Novitec Rosso Ferrari FF: Familien-Ferrari im Racing-Look

, 27.06.2012


Vier angetriebene Räder, vier Sitze, Platz für die ganze Familie und ein wuchtiger V12-Motor kennzeichnen den Ferrari FF, ein Akronym für „Ferrari Four“. Jetzt nahm Novitec Rosso den Familien-Ferrari unter seine Fittiche und verpasste dem Italiener satte 702 PS, markante Aerodynamik-Komponenten aus Sicht-Carbon, neue Schmiederäder und edle Optionen für das Interieur. Um es vorwegzunehmen: Der Novitec Rosso Ferrari FF ist jetzt 340 km/h schnell.

Optisch noch aufregender und aerodynamisch effizienter, erhielten die Karosserie-Komponenten von Novitec Rosso ihren Feinschliff im Windkanal. Die Frontspoilerlippe für den Serienstoßfänger lässt den Ferrari FF noch tiefer über dem Asphalt kauern und reduziert gleichzeitig den Auftrieb an der Vorderachse. Um eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, wertet Novitec Rosso die bereits in der Serie breite Heckpartie des Shooting Brakes mit einer Kombination aus Dach- und Heckspoiler sowie einem Diffusor auf.


In der Seitenansicht wirkt der Ferrari FF durch die dynamisch gezeichneten Seitenschweller und die Carbon-Blenden für die Seitenspiegel noch sportlicher. Ein Ansatz für die Heckschürze, schwarze Rückleuchten mit Carbon-Blenden, schwarze Seitenblinker und LED-Nebelschlussleuchten setzen ebenso Akzente wie eine Dachhaut aus Sicht-Carbon und der Carbon-Kühlergrill.

Mit Power sowie Speed geizt der FF nicht, aber Novitec Rosso möchte mehr und entwickelte einen Leistungskit, der dem 6,3 Liter großen Zwölfzylinder zu einer Kraft von 702 PS bei 8.200 Touren verhilft - ein Plus von 42 PS gegenüber der Serie. Nach dem Umbau soll der V12 noch agiler auf die Befehle des Gaspedals reagieren und bei den Fahrleistungen noch weiter zulegen.

Die höhere Abschaltdrehzahl ermöglicht mit 340 km/h eine um 5 km/h größere Höchstgeschwindigkeit. Die neuen Spurtwerte von 0 auf 100 km/h gab Novitec Rosso noch nicht an - bereits in der Serie sind es jedoch mit weniger Power nur 3,7 Sekunden.

Der Umbau besteht aus einer neu kalibirierten Motorelektronik und einem kompletten Edelstahl-Hochleistungsabgassystem, das mit einer Klappensteuerung, die sich vom Lenkrad aus bedienen lässt, erhältlich ist. Die speziell programmierten Kennfelder für die Zündung und die Einspritzung, inklusive der Drehzahlerhöhung auf 8.200 U/min, sorgen im Zusammenspiel mit der Vierrohr-Sportauspuffanlage für den Leistungssprung auf 702 PS und einen noch kernigeren Sound.


Speziell für den Ferrari FF entwickelte Novitec Rosso darüber hinaus maßgeschneiderte, besonders leichte Schmiederäder. Das NF4-Design mit fünf filigranen Doppelspeichen kommt bei dem italienischen Allradauto in einem Mix mit 21 Zoll Durchmesser vorne und 22 Zoll auf der Hinterachse zum Einsatz, um die keilförmige Optik stärker zu betonen.

Die nur 9,9 Kilogramm leichten Felgen in 9 x 21 Zoll vorne werden mit „Pirelli PZero“-Hochleistungspneus der Dimension 255/30 bestückt. Die 12 x 22 Zoll großen Hinterräder wiegen nur 13,5 Kilogramm. Mit einer Bereifung im Format 315/25 sorgen die Räder für eine optimale Traktion und sportliches Handling durch die Reduktion der ungefederten Massen. Dazu trägt der durch die Sportfedern weiter abgesenkte Fahrzeugschwerpunkt ebenfalls bei.

Um die sieben Gänge des Doppelkupplungsgetriebes des Ferrari FF noch schneller und präziser abrufen zu können, offeriert Novitec Rosso längere Carbon-Schaltwippen. Das weitere Programm für den Innenraum umfasst eine Vielzahl an Optionen von Carbon-Einstiegsleisten bis zur makellos verarbeiteten Exklusivausstattung in Leder und Alcantara in jedem gewünschten Farbton und Polsterdesign.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

07.11.2012

Ich liebe die Ungetüme von Ferrari jedoch befürchte ich ebenfalls nie einen mein eigen nennen zu können

21.08.2012

Ich mag Novitec Rosso Ferrari FF, aber es ist durchaus expencive für mich jetzt

24.07.2012

Für ernsthafte Interessenten wid Novitec sicherlich den Preis auf Anfrage nennen, der vermutlich duch persönliche Wünsche, insbesondere beim Interieur, variiieren wird. ;)

24.07.2012

warum gibt es da keinen Preis?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Graf Weckerle Ferrari 458 Italia Collection Sport

Graf Weckerle Ferrari 458 Italia: Die extravagante …

Graf Weckerle erweitert sein extravagantes Produktprogramm um die „Collection Sport“ und zeigt diese an einem Ferrari 458 Italia. Polarisierten die zum automobilen Imperialwagen umgebauten Sportwagen durch …

Ferrari 599XX Evolution

Ferrari 599XX Evo: Ein Millionen-Sportwagen unter dem Hammer

Für das pure Vergnügen auf der Rennstrecke gebaut, stellt der Ferrari 599XX Evo einen extremen Supersportwagen ohne Straßenzulassung dar, der einem kleinen Kreis vorbehalten ist. Eigens für eine Auktion …

Eric Clapton ließ sich den Ferrari SP12 EC als maßgeschneidertes Unikat bauen.

Ferrari SP12 EC: Unikat für Eric Clapton - Hommage …

Wenn Ferrari für jemanden auf Wunsch ein Einzelstück fertigt, muss es sich um eine ganz besondere Person mit dem nötigen Kleingeld handeln. Im Laufe der Jahre wuchs dem weltberühmten Gitarristen Eric Clapton …

Als Rad/Reifen-Kombination verbaut Mansory geschmiedete Felgen mit Zentralverschluss.

Mansory Ferrari 458 Spider Monaco Edition: Der …

Der Ferrari 458 Spider setzt seine Insassen auf sportlichste Weise an die Luft. Das reichte Mansory nicht und setzte sich zum Ziel, den Fahrspaß deutlich zu steigern. So verpasste der Edel-Tuner dem offenen …

Wheelsandmore Ferrari 458 Spider

Wheelsandmore Ferrari 458 Spider Perfetto: Die …

Als großer Verführer zeigt sich der Ferrari 458 Spider. Um dem heißen Italiener noch mehr Charme zu verleihen, verpasste Luxus-Tuner Wheelsandmore dem offenen Ferrari eine ganze Armada gewichtserleichtender …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo