft mit höchster Eleganz

Novitec Tridente Maserati Quattroporte: Brutale …

Eine richtige Fahrmaschine in Form einer eleganten Luxus-Limousine - das ist der 590 PS starke Novitec Tridente Maserati Quattroporte. Darüber hinaus wertet der Edel-Tuner die Optik dezent mit einem …

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus auf die alten Tage

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus …

Edel und mächtig stark zugleich, beeindruckt seit 2004 der Ferrari 612 Scaglietti als viersitziges Coupé mit einer hohen Performance bereits ab Werk. Der V12-Motor stammt schließlich aus dem legendären Enzo. …

Novitec Rosso Ferrari California: Die neue Dopingspritze mit 606 PS

Novitec Rosso Ferrari California: Die neue …

Noch stärker und noch schneller wird der Ferrari California bei Edel-Tuner Novitec Rosso. Dank einer neuen Kompressoraufladung macht das 4,3 Liter große V8-Triebwerk einen Leistungssprung von serienmäßigen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: Das bewirken echte Renn-Gene
VW Golf GTI TCR: Das bewirken echte Renn-Gene
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum kleinen Preis
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum …
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der Fiesta-SUV
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der …
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo