Rallye-WM: Solbeg siegt in Griechenland

, 07.06.2004

Der amtierende Weltmeister Petter Solberg (Subaru) wusste auch bei der Rallye Akropolis in Griechenland zu überzeugen und fuhr souverän seinen zweiten Saisonsieg ein. Am Ende konnte Solberg 9 Bestzeiten in insgesamt 22 Wertungsprüfungen für sich verbuchen und hatte am Ende – trotz 30 Sekunden Strafzeit aufgrund fehlender Schmutzfänger - auf den zweitplatzierten Sebastien Loeb (Citroen) 18,4 Sekunden Vorsprung. Doch Platz zwei war von Loeb und Peugeot-Fahrer Harri Rovanperä hart umkämpft. Mit einem Rückstand von 8,8 Sekunden auf Rovanperä startete Loeb in den letzten Tag der Rallye und absolvierte 4 Wertungsprüfungen mit Bestzeiten. Am Ende war Loeb 9,9 Sekunden schneller als Rovanperä, der immer wieder versuchte, zu attackieren. Sicher fuhr, ohne ein Risiko einzugehen, Ford-Pilot Francois Duval den vierten Rang ein.



Die Plätze 1 bis 10 der Rallye Akropolis:

1. Solberg / Mills (Subaru Impreza) 4:38:36,2 Stunden
2. Loeb / Elena (Citroen Xsara) + 18,4 Sekunden
3. Rovanperä / Pietiläinen (Peugeot 307) + 28,3 Sekunden
4. Duval / Prevot (Ford Focus) + 2:19,4 Minuten
5. Carlsson / Andersson (Peugeot 206) + 6:50,1 Minuten
6. Stohl / Minor (Peugeot 206) + 10:01,6 Minuten
7. Tuohino / Aho (Ford Focus) + 11:12,5 Minuten
8. Vovos (Ford Focus) + 14:07,0 Minuten
9. Warmbold / Price (Ford Focus) + 16:32,9 Minuten
10. G. Panizzi / H. Panizzi (Mitsubishi Lancer) + 19:21,4 Minuten


Aktuelle Fahrerwertung nach dem 6. WM-Lauf:*

1. Sebastien Loeb (Frankreich) im Citroen mit 43 Punkten
2. Petter Solberg (Norwegen) im Subaru mit 38 Punkten
3. Markko Märtin (Estland) im Ford mit 34 Punkten
4. Marcus Grönholm (Finnland) im Peugeot mit 24 Punkten
5. Francois Duval (Belgien) im Ford mit 19 Punkten
6. Carlos Sainz (Spanien) im Citroen mit 19 Punkten
7. Harri Rovanperä (Finnland) im Peugeot mit 10 Punkten
8. Janne Tuohino (Finnland) im Ford mit 10 Punkten
9. Mikko Hirvonen (Finnland) im Subaru mit 10 Punkten
10. Daniel Carlsson (Schweden) im Peugeot mit 6 Punkten
11. Freddy Loix (Belgien) im Peugeot mit 4 Punkten
12. Gilles Panizzi (Frankreich) im Mitsubishi mit 4 Punkten
13. Manfred Stohl (Österreich) im Peugeot mit 3 Punkten
14. Henning Solberg (Norwegen) im Peugeot mit 3 Punkten
15. Jussi Välimäki (Finnland) im Hyundai mit 2 Punkten
16. Alastair Ginley (Großbritannien) mit 2 Punkten
17. Olivier Burri (Schweiz) im Subaru mit 1 Punkt
18. Miguel Campos (Portugal) im Peugeot mit 1 Punkt
19. Ari Vovos (Griechenland) im Ford mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]


Aktuelle Konstrukteurswertung nach dem 6. WM-Lauf:*

1. Citroen mit 65 Punkten
2. Ford mit 60 Punkten
3. Subaru mit 50 Punkten
4. Peugeot mit 39 Punkten
5. Mitsubishi mit 9 Punkten

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News

Mit Jaguar durch die "Grüne Hölle" beim 24h-Rennen

Jaguar schickt den Jaguar S-TYPE 2.7 L Twin Turbo Diesel mit der Nummer 77 am 12. und 13. Juni 2004 zum "32. Internationalen ADAC-24-Stunden-Rennen" auf dem Nürburgring und der Nordschleife an den Start. …

Formel 1: Doppelsieg für Ferrari auf dem Nürburgring

Der Nürburgring war fest in der Hand der Scuderia: Michael Schumacher gewann souverän und Rubens Barrichello machte den Ferrari-Doppelsieg perfekt. Den dritten Platz belegte Jenson Button von BAR-Honda. …

Schnelle Gangwechsel durch B&B

B&B bietet für die Freunde von schnelleren Schaltvorgängen eine Schaltwegverkürzung an. Mit Hilfe eines speziellen Präzisions-Umlenksystems verkürzt sich der Schaltweg um bis zu 45%. Dadurch wird ein …

Formel 1: Trulli triumphiert in Monaco

Das prestigeträchtige Rennen in Monaco bot zahlreiche spektakuläre und turbulente Vorfälle: ein Startabbruch, zwei Safety-Car-Phasen und Positionswechsel durch Boxenstopps. Jarno Trulli feierte dabei den …

DTM-Rennen noch 2004 in China

Tourenwagen-Fans dürfen sich auf ein ganz besonderes Ereignis freuen: Am 17. und 18. Juli 2004 gibt die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ein Gastspiel im Herzen der chinesischen Metropole Shanghai, das …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo