Opel Insignia: Die Rückkehr zu alter Größe

, 19.04.2008

Neuer Name, neues Auto, neue Ära: Mit wegweisendem Design und anspruchsvoller Technik bedeutet der Insignia einen Sprung nach vorn für Opel. Die Limousine symbolisiert den Aufbruch der Marke und soll dazu einladen, Opel neu zu entdecken. Einen starken Ausdruck, fortschrittliche Technik und attraktives Design für viele erschwinglich zu machen, gibt das Styling des neuen fünfsitzigen, 4,83 Meter langen Insignias vor. Die Stufenheck- und Schrägheckvarianten des Insignias erleben ihre Weltpremiere auf der British Motor Show in London (23.07.2008 - 03.08.2008).


Der Insignia wird geprägt von einer fließenden, kraftvollen Silhouette mit coupéartig geschwungenem Dach und einer skulpturartigen, geschlossenen Form des Fahrzeugkörpers. Charakteristische Akzente setzen der prominente Kühlergrill mit dem neu gestalteten Markenemblem und die geschwungenen Linien der Scheinwerfer und Rückleuchten. Durch charakteristische Pfeilform ihrer Lichtsignatur tritt der Opel Insignia noch unverwechselbarer auf. Die markante Gestaltung setzt sich an der Seite mit einer sichelförmigen Sicke fort, die direkt hinter dem Vorderrad beginnt und sich über die gesamte Fahrzeugflanke zieht. Das verleiht dem Insignia eine muskulöse Spannung.


Sieben Motoren stehen zum Modellstart im November 2008 zur Verfügung, die alle bereits die Euro-5-Abgasnorm erfüllen und grundsätzlich mit Sechsganggetrieben gekoppelt sind - ob als Handschalter oder Automatik. Die Palette der vier Benzinaggregate reicht vom 1,6 Liter großen Vierzylinder mit 115 PS bis zum 260 PS starken V6-Turbo-Triebwerk mit 2,6 Litern Hubraum. Die drei neuen Diesel-Direkteinspritzer haben zwei Liter Hubraum und decken ein Leistungsspektrum von 110 bis 160 PS ab. In den Monaten nach dem Insignia-Start vervollständigen weitere neue Motoren das Antriebsangebot, die noch mehr Power bieten, wie zum Beispiel 2.9 V6 CDTI mit 250 PS. Außerdem wird es eine EcoFLEX-Version mit besonders günstigen CO2-Werten geben.

 

Von Beginn an bietet Opel den Insignia mit Front- und Allradantrieb an. Die proaktive, blitzschnelle Verteilung des Antriebsmoments durch das „Adaptive 4x4“-Antriebssystem sorgt nicht nur für optimale Traktion, sondern auch für Fahrstabilität und besonders dynamisches Handling. Der Insignia mit Allradantrieb verfügt über das mechatronische Fahrwerkssystem FlexRide mit adaptiver Stabilisierungstechnologie, das hilft, den Wagen auf die aktuellen Fahrbedingungen auszurichten. Außerdem kann der Fahrer Einstellungen nach seinem Geschmack auswählen. FlexRide ist auch für die frontgetriebenen Versionen erhältlich.


Die Pionierrolle und besondere Expertise von Opel in der Fahrzeug-Lichttechnik setzt sich mit der neuesten Generation des adaptiven Lichtsystems AFL beim Insignia fort. Das System bietet neun verschiedene Lichtkegel, die auf die Fahrsituation abgestimmt sind. Neu ist auch das LED-Tagfahrlicht, das gegenüber einem Beleuchtungssystem mit konventionellem Halogenlicht kaum Strom verbraucht und so die Emission von 6 Gramm CO2 pro Kilometer fast auf Null senkt.


Im Innenraum nehmen Formen und Oberflächen aus hochwertigen Materialien die Sprache des Exterieurs auf und unterstreichen die Dynamik des Fahrerlebnisses. Das Cockpit erstreckt sich über die Instrumententafel hinweg in einer geschlossenen Linienführung von Tür zu Tür und vermittelt so Fahrer und Beifahrer ein Gefühl der Geborgenheit. Dabei wird in der Formgebung das „Pfeil“-Thema erneut aufgenommen, das zukünftig in allen Opel-Modellen auftauchen soll. Auch die warme, rötliche Lichtstimmung, die das Interieur prägt, wird sich künftig in anderen Opel-Modellen finden. Besonders intensiv beschäftigte sich Opel mit der Entwicklung der Sitze, um höchste Standards bei Ergonomie, Komfort und Sicherheit zu erzielen.

23 Kommentare > Kommentar schreiben

19.04.2008

Wow! Gefällt mir! Opel kommt designtechisch wirklich langsam aus dem Loch heraus!

19.04.2008

Ja, mir auch ! Bis auf diesen komischen Bürzel am Kofferraum. Aber ich schiele ja sowieso mehr in Richtung Kombi! Brauch noch ein Zugfahrzeug für meinen Speedy ;)

20.04.2008

Na ja, ich bin immer noch skeptisch. Ansich gefällt mir der Insignia ganz gut, aber andererseits sehe ich das Probleme, dass ich dieses Design (noch?) nicht mit Opel verbinde. Ich finde der Insignia hat einfach zu viel Ähnlichkeit mit dem Mazda 6. Erstmal abwarten wie der live aussieht. [QUOTE=weiße Maus;50500] Aber ich schiele ja sowieso mehr in Richtung Kombi! Brauch noch ein Zugfahrzeug für meinen Speedy ;)[/QUOTE] Als Zugfahrzeug wird der Caravan vielleicht gut sein, aber vom Platzangebot her kann man wahrscheinlich genauso gut die Limousine nehmen. Opel will ja den Insignia Caravan als "Lifestyle-Kombi" positionieren. Ich halte das immer noch für einen Rückschritt. :schäm:

20.04.2008

Hut ab, mir gefällt er auch richtig gut. Vor allem im Innenraum. Ich bin echt mal gespannt wie er sich verkauft.

21.04.2008

Gefällt mir sehr gut, sogar mit "Bürzel" ;)

22.04.2008

Ich muss so langsam wirklich gestehen, dass sich ein "Haben-will" Effekt einstellt. Meine Meinung hat sich mittlerweile soweit geändert, dass ich staunend auf die BIlder schaue und mich frage, ob das wirklich ein Opel ist. Der Insignia-Effekt gleicht fasst schon dem Audi-Effekt. Erst gefallen mir die Autos überhaupt nicht, doch nach kurzer Zeit bin ich vollkommen überwältigt.

23.04.2008

[QUOTE=Aston Martin;50591]Ich muss so langsam wirklich gestehen, dass sich ein "Haben-will" Effekt einstellt. Meine Meinung hat sich mittlerweile soweit geändert, dass ich staunend auf die BIlder schaue und mich frage, ob das wirklich ein Opel ist. [/QUOTE] So gehts mir aber auch. Das der Insignia vom Design her so Hammer wird hätte ich nicht gedacht. Meine Befürchtungen lagen eher so wie der aktuelle Vectra. Funktionell, vernünftig, emotionslos. Quasi das gut bürgerliche Auto für Leute die von A nach B kommen wollen, ohne groß Aufsehen zu erregen. Davon ist der Insignia ja die totale Abkehr. Endlich haben sie verstanden! [IMG]http://img259.imageshack.us/img259/1209/insignia1zn7.jpg[/IMG] [IMG]http://img248.imageshack.us/img248/8439/insignia2sm1.jpg[/IMG]

04.07.2008

Bei Opel steht die London Motor Show (23.07.2008 - 03.08.2008) ganz im Zeichen einer doppelten Weltpremiere: Dort zeigt sich der neue Opel Insignia das erste Mal der Öffentlichkeit - und zwar als vier- und als fünftürige Limousine. Gab es bereits Fotos der Stufenheckvariante, veröffentlichte Opel nun Bilder des Zwillingsbruders mit Schrägheck.

[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2008/OpelInsignia6.jpg[/IMG]
Das neue Topmodell setzt auf eine ausdrucksstarke Designsprache: Beide Karosserieversionen, die sich bewusst sehr ähnlich sehen, sind gekennzeichnet durch eine fließende, kraftvolle Silhouette mit einem coupéartig abfallenden Dach. Sowohl der viertürige Stufen- wie der fünftürige Schrägheck-Insignia sind 4,830 Meter lang und haben einen Radstand von 2,737 Metern.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2008/OpelInsignia7.jpg[/IMG]
Das Heck der Schrägheckvariante unterscheidet sich nur beim ganz genauen Hinsehen durch die Fuge am Dach, bedingt durch die große Heckklappe, und den Scheibenwischer. Darüber hinaus besitzt die Stufenheckversion eine nur kaum geänderte Heckform. Benzinverbrauch, CO2-Emissionen und die Fahrdynamik profitieren von der in 650 Windkanalstunden optimierten Aerodynamik. Das Ergebnis ist ein klassenbester cw-Wert von 0,27. Sieben Triebwerke sind vom Start weg verfügbar; alle erfüllen die Euro-5-Abgasnorm und sind grundsätzlich mit Sechsganggetrieben gekoppelt.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2008/OpelInsignia8.jpg[/IMG]
Der gleichzeitige Start von Fließ- und Stufenheck erweist sich als besonders wichtig für Märkte wie Großbritannien und Frankreich, in denen die fünftürige Variante traditionell eine dominierende Rolle in der Mittelklasse spielt. Andererseits bevorzugen beispielsweise deutsche und spanische Kunden das klassische Stufenheck.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2008/OpelInsignia9.jpg[/IMG]
Die Preise des neuen Insignia für Deutschland, Österreich und die Schweiz will Opel am 22. Juli 2008 in London bekanntgegeben. Erste Autos kommen bis zum Jahresende zu den deutschen Händlern. Opel erwartet, dass sich beide Karosserievarianten europaweit etwa gleich gut verkaufen.

04.07.2008

Gefällt mir ausserordentlich gut! Freut mich, dass Opel sich optisch wirklich langsam wieder um positiven entwickelt!

04.07.2008

Das Schrägheck sieht auch nicht schlecht aus, aber es unterscheidet sich zu wenig von der Limousine. Beim Vectra konnte man noch deutlich unterscheiden. Aber liegt halt daran, dass die Insignia Limousine schon so sportlich und coupéartig gezeichnet wurde.

04.07.2008

Wirklich sehr schick, die Rückkehr zur alten Größe (:evil scheint zumindest optisch geglückt!

06.07.2008

Wow wirklich sehr gelungenes Design. Ich hoffe für Opel, dass man es nun auch noch hinbekommt das der Rest passt. Dann sehe ich nichts, was gegen einen Erfolg des Insignia sprechen würde.

08.07.2008

Ich bin auch echt gespannt auf den Moment wo ich ihn bei unserem Händler mal probesitzen darf - den oben angesprochenen "haben-will-effekt" kenne ich bei diesem Modell nur zu gut..

24.07.2008

Ich aktualisierte den Artikel mit weiteren Details, wie z. B. die Motorisierungen samt Performance-Werte. Der neue Opel Insignia wird ab 22.700 Euro erhältlich sein.

25.07.2008

[QUOTE=speedheads;54437]Ich aktualisierte den Artikel mit weiteren Details, wie z. B. die Motorisierungen samt Performance-Werte. Der neue Opel Insignia wird ab 22.700 Euro erhältlich sein.[/QUOTE] Kein schlechter Preis für so ein Auto. Vollausgestattet kostet der Top-Diesel als 5-türer knappe 39.000€. Da fangen andere Autos dieser Größe gerade erst an. Hoffentlich stimmt die Qualität. :beten:

26.07.2008

Ja man kann nur hoffen das die Qualität passt. Ich muss gestehen, dass ich kein großer Opel Fan bin. Ich bin eigentlich eher zufälligerweise schon so ziemlich jeden neuzeitlichen ^^ Opel gefahren von Corsa bis Signum. Also ist Opel eine der wenigen Marken bei der ich das aus meiner Sichtweise mit voller Überzeugung behaupten kann. Schuld daran war hauptsächlich immer der Innenraum und die Haptik. Auch das Getrieben hat mir häufig nicht gefallen. Da mir der Insignia wirklich richtig gut gefällt hoffe ich das Opel es schafft aus dem Loch raus zu kommen. Die Chancen stehen sehr gut. Schaut doch mal in die News der letzten Top Gear Sendung. (kleiner Tipp Youtube ;))

27.07.2008

Bei T-Online stand, das einige Experten meinen, das der Insignia floppt. Da er keinen Namen hat , da er ganz neu ist. Würde er Omega heißen, hätte er wenigstens einen bekannten Namen:boing:

28.07.2008

...und jeder würde an die alten Schüsseln denken. Hateen wir schonmal. Am besten wäre es wenn Opel ganz neu mit neuem Namen anfängt. So ganz ohne Image ^^.

28.07.2008

Ich denke dass Opel das schon richtig macht. Das mag beispielsweise bei Toyota von der Umbenennung des Corolla zum Auris nach hinten los gegangen sein. Aber da war es eben umgekehrt: der Corolla war der Inbegriff der Zuverlässigkeit und dann benennen sie ihn um. Wahrscheinlich fahren jetzt alle ihren Corolla so lange bis die ersten Pannenstatistiken vom Auris da sind, um sicher zu gehen dass er auch genau so gut ist... Da Opel ja genau das nicht will, dass der neue gleich als aufgeplusterter Vectra abgetan wird, halte ich es schon für richtig dem Kind nen anderen Namen zu geben.

01.08.2008

Opel hätte ja auch zu den ganz alten Namen zurückgehen können. Senator oder Admiral. Oder diese an die heutige Zeit anpassen können. Z.b. der neue Opel Bundeskanzler(in) :biglaugh:. Nein mal ganz im Ernst. Ich finde den Weg von Opel richtig. Denn die Gefahr ist nun mal wirklich gegeben, dass man einen neuen Vectra gedanklich gleich wieder in eine Schublade steckt. Bin mal gespannt wann ich den Ersten auf der Straße sehe.

07.08.2008

Ein sehr schöner Wagen :cool:

12.09.2008

Hab den Insignia heute morgen live gesehen ...fürn Opel nicht schlecht

30.09.2008

[QUOTE=BMW Power;56257] ...fürn Opel nicht schlecht[/QUOTE] Seltsames Statement, bin aber auch schon gespannt darauf den endlich mal live zu sehen, von den Daten & Bildern bisher bin ich sehr sehr positiv überrascht von der doch sehr angekratzten Marke Opel!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Opel-News
Irmscher Opel GT i40: Erlesene V8-Power für automobile Gourmets

Irmscher Opel GT i40: Erlesene V8-Power für …

Irmscher nahm die Karosserie des Opel GT, verpasste dem Roadster als erlesene Zutat den 480 PS starken 6.0-V8-Motor der Corvette und nannte das Projekt OpelGT i40. Damit avanciert der Opel GT zu einem echten …

Opel Corsa Limited Edition: Der Azubi-Traum geht in Serie

Opel Corsa Limited Edition: Der Azubi-Traum geht in Serie

Die Karosserie, Türen und Hauben in Casablancaweiß, das Dach, die Grillspange und die Leichtmetallfelgen in tiefdunklem Schwarz - der Corsa Limited Edition präsentiert sich als ein aufregender Blickfang, der …

Pontiac Solstice Coupé: Amerikanische Vorstufe zum Opel GT Coupé?

Pontiac Solstice Coupé: Amerikanische Vorstufe zum …

In den USA ist der Pontiac Solstice als Sport-Roadster ausgesprochen beliebt. Doch der Schrei nach einem Coupé war groß, so dass man die geschlossene Version erstmals auf der New York Auto Show (21.03.2008 - …

Opel Tigra TwinTop Illusion: Stahldach im Stoffdach-Look

Opel Tigra TwinTop Illusion: Stahldach im Stoffdach-Look

Opel bereichert den Tigra TwinTop mit der neuen Modellvariante „Illusion“ um eine weitere Spielart. Das elektrohydraulische Stahl-Klappdach des Zweisitzers trägt bei der Illusion-Version einen bordeauxroten …

Opel Meriva Concept: Neuer Mini-Van erhält „Selbstmordtüren“

Opel Meriva Concept: Neuer Mini-Van erhält „Selbstmordtüren“

Opel präsentiert mit dem Meriva Concept auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2008 - 16.03.2008) eine nächste Stufe der Monocab-Flexibilität - also eine Karosserielinie ohne optisch klar abgesetzten Motor- …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo