Renault Espace 2012: Großraum-Van zeigt sein neues Gesicht

, 10.07.2012


Ab sofort ist der Renault Espace mit einer neuen Optik, bis zu 19 Prozent geringerem Verbrauch und einer optimierten Ausstattung bestellbar - der Einstiegspreis liegt dennoch unverändert bei 32.440 Euro. Kennzeichen der jüngsten Modellgeneration des Großraum-Vans stellt das neue Renault-Markengesicht mit dem großen, prominent platzierten Markenlogo dar. Nach dem Twingo und dem Elektro-Zweisitzer Twizy ist der Espace das dritte Serienmodell mit dem neuen Renault-Markengesicht.


Damit das chromfarbene Emblem noch plastischer hervortritt, befindet es sich vor dem Hintergrund einer schwarzen, quer über die Frontpartie verlaufenden Blende, welche die Scheinwerfer elegant miteinander verbindet. Mit einem neuen Design präsentieren sich beim Espace außerdem der Stoßfänger und der breite, von markanten Längsrippen geprägte Lufteinlass in der Frontschürze. Darüber hinaus erhält der Großraum-Van im Rahmen der Modellpflege schwarze Scheinwerfermasken und neue 17-Zoll-Leichtmetallräder.

Vier Antriebsvarianten mit optimierter Effizienz

In allen vier Motorisierungen weist der überarbeitete Espace niedrigere Verbrauchs- und Emissionswerte auf als der Vorgänger. Der 194 km/h schnelle Diesel dCi 150 mit 150 PS benötigt im Durchschnitt 5,7 Liter pro 100 Kilometer, ergo 12 Prozent weniger Kraftstoff als zuvor. Im gleichen Maße sinken die CO2-Emissionen auf 150 g/km.

Bei der Motorisierung dCi 175 mit 173 PS und einer Top-Speed von 204 km/h, in der sich der Espace ebenfalls im Mittel mit 5,7 Litern Diesel pro 100 Kilometer begnügt, gehen der kombinierte Verbrauch und der CO2-Ausstoß (150 g/km) sogar um 19 Prozent zurück. Der 198 km/h flotte Espace dCi 175 Automatik glänzt mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,4 Litern Diesel pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 169 g/km. Das entspricht jeweils 11 Prozent weniger als beim Vorgänger.

Auch die 205 km/h schnelle Benzinvariante TCe 170 mit 170 PS kommt in der neuen Espace-Generation mit weniger Kraftstoff aus. Der Verbrauch und die CO2-Emissionen sinken um jeweils drei Prozent auf 8,5 Liter pro 100 Kilometer bzw. 198 Gramm pro Kilometer.

Effizienzsteigerung: Umfangreiches Technikpaket für Dieselmotoren

Renault erreicht die Effizienzsteigerung bei den Diesel-Aggregaten durch das serienmäßige Energy-Smart-Management (ESM) zur Rückgewinnung der Bewegungsenergie beim Bremsen. Zum serienmäßigen Technikpaket zählen außerdem eine stufenlos variable Ölpumpe, eine gekühlte Niederdruck-Abgasrückführung und das Thermomanagement, durch das die Motoren schnell auf Betriebstemperatur kommen.


Als weitere effizienzsteigernde Maßnahmen erhält der Espace eine modifizierte elektrohydraulische Servolenkung und neue rollwiderstandsoptimierte Reifen. Darüber hinaus verbessert eine neue Unterbodenverkleidung den Luftwiderstandsbeiwert (CW-Wert).

Celsium und Edition 25th: Noch mehr Komfort ab Werk

Das Ausstattungsniveau „Celsium“ verfügt jetzt serienmäßig über den Licht- und Regensensor. Hinzu kommen eine Klimaautomatik, eine Stoff-/Textilleder-Polsterung, Nebelscheinwerfer, ein 4x30-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie das Navigationssystem „Carminat TomTom 2.0 Live“. Ebenfalls ab Werk an Bord befinden sich der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem „Keycard Handsfree“ und hinten eine akustische Einparkhilfe.

In der „Edition 25th“ lässt sich die serienmäßige Klimaautomatik nun auch für den Fond separat regulieren. Ebenfalls neu zur Serienausstattung gehören vorne eine Einparkhilfe, die Funktion „Plug & Music“ zur Soundwiedergabe von externen Audioträgern und die Europakarte für das „Carminat TomTom 2.0 Live“-System. Darüber hinaus zeichnet sich die „Edition 25th“ durch Bi-Xenonscheinwerfer, ein Panorama-Glasschiebedach und den DVD-DiVX-Player mit zwei in den vorderen Kopfstützen integrierten Farbbildschirmen für die Fondpassagiere aus. Zwei Infrarot-Kopfhörer ermöglichen den ungestörten Filmgenuss.

Initiale: Top-Ausstattung Initiale mit neuen Serien-Features

Neu bei der Top-Version „Initiale“ ist die serienmäßige Rückfahrkamera, die das Geschehen hinter dem Fahrzeug zeigt. Das scharfe Bild erscheint im Navigations-Display und erleichtert das Einparken sogar unter engsten Platzverhältnissen. Weitere Neuheiten ab Werk stellen der Instrumententräger und die Türinnenverkleidungen mit weiß abgesetzten Ziernähten sowie die Metallic-Lackierung und Armlehnen an allen Sitzen dar.

Darüber hinaus verfügt der Renault Espace Initiale serienmäßig über eine Reifendruckkontrolle und sechs Sonnenjalousien. Die Vorder- und die Rücksitze sind mit Leder in Beige oder Anthrazit gepolstert. Darüber hinaus lassen sich die Vordersitze zusätzlich elektrisch einstellen und beheizen. Hinzu kommt eine Memory-Funktion für den Fahrersitz und die Außenspiegel. Ein separat zu öffnendes Heckklappenfenster und ein automatisch abblendender Innenrückspiegel runden die Maßnahmen ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Clio 2012 - 4. Generation

Renault Clio 2012: Jung und wild - die 4. Generation kommt

Im November 2012 soll der neue Renault Clio als Schrittmacher im Kleinwagen-Segment durchstarten. Die nunmehr 4. Generation des französischen Bestsellers besitzt hocheffiziente Motoren, eine Top-Ausstattung …

Für nur 9.990 Euro bringt Renault den Clio GPS auf den Markt.

Renault Clio GPS: Limitierter Kampfpreis mit 9.990 Euro

Für nur 9.990 Euro bringt Renault ein neues Sondermodell auf den Markt: Der auf nur 2.000 Exemplare limitierte Renault Clio GPS ist deutlich günstiger als die Basis-Version und dennoch umfangreicher …

Die markant gestaltete Front mit Schwarz hinterlegten Hauptscheinwerfern fällt sofort ins Auge.

Renault Twingo RS Red Bull Racing: Kraftzwerg im …

Von einem Renault-Motor befeuert, holte Sebastian Vettel 2011 mit Red Bull Racing souverän den Formel-1-Weltmeistertitel, während für Renault die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft heraussprang. Grund genug für …

Renault Alpine A110-50 Concept

Renault Alpine A110-50: Legende kehrt als …

Renault lässt die legendäre Alpine A110 wieder aufleben, einem reinrassigen Sportler, der im Motorsport außerordentlich erfolgreich war und unter anderem 1971 die internationale Markenmeisterschaft und 1973 …

Renault und Nissan kaufen Mehrheit an Lada

Renault und Nissan kaufen Mehrheit an Lada

Lada ist der größte russische Autohersteller und soll von der Renault-Nissan-Allianz übernommen werden, um die Modellpalette zu modernisieren, zu erweitern und den Technologietransfer zu beschleunigen. Für …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo